Werbung

Für eine optimale Anlageneffizienz

Was es bei der Planung von Wärmepumpenanlagen zu beachten gilt

Wenn die Wärmepumpe weder optisch noch lärm- oder effizienztechnisch negativ auffällt, dann haben Planer und Installateur alles richtig gemacht. Bild: BWP

Es gibt zahlreiche Einflussgrößen auf die Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpe und nicht alle davon sind auf die Qualität der Installation zurückzuführen. Das ändert aber an der Bedeutung einer korrekten Planung und Installation nichts. Bild: BWP

Wenn der Warmwasserspeicher eine zu kleine Wärmeübertragungsfläche hat und dadurch nicht genügend Wärme von der Wärmepumpe abnehmen kann, beginnt diese zu takten. Bild: Glen Dimplex / BWP

Die VDI-Richtlinie 4645 beinhaltet Standard-Hydrauliken zu Wärmepumpen-Anlagen. Bild: BWP

Die Installation einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ist nicht nur verbunden mit der Frage nach technischer Effizienz. Die Frage des richtigen Aufstellorts aus Schallschutzgründen ist genauso wichtig. Bild: BWP

 

Im Gegensatz zu konventionellen Gas- und Ölheizungen, die viel verzeihen, führt eine falsche Dimensionierung bei Wärme­pumpen-anlagen oder -komponenten zu unzureichender Heizleistung oder sogar Fehlfunktionen. Die Wärmepumpe heizt auf niedrigem Temperatur-Niveau und damit besonders effizient, reagiert deshalb dafür aber sensibler auf Fehler. Der Beitrag zeigt, worauf ­Heizungsbauer und Planer achten sollten.

Artikel weiterlesen auf IKZ-select (BASIC-Inhalt, kostenfrei nach Registrierung)

 

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: