Werbung

Mobiheat: Durchgängiger Baufortschritt

Die Dreßler Bau GmbH aus Aschaffenburg erstellte im Auftrag des Investors das 16-geschossige Bürohochhaus. Damit sowohl der vorgegebene Bauzeitenplan von Januar 2016 bis zur Übergabe im Januar 2018 als auch der Umzugstermin eingehalten werden konnte, wurde der Neubau von Oktober 2016 bis April 2017 mit ­einer mobilen Heizzentrale von „mobi­heat“ temperiert.

Die künftige Bürozentrale von L‘Oréal in Düsseldorf, gebaut nach den Plänen der HPP Architekten GmbH aus Düsseldorf. Bild: Mobiheat

Die gemietete, mobile Heizanlage der Produktlinie Orange, im Stahlcontainer mit 2 MW Leistung. Bild: Mobiheat

Lufterhitzer und Unterverteilungen wurden so montiert, dass die Ausbaugewerke fast ungehindert ausgeführt werden konnten. Bild: Mobiheat

 

Um eine durchgängige Innentemperatur zwischen 12 bis 15°C zu erzielen, ermittelte das projektverantwortliche Fachplanungsbüro, TGA Romberg aus Erkrath, einen Wärmebedarf von 2 MW. Auf dieser Basis lieferte mobiheat die komplette Heizzentrale zur Baustelle. Damit die Heizzentrale autark betrieben werden konnte, bestand sie aus einer Containerheizzentrale mit 2 MW Leis­tung, einem Heizöltank mit 10 000 l Volumen und 45 mobilen Lufterhitzern des Typs „MHL50“. Die Lufterhitzer wurden über Vor- und Rücklaufleitungen mit der Heizzentrale verbunden.
Die Baustelle erforderte zwei weitere Besonderheiten. Einerseits kam die mobile Heizzentrale zum Einsatz, noch bevor die Verrohrung zur Bauteilflächentemperierung installiert war. Und die Glasfassade hing bereits, was die Zuführung der Schlauchleitungen von außen verhinderte. Damit alle Ausbaugewerke wie der Einbau des Fließestrichs, die Trocken­bau- und Malerarbeiten ungehindert ausgeführt werden konnten, wurden die Lufterhitzer und die Schlauchverteiler unterhalb der Decke montiert. So unterstützte die Baustellenbeheizung auch die stetige Entfeuchtung und verbesserte den gesamten Trocknungsverlauf der Innen- und Ausbauarbeiten.

Mobiheat GmbH, Marquardtstr. 8, 86316 Friedberg, Tel.: 0821 71011-0, Fax: -900, info@mobiheat.de, www.mobiheat.de

 

 

 


Artikel teilen: