Werbung

Geballte Ladung: Die Fachmesse SHK Essen, Schaufenster der Branche, verspricht umfassende Information und Beratungsleistungen für die Fachbesucher

Die SHK Essen, Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien, findet in diesem Jahr vom 7. bis 10. März in der Messe Essen statt. Rund 580 Aussteller aus 12 Ländern gewähren einen umfangreichen Marktüberblick über die neuesten technischen Entwicklungen und deren Anwendungen. Mit dabei sind Hersteller aus aller Welt – darunter Beteiligungen aus der Türkei, der Ukraine und Tschechien. Sonderschauen zu Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung sowie ein TGA-Planerforum ergänzen das breite Informationsangebot. Am ersten Messetag findet darüber hinaus erneut der BeNeLux-Tag statt. Besuchern wie Ausstellern bietet dieser Aktionstag eine gute Möglichkeit, grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen.

Der SHK-Nachwuchs findet vor allem an praktischen Demonstrationen gefallen. Ganz nach dem Motto: greifen und begreifen.

Immer ein Hingucker: Ansprechende und zeitgemäße Sanitärtechnik.

Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter wieder volle Messehallen.

Ebenfalls immer stark frequentiert: der Messebereich Werkzeuge und Maschinen.

 

Die Gesellschaft verändert sich und mit ihr die Bedürfnisse der Menschen im täglichen Leben. Bezogen auf den modernen Haus- und Wohnungsbau sind heute Konzepte erfolgreich, die den Mensch in den Mittelpunkt stellen und seinen Anspruch auf persönlichen Stil berücksichtigen. So verlangen beispielsweise Kunden immer häufiger nach bodenbündigen Duschen, benutzerfreundlichen Waschtischen und Armaturen, die nicht nur schön aussehen, sondern auch für jede Generation – ob jung oder alt – optimale Nutzungsbedingungen im Bad schaffen. Flexible Installationstechnik – versteckt hinter der Wand – erleichtert eventuell notwendige Umbauten: Armaturen können jederzeit montiert oder später unkompliziert nachgerüstet werden, und wandhängende Toiletten oder Waschtische lassen sich auf die erforderliche Höhe des Nutzers anpassen. Die Zusammenlegung unterschiedlicher Bereiche wie Bad und Schlafraum fordert den kreativen Badplaner und verlangt nach neuen, innovativen Lösungen. Die deutsche Sanitärindustrie trägt dieser Entwicklung Rechnung und präsentiert anlässlich der SHK Essen neue Produkte und Systeme, differenzierte Designs und funktionale Optionen für das Bad als Wohlfühl- und Wohnraum. Daneben wird eine breite Auswahl an modernen, hygienischen Installationssystemen und -komponenten gezeigt. Denn gerade die Technik hinter der Wand hat angesichts der neuen Trinkwasserverordnung an Bedeutung gewonnen.
Ebenfalls ein Thema auf der SHK Essen: das europäische Produkt-Klassifizierungssystem WELL (Water Efficiency Label), das im März letzten Jahres eingeführt wurde. Analog zu Kühlschränken oder Waschmaschinen können Hersteller Armaturen, Spülsysteme und Zubehörteile damit nach ihrer Wassereffizienz entsprechend klassifizieren lassen. Damit bietet die Sanitärindustrie dem Verbraucher eine Orientierungshilfe für eine ressourcenschonende Kaufentscheidung.

Sonderschau Kraft-Wärme-Kopplung
Thema Heiztechnik: Experten sind sich einig, dass die Gegenwart der modernen Öl- und Gas-Brennwerttechnik gehört. Dabei sprechen die Zahlen für sich: Mindes­tens jeder zweite eingebaute Wärmeerzeuger in Deutschland ist ein Öl- oder Gas-Brennwertgerät. Das Potenzial ist enorm: Knapp 3 Millionen Heizkessel in Deutschland sind älter als 20 Jahre. Ein Grund, warum in den kommenden Jahren mit guten Auftragschancen gerechnet wird. Stark nachgefragt sind auch die Kombination aus modernem Heizkessel und Erneuerbaren Energien. Lukrative Ergänzungen sind u.a. Solarthermie, Wärmepumpen, Biomasse und Pelletheizungen. Wie sich die unterschiedlichen Technologien sinnvoll kombinieren lassen, zeigen die Aussteller in Essen. Dem noch jungen Marktfeld der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) widmet die SHK Essen sogar einen eigenen Ausstellungsbereich, der über Technologien im Leistungsspektrum von 1 bis 5 kW informiert. Einen weiteren Fokus richtet die Branchenveranstaltung auf die kontrollierte Raumlüftung, die einen erheblichen Beitrag zum gesunden Klima in Gebäuden leisten kann. Intelligente Lösungen zur kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL), optional kombiniert mit der Möglichkeit zur effizienten Wärmerückgewinnung, werden ebenso gezeigt wie energieeffiziente Klimatechnik, kombiniert mit Erneuerbaren Energien, beispielsweise durch solargestützte Klimasysteme.

Zukunftstrends und Potenziale hocheffizienter Gebäudetechnik
Zu diesem Thema wird der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) eine Sonderschau präsentieren. Inhaltlicher Schwerpunkt wird die Darstellung neuer technologischer Entwicklungen im Wärmemarkt sein. In einer branchen­übergreifenden Ausstellung werden Zukunftstrends und die Potenziale hocheffizienter Gebäudetechnik gezeigt. Dabei werden neben moderner Brennwerttechnik unter anderem auch Technologien wie Wärmepumpen, Mini- und Mikro-KWK-Anlagen und Solarthermie thematisiert. An realisierten Modernisierungsbeispielen wird erläutert, wie schon heute eine nachhaltige und ressourcenschonende Wärmeerzeugung der Zukunft durch verbesserte Effizienz und den Einsatz von Erneuerbaren Energien umgesetzt werden kann.

Expertenwissen auf den Punkt gebracht
Planern, Architekten und Sachverständigen bietet das Planungsforum auf dem Stand des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima NRW in Halle 2 Stand 400 Know-how verpackt in Kurz-Vorträgen namhafter Referenten. Die Zuhörer profitieren von Expertenwissen zu den Themen „Konsequenzen aus der Trinkwasserverordnung 2011“, „Mini- und Mikro-KWK-Technologie“, „Das Lüftungskonzept als Chance in der Kundenberatung“ oder „Neues aus dem Bereich Erneuerbare Energien“. Die jeweils 15-minütigen Fachvorträge beginnen morgens um 10.30 Uhr. Der letzte Vortrag schließt um 12 Uhr.

SHK-App und Online-Buchungssystem
Unter www.shkessen.de bietet die SHK Essen eine Serviceplattform mit Informationen zu Ausstellern, Aktionen und inhaltlichen Schwerpunkten. Unter der Rubrik „Impressionen“ finden Interessierte umfangreiches Fotomaterial zu den verschiedenen Ausstellungsbereichen. Die Mediathek zeigt einen Imagefilm, der das Messegeschehen beleuchtet. Zahlreiche nützliche Links – etwa mit Tipps zur Essener Gastro-Szene – ergänzen das Angebot. Ein weiteres Plus: Ein Hallenplan steht zum Download bereit und bietet erste Orientierung.
Kostenlos können sich Besucher die SHK-App im App-Store herunterladen. Sie bietet einen aktuellen Überblick über Aussteller und Hallenbelegungen. Besucher können sich so auch über Aktionen informieren und den QR-Code Reader nutzen.
Als weiteren Service können Besucher ihre Eintrittskarten online bestellen und so den mitunter langen Warteschlangen an der Kasse entgehen. Unterwegs können Interessierte mit der SHK-App auf die jeweils relevanten Fakten in Echtzeit zugreifen. Die Informationen ergänzen den bewährten Messekatalog, der auch in diesem Jahr in gedruckter Form erscheint.

Den Geländeplan und Infos zur Fachmesse finden Sie als PDF im Anhang.



www.shkessen.de

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: