Werbung

Fränkische Rohrwerke: Neuer Flachverteiler aus Kunststoff

Mit dem Flachverteiler „profi-air 6-fach“ aus Kunststoff bietet Fränkische eine Lösung zur Installation in Beton. Für Ortbetondecken hat der Hersteller ein Befestigungssystem entwickelt: Dort lässt sich der Flachverteiler mit dem Betonschalungsdeckel DN160 anbringen.

Je nach Einbausituation können Installateure den neuen Flachverteiler mit drei Rohrvarianten (Ovalkanal, ISO- oder Metallrohr) an das Lüftungsgerät anbinden. Bild: Fränkische

 

Wird der Flachverteiler mit dem Ovalkanal in der Ortbeton- oder Filigrandecke verbaut, sind laut Hersteller nur zwei runde, plane Deckel sichtbar. Der Flachverteiler hat sechs Ausgänge für Lüftungsrohre. Durch die Erweiterung mit einem zweiten Verteiler sind zwölf Anschlüsse möglich. Das System ist ohne Demontage des Anbindungssystems über einen der drei abnehmbaren Revisionsdeckel DN160 zugänglich – etwa zum Inspizieren, Reinigen oder zur Installation von Luftregulierelementen.
Ein neues Element in der überarbeiteten „profi-air classic“-Anschlusskupplung ist die integrierte Dichtung. Sie verbindet die Kupplung luftdicht mit dem Bauteil und verschließt den Verteiler für die Installation in Beton. Die Verrastung verhindert laut Fränkische, dass die Kupplung überdreht. Mit einem Anschlussstopfen lassen sich die sechs Abgänge des Flachverteilers per Bajonett-Verschraubung öffnen und verschließen. Die Anschlusskupplung ist auch mit dem „Verteiler plus“ aus Metall kompatibel.

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Hellinger Str. 1, 97486 Königsberg/Bayern, Tel.: 09525 88-0, info@fraenkische.de, www.fraenkische.de

 

 

 


Artikel teilen: