Werbung

Daikin: Verbundkälteanlage für kleine Anwendungen

Seit Oktober 2017 ist die „Mini-ZEAS“ von Daikin auf dem Markt. Sie schließt eine Lücke in der Gewerbekälte: Restaurants, Bäckereien, Supermärkte oder Tankstellen mit geringem Kältebedarf können so von den Vorteilen der bewährten VRV-Technologie für die Normalkühlung profitieren.

Bild: Daikin Airconditioning

 

„Das Gerät trägt dazu bei, eine optimale Lagerung von Lebensmitteln sicherzustellen, indem eine genaue Temperaturregelung überall dort gewährleistet wird, wo kleinere Kühlkapazitäten erforderlich sind“, erklärt das Unternehmen. Erhältlich sind die Modelle mit einer Leistung von 3 PS mit 5,9 kW oder 4 PS mit 8,4 kW Mit einem Schallpegel von 31 dB(A) in 10 m Entfernung ist eine Aufstellung laut Hersteller auch in lärmsensitiven Bereichen wie Wohngebieten möglich.
Die „Mini-ZEAS“ basiert auf der Technologie der Daikin „ZEAS“. So ist auch die kleinere Ausführung mit dem Kältemittel R-410A befüllt. Bei Außentemperaturen von -20 bis 43°C erreicht das Gerät Verdampfungstemperaturen von -20 bis 5°C. Angeliefert wird es klemmenfertig sowie vorbefüllt mit Kältemittel.

Daikin Airconditioning Germany GmbH, Inselkammerstr. 2, 82008 Unterhaching,
Tel.: 089 74427-0, Fax: -299, info@daikin.de, www.daikin.de

 

 

 


Artikel teilen: