Werbung

Future Carbon: Eine Farbe zum Heizen

Future Carbon hat mit „Carbo e-Therm“ eine Heizfarbe auf den Markt gebracht, die sich „so einfach auf die Wand auftragen lässt wie handelsübliche Farbe“. Aufgrund der Zusammensetzung ist sie elektrisch leitfähig, sodass sie bei einer Spannung von 24 V eine Leistung von bis zu 300 W abgibt.

Wärmebildaufnahme der beheizbaren Wandfarbe. Bild: Future Carbon

Der Farbauftrag sollte an mobiliarfreien Flächen erfolgen. Bild: Future Carbon

 

Die Leistung bezieht sich auf die vom Unternehmen festgelegte Geometrie von 80 x 150 cm. Die Anzahl der Flächen richtet sich nach dem Wärmebedarf des Raumes, wobei „Carbo e-Therm“ ausdrücklich nicht die Warmwasserheizung ersetzt. Ihren bevorzugten Einsatzbereich sieht Future Carbon in Niedrigenergiehäusern.
Nach eigenen Aussagen handelt es sich um die einzige beheizbare Wandfarbe, die als Komplett­sys­tem angeboten wird. Darin sind alle Komponenten zur Inbetriebnahme enthalten – von der Farbwalze bis hin zum Netzteil und dem Thermostat. Wie „Carbo e-Therm“ aufzutragen und zu installieren ist, vermittelt ein Grundkurs, dessen Teilnahme verpflichtend ist. Derzeit wird die beheizbare Farbe direkt von Future Carbon vertrieben, möglicherweise demnächst über den Fachhandel.

Future Carbon GmbH, Ritter-von-Eitzenberger-Str. 24, 95448 Bayreuth, Tel.: 0921 507388-0, Fax: -99, info@future-carbon.de, www.future-carbon.de

 

 

 


Artikel teilen: