Werbung

EQtherm: Wärmepumpe mit PV-Strom­management

Mit „E-Smart“ stellt das Unternehmen EQtherm eine Erweiterung der Inverter-Wärmepumpen „EQ“ für das PV-Strommanagement im Einfamilienhaus vor. Sie koordiniert den Verbrauch des selbst erzeugten PV-Stroms für die Wärmepumpe und andere Verbraucher im Gebäude. Die „E-Smart“-Technologie wirkt dabei als Schaltzentrale zwischen Wärmepumpe, Photovoltaik, Batteriespeicher, Ladestationen für Elektromobilität und der Strom-Einspeisung in das Versorgungsnetz (Smart Grid).

„E-Smart“ lässt sich mit allen Wärmepumpen von EQtherm verbinden. Der Energiemanager handelt nach diesen Prioritäten: 1. Hausverbrauch, inkl. Wärmepumpen-Standardbetrieb; 2. Batteriespeicher; 3. Wärmepumpe im Überschussbetrieb; 4. Warmwasserspeicher; 5. Heizkreise; 6.E-Mobilität; 7.Modulierender Elektro-Heizstab für die Trinkwassererwärmung; Bild: EQtherm

„E-Smart“: Laut EQtherm steigt der Nutzungs­grad bei selbst erzeugtem PV-Strom signifikant mit der Möglichkeit, thermische Energie zu speichern. Bild: EQtherm

 

Der Regler erkennt den jeweiligen Bedarf der primären Verbraucher. Auf diese Weise versorgt das System die Wärmepumpe für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung ebenso wie Lichtquellen und Elektrogeräte oder Batteriespeicher, Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos. In den Sommermonaten kann der PV-Strom auch für die aktive Kühlfunktion der Luft/Wasser-Wärmepumpe genutzt werden. „Damit kann die PV-Energie bei Sonnenschein optimal ausgenutzt werden, während gespeicherte Energie zeitversetzt zum Abruf bereitsteht“, erklärt EQtherm. Die Handhabung von „E-Smart“ erfolgt u.a. über Smartphone oder Tablet, indem die Systemparameter eingesehen und Veränderungen an den Einstellungen vorgenommen werden können.
Alle Bauteile im Sortiment des „E-Smart“, z.B. Wechselrichter, Batteriespeicher, Ladestationen, Ohm-Pilot oder Stromzähler, verfügen über eine RS485-Schnittstelle für das Kommunikationsprotokoll „Modbus TCP”. Für den Anbieter EQtherm gilt das als eine wesentliche Voraussetzung für die Integration bereits vorhandener Komponenten ins System.

EQtherm GmbH, Am Kohlenweg 6, 56307 Dürrholz-Daufenbach, Tel.: 02684 95632-0, Fax: -10, info@eqtherm.de, www.eqtherm.de

 

 

 


Artikel teilen: