Werbung

TECE: WC-Modul mit integrierter Hygiene­spülung

Als Erweiterung der „TECEprofil“-Familie stellt TECE ein WC-Modul mit integrierter Hygiene­spülung vor. Die Hygienespülung vermeidet Stagnationen im Kalt- und Warmwassernetz bei „nicht bestimmungsgemäßem Betrieb“, beispielsweise bei einer mehrtägigen Nutzungsunterbrechung. Das Spülwasser wird über den Spülkasten entsorgt. Ein Vorteil aus Sicht von TECE: „Weil die elektronische Steuereinheit in den Universalspülkasten integriert ist, werden zusätzliche Rohrwege und eine weitere sichtbare Revisionsöffnung vermieden. Dementsprechend verringert sich auch der Installationsaufwand.“ Die Revision der Steuereinheit erfolgt über die Öffnung im Spülkasten für die Betätigungsplatte.

Das WC-Modul mit Hygienespülung wird als letzter Verbraucher in eine durchgeschliffene ­Reiheninstallation eingebunden. Bild: TECE

Das „TECEprofil“-WC-Modul mit integrierter Hygienespülung verhindert Stagnationen sowohl im Kalt- als auch im Warmwassernetz. Bild: TECE

 

Das WC-Modul „TECEprofil“ hat eine Bauhöhe von 1120 mm. Es eignet sich zur Befestigung an „TECEprofil“-Profilrohren, für den Einbau in Metall- und Holzständerwänden oder als Einzelmodul zur Aufstellung vor Wänden.

Tece GmbH, Hollefeldstr. 57, 48282 Emsdetten, Tel.: 02572 928-0, Fax: -124, info@tece.de, www.tece.de

 

 

 


Artikel teilen: