Werbung

Roth: Hygienisch einwandfreie Trinkwasserinstallation

Im Segment der Trinkwasserinstallation bietet der Gebäudetechnik-Spezialist Roth Rohr-Installationssysteme bis zur Dimension 63 mm an. Sie seien für alle Trink­wasser­qualitäten einsetzbar, heißt es. Das komplette Installationssystem beinhaltet das Mehr­schicht­verbundrohr „Alu-Laserplus“, Kunststoff-Fittings und Metall-Fittings.

Zur Verbindung von Rohr und Fitting wird gepresst. Neben einem sichtbaren und fühlbaren Pressbild bieten die Fittings mit „PressCheck“ einen wei­teren Sicherheitsaspekt: eine Zwangs­undichtigkeit im unverpressten Zustand. Bild: Roth Werke

Beispiel für eine Trinkwasser-Installation mit Rohr und Fittings von Roth. Bild: Roth Werke

 

 Das stumpf lasergeschweißte Aluminium-Rohr ist laut Roth formstabil im Betriebszustand und bei der Verarbeitung, etwa bei der Ausführung von Biegeradien. Kern des „Alu-Laserplus“-Rohres ist ein Polyethylen-Basisrohr „mit erhöhter Temperaturbeständigkeit“. Es trage entscheidend zur Stabilität des Rohraufbaus bei. Die zwei adhäsiven Polymerschichten verbinden das Basisrohr mit der Aluminiumschicht und sie wiederum mit der außenliegenden Polyethylen-Schutzschicht. Mit der Brandschutzrohrschale „Conlit 150 U“ von Rockwool wird die Feuer­wider­standsklasse EI 90 erreicht.
Bei den Fittings hebt Roth die Kunststoff-Fittings aus Polyphenylsulfon (PPSU) mit zwei Dicht­ringen hervor. Bei „schlanker und kompakter Bauweise“ sei ein Höchstmaß an mechanischer Festigkeit gegeben und erlaube eine bequeme Verarbeitung – insbesondere in engen und verwinkelten Ein­bau­situationen. Dazu trage auch die Rohrhaltenase bei. Die Kontur des Fitting-Grund­körpers verhindere zu­dem ein Ver­rutschen des auf­gesteck­ten Rohres. Diese Gegeben­heiten sind nach Meinung von Roth verantwortlich dafür, kom­fortable und zügige Ver­pressungen besonders in ver­tikalen Leitungssträngen durch­führen zu können. Über Sicht­fenster in der Edelstahl-Press­hülse ist eine optische Kon­trolle der richtigen Rohr­position möglich.

Roth Werke GmbH, Am Seerain 2, 35232 Dautphetal, Tel.: 06466 922-0, Fax: -100, service@roth-werke.de, www.roth-werke.de

 

 

 


Artikel teilen: