Werbung

Murodesign: Badgestaltung: Wenn es „Klick“ macht

Den Look des eigenen Bades bei Bedarf ändern? Das ist möglich: Die „Obtego“-Platten stellen eine Alternative zu klassischen Materialien wie Fliesen dar und werden per „Klick“ auf einer Vorwandkonstruktion befestigt.

„Obtego“ als optisches Highlight: Duschen, WC-Module und Waschtische lassen sich mit den Platten individuell verkleiden.

Dieser Waschtisch wurde mit „Obtego“-Platten gestaltet, einschließlich Schrank und Regal: Murodesign: „Die individuellen Dekore und Zuschnitte eröffnen viele Möglichkeiten in der Badgestaltung.“

Per Klick zur Dusche: Die auf Vorwandkonstruktionen befestigten „Obtego“-Platten ermöglichen große, fugenfreie Oberflächen - hier in einem Stein-Dekor.

 

Auf Wunsch lassen sie sich jederzeit wieder abnehmen und austauschen. „So ist ein unkomplizierter Wechsel des Dekors möglich – frei von Schmutz, Schweiß und Lärm“, verspricht Murodesign.

Gerade ältere Bäder sind kleinteilig angelegt, mit enger Dusche und eine zusätzliche Badewanne, bisweilen mit zwei Waschtischen. Wenn eine effizientere Raumnutzung und mehr Barrierefreiheit gewünscht werden, kann „Obtego“ zum Einsatz kommen. Murodesign erklärt: „Es hat den Vorteil, dass eine unkomplizierte Gestaltung von großen Flächen und komplexen Details gleichermaßen möglich wird.“ Eine Stein-Optik ist ebenso möglich wie eine Holzanmutung, Uni-Dekore oder ein individueller Aufdruck.

„Obtego“-Platten sind nach Aussage des Anbieters leicht, wasser-, ­hitze-, kratz- und stoßfest. Sie lassen sich beliebig zuschneiden.

Murodesign GmbH, Bahnhofstr. 9, 46459 Rees, Tel.: 02850 9014670, info@murodesign.de, www.murodesign.de

 

 

 


Artikel teilen: