Werbung

Gebr. Kemper: Voll vernetzt

Auf der GET Nord richtete Kemper einen Fokus auf das Segment der vernetzten Gebäudetechnik. Der Trinkwasserhygiene-Spezialist präsentierte zu diesem Thema seine neuen Möglichkeiten der Einbindung des „Kemper Hygiene Systems“ (KHS) in die Gebäudeleittechnik – vom autarken Webbrowser bis zur integrierten Lösung in der Gebäudeleittechnik.

„Gateway Box“: Mithilfe der ­Protokolle Modbus TCP/IP, BACnet IP und MS/TP kann das „Kemper Hygiene Systems“ (KHS) in die Gebäudeleittechnik eingebunden werden. Bild: Kemper

 

Die Vorteile aus Sicht von Kemper: Mehr Transparenz über die Möglichkeiten zur Visualisierung, Auswertung und Ansteuerung der verschiedenen Datenpunkte.

Gebr. Kemper GmbH + Co. KG, Harkortstr. 5, 57462 Olpe, Tel.: 02761 891-0, Fax: -176, info@kemper-olpe.de, www.kemper-olpe.de

 

 

 


Artikel teilen: