Werbung

Voll im Trend Jungbrunnen für die eigenen vier Wände

Statistiken und Umfragen belegen es: Die Wellness-Welle ist längst nach Deutschland geschwappt. Und was zunächst wie eine von vielen Modeerscheinungen aussah, hat sich inzwischen zu einem soliden Trend beziehungsweise Markt entwickelt. Aus gutem Grund, denn in einer schnelllebigen und stressigen Zeit wie der unseren dürstet es den Menschen nach Gesundheit, Wohlbefinden und Ausgeglichenheit - eben Wellness! Die Sanitärindustrie wird diesen neuen Anforderungen an das Badezimmer mit einer breiten Palette an Whirlwannen und Dampfduschen gerecht.

 

Statistiken und Umfragen belegen es: Die Wellness-Welle ist längst nach Deutschland geschwappt. Und was zunächst wie eine von vielen Modeerscheinungen aussah, hat sich inzwischen zu einem soliden Trend beziehungsweise Markt entwickelt. Aus gutem Grund, denn in einer schnelllebigen und stressigen Zeit wie der unseren dürstet es den Menschen nach Gesundheit, Wohlbefinden und Ausgeglichenheit - eben Wellness! Die Sanitärindustrie wird diesen neuen Anforderungen an das Badezimmer mit einer breiten Palette an Whirlwannen und Dampfduschen gerecht.

Wer heute Wellness erleben möchte, der tut dies vorzugsweise in den eigenen vier Wänden. Frei von sozialen Zwängen und Konventionen können sich nicht nur zahlungskräftige Kunden im Badezimmer einfach mal richtig gehen lassen und entspannen. Die gängigen In­strumente sind der Whirlpool oder die Dampfdusche. Laut einer Studie des Kölner rheingold Instituts, die im Oktober 2005 im Auftrag der Firma Kaldewei durchgeführt wurde, verbinden die Befragten mit dem Whirlen einerseits etwas Luxuriöses, Aufwendiges. Andererseits wird mit Whirlwannen vielfach eine besonders vitalisierende Form der Entspannung assoziiert. Allerdings stellt diese Form des Kurzurlaubs für die Seele den Fachmann vor gewisse He­rausforderungen, da bei diesem Produkt von Kundenseite nach wie vor großer Informationsbedarf besteht. Bei einer verwirrenden Vielfalt von Modellen und Systemen fällt die Orientierung oftmals schwer, ganz zu schweigen von der Beurteilung von Preis und Qualität.

www.duravit.de

www.glamue.de

www.hansgrohe.com

www.hoesch.de

www.idealstandard.de

www.kaldewei.de

www.keramag.com

www.villeroy-boch.com

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: