Werbung

Systemair: System regelt Lüftung, Heizung, Kühlung

Nach Auffassung von Systemair sollten in Gebäuden die Gewerke Lüftung, Heizung und Kühlung übergreifend geregelt werden. Dazu hat das Unternehmen auf der Messe ISH im Frühjahr dieses Jahres das neue System „Efficient Ventilation Control (EVC)“ vorgestellt. Bis zu 25 Zonen oder Räume mit Sensoren und Aktoren sowie bis zu vier Lüftungsgeräte lassen sich mit einem zentralen Schaltschrank verbinden. „Im Vergleich zu druckkonstant geregelten Lüftungsanlagen reduziert das beispielsweise die Stromaufnahme von Lüftungsventilatoren um bis zu 60%“, hat ­Systemair errechnet. Zudem kann die „EVC“-Regelung die Fußbodenheizung und Systeme zur aktiven Kühlung mit einbinden.

Das neue System ­„Efficient Ventilation Control (EVC)“ von Systemair ­erfasst mehrere Raumdaten und regelt die Volumenstromklappen und die Drehzahl der Lüftungsventilatoren. Fußbodenheizungen und ­Kühldecken lassen sich einbinden. Bild: Systemair

 

Für jede Zone ist ein „Zonen-Set“ zu installieren. Es besteht aus einem zentralen Zonen-Hub, an den eine Raumbedieneinheit sowie verschiedene Sensoren und Aktoren, beispielsweise die Volumenstromregler für die Zu- und Abluft, angeschlossen werden. Mit der Sensorik können der CO2-Gehalt, die Konzentration von VOCs (flüchtige organische Verbindungen), die Luftfeuchtigkeit und die Raumlufttemperatur erfasst werden. Zusätzliche Regeloptionen ergeben sich durch den Anschluss von Präsenzmeldern, Kondensationswächtern und Chance-over-Sensoren oder Fensterkontakten.

Systemair GmbH, Seehöfer Str. 45, 97944 Boxberg-Windischbuch, Tel.: 07930 9272-0, Fax: -92, info@systemair.de, www.systemair.de

 

 

 


Artikel teilen: