Werbung

Siemens: Erweitertes Sortiment an Luftklappenantrieben

Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr Sortiment an Luftklappenantrieben für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanwendungen um Modelle mit einem Drehmoment von 4 Nm. Gleichzeitig erhalten konventionelle Klappenantriebe mit einem Drehmoment von 2 Nm neue Funktionen.

Ein Beispiel der neuen Klappenantriebe: 24 V Betriebsspannung, 2 Nm Drehmoment.

 

Die neuen 4-Nm-Federrücklaufantriebe zielen darauf ab, eine feinere Abstufung hinsichtlich der Motorisierung von Luftklappen zu erreichen und um so „eine unnötige und teure Übermotorisierung“ zu vermieden. Federrücklaufantriebe werden hauptsächlich eingesetzt, wenn Luftklappen im spannungslosen Zustand (z.B. bei Stromunterbruch) mittels Federkraft automatisch in eine definierte Notstellposition gefahren werden müssen.
Die konventionellen Klappenantriebe mit 2 Nm sind neben der Betriebsspannung 230 V (AC) auch mit 24 V (AC/DC) erhältlich. Weitere Varianten arbeiten mit den Steuerungssignalen 0/2-10 V (DC) und 2/3-Punkt. Die Klappenantriebe eignen sich z. B. für Heiz- und Kühldecken.
Alle Antriebe sind mit einem Links/Rechts-Schalter ausgerüstet, mit dem sich die Drehrichtung leicht ändern lässt. Mit der Schutzklasse IP54 bieten die neuen Modelle Schutz gegen Staub und Wasser.

Siemens AG, Division Building Technologies, Lyoner Str. 27, 60528 Frankfurt,
Tel.: 069 797-0, www.siemens.de

 


Artikel teilen: