Werbung

Mitsubishi: Neue VRF-Außengeräte

Bei der Weiterentwicklung der neuen Generation des VRF-Systems „City Multi“ hat Mitsubishi Electric den Fokus auf eine möglichst große Energieeinsparung gelegt. So wurden Veränderungen am Scroll-Verdichter und am Lüfter vorgenommen.

Wassergekühlte VRF-Außengeräte zur Innenaufstellung. Bild: Mitsubishi Electric

Zur Serie „City Multi“ gehört dieses neue Außengerät. Bild: Mitsubishi Electric

 

„Darüber hinaus trägt die variable Verdampfungstemperatur zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Steigerung des Komforts bei“, sagt das Unternehmen und gibt bei der „YNW“-Serie eine Verbesserung im SEER-Wert – der jahreszeitbedingte Energiewirkungsgrad – um 33% an. Erweitert ist der variabel einstellbare Leiselauf der Außengeräte, der jetzt fünf Abstufungsmöglichkeiten umfasst.
Zur „City Multi“-Serie gehören auch wassergekühlte Außengeräte für die Innenaufstellung. Die Option, die Geräte zu stapeln, erlaubt bis zu 100 kW auf einer Fläche von 1m2 aufzustellen. Als Vorteil beschreibt Mitsubishi Electric die Möglichkeit der kompletten Wärmerückgewinnung, da anders als bei luftgekühlten Außengeräten überschüssige Wärme nicht an die Außenluft abgegeben wird, sondern über den Energieträger Wasser abtransportiert wird. „Wird dieses Wasser beispielsweise über den Wärmeübertrager eines Pufferspeichers geführt, kann die überschüssige Energie zur Warmwasser-Konditionierung genutzt werden“, verdeutlicht der Anbieter.

Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, Tel.: 02102 486-0, Fax: -1120, www.mitsubishi-les.com

 

 

 


Artikel teilen: