Werbung

Wieland-Werke: Ultraleichter Bodenaufbau für die Fußbodenheizung

Im Portfolio der Ulmer Wieland-Werke findet sich im Bereich der Flächentemperierung mit Kupferrohren die Variante „cuprotherm ekoLight“. „Mit einem Flächengewicht von nur 30 Kilogramm pro Quadratmeter ist es eines der leichtesten auf dem Markt erhältlichen Systeme, die eine Estrichkonstruktion als Lastverteilschicht vorweisen können“, heißt es beim Anbieter. Zum Vergleich: Eine klassische Fußbodentemperierung mit Nass­estrich kann auf 135 kg/m2 kommen. Das reduzierte Flächengewicht ergebe sich durch die zusätzliche Verwendung eines Leichtausgleichmörtels. Damit sei „ekoLight“ prädestiniert für anspruchsvolle Sanierungsvorhaben im Bestand, „wo es um jeden Millimeter Aufbauhöhe geht“.

Fußbodenheizung für die Sanierung mit einem Flächengewicht von nicht mehr als 30 kg/m2: „cuprotherm ekoLight“ von den Wieland-Werken. Bild: Wieland

 

Wegen des Dünnschichtaufbaus nennt Wieland als weiteres Plus eine „besonders schnelle Reaktionszeit der Fußbodenheizung“. Auch kann der Bau­fort­schritt aufgrund reduzierter Estrichtrocknungszeiten beschleunigt werden. Abhängig von der ­Dicke des Dünnschichtestrichs kann die Zeit bis zur Belegreife nur eine Woche betragen.

Wieland-Werke AG, Graf-Arcor-Str. 36, 89079 Ulm, Tel.: 0731 944-0, Fax: -2820, haustechnik@wieland.de, www.wieland-haustechnik.de

 

 

 


Artikel teilen: