Werbung

Uponor: Dämmschicht-Verlegesystem für Anbindeleitungen

Uponor hat mit „Vario Heat Protect“ eine Systemlösung im Programm, mit der Flächenheizungsrohre in der Dämmebene des Fußbodens geführt werden. Damit lässt sich laut Unternehmen die unkontrollierte Wärmeabgabe in der Nähe von Heizkreisverteilern und Anbindeleitungen um bis zu 80% reduzieren. „Kleinere Räume werden so nicht mehr überhitzt und können darüber hinaus mit einem eigenen, regelbaren Heizkreis gemäß der EnEV ausgestattet werden“, ergänzt Uponor.

Bild: Uponor

 

Das Dämmschicht-Verlegesystem besteht aus vorgefertigten Verteiler- und Anbindungsplatten. Als Abdeckung dient die 3 mm dicke „Klett Twinboard“-Faltplatte, womit sich die Lösung aufgrund der niedrigen Gesamtaufbauhöhe in das „Klett Nassbausystem“ integrieren lässt. Um den Schallschutzanforderungen gerecht zu werden, sind die Platten in einer Version mit integrierter Trittschalldämmung verfügbar. Durch eine 7 mm dicke EPS-Unterlage erreichen die Platten eine Trittschallminderung von 28 dB(A) „und erfüllen damit die Anforderungen für den gehobenen Wohnungsbau gemäß DIN 4109“. In Kombination mit der passenden „Klett Rollplatte“ kann dieser Trittschallschutz bei einer Aufbauhöhe von 35 mm in der Dämmebene flächendeckend umgesetzt werden. Ist demgegenüber ein vergleichbarer, bauseitiger Trittschallschutz gewünscht, sollte hierfür mindestens eine 20 mm dicke EPS-Dämmung vorgesehen werden, empfiehlt Uponor.

Uponor GmbH, Industriestr. 56, 97437 Haßfurt, Tel.: 09521 690-0, Fax: -105, info@uponor.de, www.uponor.de

 

 

 


Artikel teilen: