Werbung

Simplex: Flächentemperierung dynamisch abgleichen

Für die Flächentemperierung hat Simplex das „Simplex Energy Control System“ – kurz „Secos“ – vorgestellt. Der Systemverteiler erfasst gleichzeitig den Volumenstrom und die Temperatur des Heizmediums digital und gleicht die Heiz­zonen automatisch ab.

Das Regelsystem verfügt über Antriebseinheiten, die nur im Moment der Verstellung des keramischen Scheibenventils Strom verbrauchen. Bild: Simplex

Das neue „Secos“-Regelsystem von Simplex gleicht die Heizzonen der Flächentemperierung digital und automatisch hydraulisch ab. Bild: Simplex

 

Simplex liefert das „Secos“ vorverdrahtet aus, die Antriebseinheiten müssten vor Ort „lediglich per Steckmontage“ angebracht werden. „Für die Einregulierung und Voreinstellung ist zunächst über eine Bluetooth-Verbindung mittels Smartphone oder Tablet die Eingabe des errechneten Volumenstroms oder die Leistung des Raumes über die ­Simplex-App erforderlich. Wenn diese Werte nicht bekannt sind, reicht die Auswahl des Dämmstandards und die Eingabe der Raumgröße aus“, erklärt der Hersteller auf Anfrage. Der Abgleich erfolge auf Basis dieser Eingaben automatisch.
Freie Wahl lässt das Regelsystem den Anwendern hinsichtlich des Raumthermostats. Auch eine Anbindung ans Smart Home sei optional möglich, ebenso eine Schnittstelle zum Gebäudemanagement umsetzbar, heißt es.
„Secos“ eignet sich für Heiz- und Kühlsysteme im Neubau oder in der Sanierung. Die Anschaffung ist förderfähig im Rahmen der BAFA- und KfW-Programme.

Simplex Armaturen & Systeme GmbH, Isnyer Str. 28, 88260 Argenbühl-Eisenharz, Tel.: 07566 9408-0, Fax: -75, info@simplex-armaturen.de, www.simplex-armaturen.de

 

 

 


Artikel teilen: