Werbung

klara & pro KÜHLSOLE: Speicherkapazität erhöhen bei Wärme- oder Kältespeichern

Wenn ein Energiespeicher eine geringe Kapazität hat oder aus Platzgründen nur ein kleinerer installiert werden kann, können die „heatStixx“ eine Lösung darstellen. Laut Anbieter lässt sich die Speicherkapazität um das bis zu 4-Fache steigern.

Einzelne „heatStixx“. Bild: klara energy systems/pro KÜHLSOLE

„heatStixx“ in einem Wärmespeicher. Bild: klara energy systems/pro KÜHLSOLE

 

Möglich wird dies durch das PCM-Material (Phase Change Material = Phasenwechselmaterialien). Ein solcher Stoff kann deutlich mehr Energie aufnehmen als nur aufgrund seiner spezifischen Wärmekapazität.
„Die ‚heatStixx‘ sind so konstruiert, dass neben einer großen Oberfläche gleichzeitig die PCM-Schichtdicken sehr gering gehalten werden kann“, erklären die beiden Unternehmen. Sie eignen sich für Anwendungen in der Kälte-, Klima- und Heizungstechnik wie Kältespeicher, Eisspeicher, Wärmepumpensysteme, BHKWs, Power-To-Heat-Anlagen und andere Energiespeicher. Die zigarrenförmigen Ellipsoide können über eine 1½“-Standardmuffe in bestehenden Wärme- und Kältespeichern eingebracht werden, „ordnen sich automatisch an und erlauben dank ihrer Form die optimale Durchströmung zur Steigerung der Anlageneffizienz“.

Wärmeanwendungen: klara energy systems GmbH, Riedweg 5, 88326 Aulendorf, Tel.: 07525 924370, info@klara.cc, www.klara.cc

Kälteanwendungen: pro KÜHLSOLE GmbH, Am Langen Graben 37, 52353 Düren, Tel.: 02421 59196-0, info@prokuehlsole.de, www.prokuehlsole.de

 

 

 


Artikel teilen: