Werbung

Solar-Computer: TGA-Netze im BIM-Workflow berechnen

Solar-Computer stellt mit dem „IFC-Manager für Revit“ ein Tool zum Prüfen, Vereinfachen, Anpassen und Generieren eines Revit-Modells aus IFC-Dateien von z.B. „AutoCAD“, „ALLPLAN“ oder „ArchiCAD“ zur Verfügung.

Bild: Solar-Computer

 

Neu im Portfolio des Softwarehauses ist ebenso das Programm „Dynamische Auslegungs-Heizlast nach VDI 6020“ (Best.-Nr. H38). Es ermöglicht die Berechnung der Auslegungsheizlast nach den Anforderungen der VDI-Richtlinie 6020 unter Verwendung des Raummodells nach VDI-Richtlinie 6007-1. Dazu erklärt das Softwarehaus: „Das Programm bietet durch das realitätsnahe Abbilden des Gebäude-, Betriebs-, Nutzungs- und Anlagenverhaltens eine Vielzahl von Anwendungen für eine sichere optimierte Projektplanung. Dies gilt insbesondere für die Kombination des Programms mit der thermischen Jahressimulation nach VDI-Richtlinie 6020.“ Eine Konformitäts-Erklärung des validierten Programms soll dem Anwender eine Sicherheit für die korrekte Umsetzung der Planungsberechnung gewähren. Darüber hinaus bestehen Schnittstellen zum Kombinieren der Berechnungen mit weiteren Gebäude- sowie CAD-Anwendungen (BIM-Workflow).

Solar-Computer GmbH, Mitteldorfstr. 17, 37083 Göttingen, Tel.: 0551 79760-0, info@solar-computer.de, www.solar-computer.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: