Werbung

Neue Friwara WS in 2022

WERBUNG

Der Einsatz regenerativer Energieformen gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Bild: Strawa

Bild: Strawa

 

Verantwortlich hierfür ist zum Teil das steigende Umweltbewusstsein, aber auch die anhaltenden Preissteigerungen der fossilen Energieträger. Zudem besteht der Wunsch nach wirtschaftlicher, komfortabler und zukunftssicherer Heiztechnik, was sich gut auf dem stetig wachsenden Markt der Heizungsanlagen mit Wärmepumpen widerspiegelt.
Um die Trinkwarmwasserbereitung und Raumbeheizung so effizient wie möglich zu gestalten, werden auch wir, als etablierter Lieferant im Bereich der dezentralen Trinkwassererwärmung, unseren Kunden in Zukunft ein für Wärmepumpenanlagen optimiertes System zur Verfügung stellen.
So wird unsere, im Markt positiv bewertete, elektronische Wohnungsstation Friwara-WS durch einen elektronischen Durchlauferhitzer erweitert. Dies gewährleistet auch bei niedrigen Systemtemperaturen den maximalen Komfort an allen Zapfstellen.
Der anfallende Wärmebedarf wird wie gewohnt über eine Fußbodenheizung oder über Heizkörper abgedeckt.
Das Nonplusultra ist hierbei die Ausführung mit dem strawa EGO-Regelantrieb, welcher die verbauten Fußbodenheizkreise autark und mit maximaler Effizienz hydraulisch regelt!

Sprechen Sie uns gerne an!
Wir unterstützen Sie von der Planung bis zur Inbetriebnahme.

Für alle Angelegenheiten im Bereich der dezentralen Trinkwassererwärmung erreichen Sie uns unter Friwa@strawa.com oder telefonisch unter der 0362568661-0.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: