IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 20/1999, Seite 4 ff.


INHALT


INFOTHEK

Nachrichten

10

Leserbriefe

108

EDV

108

Fax-Seite

112

Impressum

113

EDITORIAL

Liegen sie auf der richtigen Welle?

Das Gerangel um schalltechnische Bestimmungen nimmt keine Ende. IKZ-HAUSTECHNIK-Redakteur Volkmar Runte mit seiner Meinung der Dinge.

3

VERBÄNDE AKTUELL

Berichte der IKZ-HAUSTECHNIK-Redaktion über den ZVSHK und SHK-Fachverbände

Zentralverband

19

Bayern

23

Niedersachsen

23

Schleswig-Holstein

24

Sachsen-Anhalt

25

SANITÄRTECHNIK

Komponenten, Systeme, Gewährleistung

Eine Prüfung von Trinkwasserrohren und Verbindern aus dem Werkstoff Polypropylen PP-R Typ 3 beim SKZ in Würzburg bestätigt Praxiserfahrungen und die Aussagen des ZVSHK, daß durch Austauschen von DVGW-registrierten Komponenten verschiedener Hersteller die Funktionstüchtigkeit erhalten bleibt

27

Die Klosettspülung in der Normung

Dr.-Ing. Hugo Feurich VDI
Teil 3
Nach dem bis heute vorliegenden Kenntnisstand hält der Autor eine weitere Reduzierung des Wasserverbrauchs bei der Klosettspülung und kleinere Rohrweiten bei der Zufluß- und Abflußinstallation für möglich

35

HEIZUNGSTECHNIK

Entgasung von Flüssigkeitskreisläufen in haustechnischen Anlagen

Dipl.-Ing. Dietrich Uhlmann
Dr.-Ing. Karin Rühling
Störende Gasansammlungen, branchenüblich als "Luftprobleme" bezeichnet, haben unzufriedene Kunden und steigende Betriebs-
kosten zur Folge

40

0 + 0 = 3?

Dipl.-Ing. Willi Mantz
Teil 1
Theoretische Grundlagen für den erfolgreichen Bau schallschutzgerechter Anlagen

52

Schallemissionen in der Heizungstechnik und deren Verminderung

Dipl.-Ing. Frank Sprenger
Auch in der Heizungstechnik ist der Lärmverminderung ein hoher Stellenwert einzuräumen

60

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Schalldämmung und Schalldämpfung

66

Schall- und Brandschutzforum bei der Firma Neugart KG

67

Produkte

68

ARBEITSSCHUTZ

Berufs- und Schutzkleidung

Als Entscheidungsmaßstab pro oder contra Mietkleidung sind nicht nur die Kosten interessant

48

REPORT

Handwerker, zeigt mehr Mut!

Wie das Planungsbüro Trieb mit Sachverstand vor Gericht einen Sachverständigen aushebelte

80

Zeitersparnis mit System

Flächenheizung im Fachwerk-Systemhaus mit Niedrigenergiestandard

84

Betriebsoptimierung per Kollegenrat

Erfakreis und seine Wirkungen auf das Betriebsergebnis

98

SOLAR - NA KLAR!

Förderung und Beratung

Zum 1. September 1999 ist die bundesweite Förderung für erneuerbare Energien geändert worden

88

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

Marken-Argumente: Emotionale und rationale Trümpfe

Teil 4 der Exclusivserie "Handwerk & Marketing" zeigt, wie man richtig argumentiert, wenns um Markenprodukte geht

90

Turbulenzen beim Generationenwechsel vermeiden

Dr. Sabine Dyas
Dipl.-Bw. Dieter Wagner
Hintergrundbericht über das vom ZVSHK in Zusammenarbeit mit IBP initiierte Förderprogramm proSHK

94

Drei Prozent im Monat

Michael Bandering
Wie man sich vor Anlagehaien schützt

102

RECHT-ECK

Verkürzte Verjährungsfrist nach 13 Nr. 4 Abs. 2 VOB/B

RA Friedrich-W. Stohlmann
Teil 2
Die verkürzte Verjährung für maschinelle und elektrotechnische/elektronische Anlagen bzw. Teile solcher Anlagen

105

PRODUKTE

109


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]