IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 9/1998, Seite 4 f.


INHALT


INFOTHEK

Nachrichten

 6

Termine

87

EDV

89

Fax-Seite

96

Impressum

98

EDITORIAL

Standort Deutschland

Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist in die Kritik geraten. Zu hohe Steuern, zu hohe Lohnnebenkosten, zu wenig flexible Regelungen - Punkte, um die man permanent diskutiert. Und doch, die Situation ist bei weitem nicht so schlecht, wie manche Pessimisten lautstark klagen

 3

VERBÄNDE AKTUELL

Berichte der IKZ-HAUSTECHNIK-Redaktion über den ZVSHK und SHK-Fachverbände

Zentralverband

14

Nordrhein-Westfalen

19

Niedersachsen

21

Hessen

30

AUSSTELLUNG

Intherm 98 / Klima Süd

Im Zeichen des Umweltschutzes

Dr. Angela Merkel, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit eröffnete die Messe

32

SHK Essen / Intherm

Produkte Extra

46

SANITÄRTECHNIK

Speicherüberlauf und Kanalrückstau

Dipl.-Ing. Oliver Ringelstein
Vernachlässigtes Problem in der Regenwassernutzung

35

HEIZUNGSTECHNIK

Gasinfrarot-Heizungen

Dr. Andreas Kämpf
Möglichkeiten der Regelung und Überwachung

42

REGELWERK

Gefahrgutbeförderungen in der Bauwirtschaft

Dr. rer. nat. Klaus Kersting
Dipl.-Ing. Kurt Kaphun    Teil 1
Die Bundesrepublik Deutschland war im Zusammenhang mit den Harmonisierungsbestrebungen im EU-Bereich verpflichtet, die nationale Regelung für die Gefahrgutbeförderung auf Straßen - die GGVS - dem Europäischen Recht der ADV-Regeln anzugleichen. Dadurch sind die Bestimmungen für die Beförderung gefährlicher Güter auf Straßen im deutschen und im europäischen Raum nahezu identisch

60

REPORT

9-Sterne-Garantie

Marketing-Offensive von "bad & heizung"

72

Kupferrohr-Lochkorrosion

Dipl.-Ing. Armin Frieske
Mit Wasseraufbereitung erfolgreich bekämpft

74

Kontrollierte Raumlüftung in Schulen

Ergebnisse eines Projekts an der Techniker-Schule für Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnik an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg

76

EDV/TELEKOMMUNIKATION

Internet und Telefon: Der PC kann es

Jan de Vries
ISDN-Karte für professionellen Einsatz

78

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

Der Chef als Kunde und Dienstleister seiner Mitarbeiter

Dipl.-Kfm. Manfred R.A. Rüdenauer    Teil 1
Dieser Artikel mit theoretischen Betrachtungen, praktischen Beispielen und Anleitungen enthält viele Anregungen, das eigene Verhalten dahingehend zu verändern, die Firmenproduktivität zu steigern und die Kundenorientierung zu verbessern

82

Kompetente Dienstleistung

Keine Angst vor großen Tieren

84

PRODUKTE

91


Zurück