Werbung

Fränkische Rohrwerke: Formteile für „alpex L“ aus PPSU

Fränkische gestaltet sein „alpex L“-Sortiment für die Heizungs- und Trinkwasserinstalla­tion sortenrein. „Künftig werden alle Formteile ohne Gewinde bis zur Dimension 63 mm aus dem weltraumerprobten Kunststoff Polyphenylsulfon (PPSU) gefertigt“, teilt Fränkische mit.

Bild: Fränkische

 

Für Bauteile mit Gewinde wird entzinkungsbeständiges Messing, das der UBA-Richtlinie entspricht, verwendet. Statt scharfer Kanten würde es nun weiche Übergänge geben, die einen optimalen Material­fluss sicherstellten. Alle „L“-Fittings sind mit vormontierten Edelstahlhülsen versehen und können mit den Pressbacken mit F-Kontur verpresst werden. „Zwei O-Ringe geben den strömungsoptimierten Rohrverbindern doppelte Sicherheit“, ergänzt Fränkische. Extra große Sichtfenster sollen die optische Kontrolle der Einstecktiefe erleichtern. Die Leckagefunktion zeige bei einer Dichtheitsprüfung mit Wasser unverpresste Fittings an.

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Hellinger Str. 1, 97486 Königsberg, Tel.: 09525 88-2357, Fax: -2153, info.gb_h@fraenkische.de, www.fraenkische.de

 


Artikel teilen: