Werbung

ZVSHK gibt Informationsblatt zum Klimaschutzprogramm heraus

 

Bremen.  Die im Klimapaket der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen zur CO2 Reduzierung in Gebäuden haben nach Angaben des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) beim Heizungsbau zu Auftragsstornierungen in Millionenhöhe geführt. Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer des Verbands: „Damit ist das eingetreten, was wir befürchtet und wovor wir die Politik gewarnt haben. Potenzielle Investoren warten erst einmal ab, welche der in Aussicht gestellten Förderungen zum Heizungsaustausch tatsächlich zu Gesetzesvorgaben werden.“
Insbesondere das Fachhandwerk muss sich nun den Fragen der (verunsicherten) Endverbraucher stellen. Unterstützung für das Gespräch vor Ort gibt ein neues Infoblatt des ZVSHK. Es enthält Antworten auf Fragen zur geplanten Abwrackprämie für Heizkessel, zur steuerlichen Förderung beim Kesseltausch oder zur Erneuerung alter Ölheizungen. Speziell für Monteure gibt es eine Kurzinfo – optimiert fürs Smartphone. So hat man die Antworten sofort parat. Auf der ZVSHK-Mitgliederversammlung Anfang November im Bremen wurden die Beratungshilfen vorgestellt.

Download der Informationsblätter unter www.zvshk.de/klimaschutz

Ein Video zur ZVSHK-Mitgliederversammlung gibt es hier.

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: