Werbung

Installationsargument Eigenverbrauch

Eine Studie des Marktforschungsinstituts EuPD Research hat ergeben, dass 28 Prozent der privaten Haushalte, welche die Installation einer Photovoltaik-Anlage planen, die Anlage ausschließlich zum Eigenverbrauch betreiben wollen.

Der Anteil jener, die eine PV-Anlage zum Zweck der Eigenstromnutzung installieren, ist deutlich gestiegen. Die Motivation hingegen, eine PV-Anlage zu installieren, um den Strom nach EEG ins Netz einzuspeisen, sinkt. Bild: EuPD Research

 

Neben dem Eigenverbrauch zur Abdeckung des üblichen Strombedarfs beabsichtigen diese Haushalte auch, den selbst erzeugten Photovoltaik-(PV)-Strom beim Laden des Elektromobils oder dem elektrischen Heizen mittels Wärmepumpe zu verbrauchen.

Treiber Stromkosten
Vor dem Hintergrund weiter steigender Stromkosten, die in 2020 laut Prognosen über 30 Ct je kWh liegen werden, nimmt die Attraktivität von Eigenverbrauchslösungen zu. Dieser Trend bestätigt sich in den Ergebnissen des aktuellen EndkundenMonitors 9.0 des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research. Hier zeigt sich, dass der Großteil der PV-Anlagenplaner beabsichtigt, den PV-Strom teils oder ausschließlich selbst zu nutzen. Unter den befragten Haushalten wollen 28 Prozent den PV-Strom zukünftig ausschließlich zum Eigenverbrauch verwenden. Im Vergleich dazu gaben unter den bisherigen Anlagenbesitzern mit Installationsdatum ab 2017 lediglich 9 Prozent an, den erzeugten Strom ausschließlich selbst zu verbrauchen.

Elektromobilität und Wärmepumpe

Neben der Deckung des normalen Stromverbrauches im Haushalt nutzen immer mehr PV-Anlagenbesitzer und -planer den Strom vom eigenen Hausdach zum Laden ihres Elektromobiles und für den Betrieb einer Wärmepumpe. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass besonders die Planer von Photovoltaik-Anlagen auf weitere Möglichkeiten setzen, als einzig auf den üblichen Stromverbrauch im Haushalt. Insbesondere in der Nutzung von PV-Strom im eigenen Elektromobil sehen 37 Prozent der Haushalte einen signifikanten Verbraucher. Dies hat sich gegenüber den PV-Anlagenbesitzern, die in den vergangenen Jahren installiert haben, von 24 Prozent deutlich erhöht.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: