Werbung

fischerwerke: Antworten auf bohrende Fragen

fischer hat drei neue Bohrer im Produktportfolio: den Hohlbohrer „FHD“, den Hammerbohrer „SDS Plus Quattric II“ für armierten Beton sowie „SDS Pointer-M“ für den Einsatz mit sensiblem Mauerwerk.

Keinen Staub aufwirbeln: Der Hohlbohrer „FHD“ saugt Bohrstaub ab. Bild: fischer

 

Der Hohlbohrer „FHD“ ist mit zwei Absauglöchern an der Spitze und dem hohlzylindrischen Schaft in der Lage, den Staub abzusaugen. Geschliffene Hartmetallplatten beschleunigen das Vordringen. Ein Ausbremsen durch Bohrmehl wird vermieden. „Die Bohrloch- und spätere Baustellenreinigung erübrigen sich“, teilt fischer mit.

Der Hammerbohrer „SDS Plus Quattric II“ verfügt über eine höhere Bohrleistung gegenüber dem Vorläufermodell und ist in den Durchmessern 5 bis 32 mm sowie in den Arbeitslängen 50 bis 950 mm verfügbar.
Last but not least: Der Mauerwerksbohrer „Pointer-M“ eignet sich zur schonenden Erstellung von Bohrlöchern in empfindlichen Steinen wie z.B. Hochlochziegeln, Porenbeton, Kalksandlochstein oder Dachziegeln. Er ist in den Durchmessern 6 bis 22 mm und in den Arbeitslängen 100 bis 350 mm erhältlich.

fischerwerke GmbH & Co.KG, Klaus-Fischer-Straße 1, 72178 Waldachtal, Tel.: 07443 12-0, info@fischer.de, www.fischer.de

 

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: