Werbung

Chillventa auf Wachstumskurs

Die Veranstalter erwarten etwa 32 000 Besucher und rund 1000 Aussteller in den Nürnberger Messehallen

Die Veranstalter rechnen auf der Chillventa mit etwa 32 000 Besuchern. Bild: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Bei der Fachmesse in Nürnberg dreht sich alles um Klima- und Lüftungstechnik sowie Wärmepumpen. Bild: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Am ersten Messetag wird der „Chillventa-Award“ verliehen. Bild: NürnbergMesse / Frank Boxler

Daniela Heinkel ist Veranstaltungsleiterin der Chillventa bei der NürnbergMesse. Bild: NürnbergMesse

 

Die Chillventa öffnet vom 16. bis 18. Oktober 2018 ihre Tore und verwandelt die Messe­hallen in Nürnberg zum internationalen Branchentreff der Kälte-, Klima-, Lüftungs- und Wärmepumpenwelt. Zur sechsten Auflage der Fachmesse erwarten die Veranstalter rund 32 000 Besucher und etwa 1000 Aussteller. Bereits am Kongresstag (15. Oktober) werden Interessierte über neueste Trends und Entwicklungen informiert.

Im Fokus von Chillventa-Congress und Messe stehen in diesem Jahr Themen wie Internet of Things (IoT), IT-Security von Kälteanlagen, Umsetzung der 42. Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV), aktuelle Klimaziele, ECO-Design, Klimatisierung von Rechenzentren oder Wärmerückgewinnung und Systemlösungen für Kaltwasser. Zudem gibt es Sonderpräsentationen zu Wärmepumpen und zur Hygiene in luftbeaufschlagten Wärme­übertragern sowie Rundgänge für Auszubildende.

Fachforen und Sonderfläche
Parallel zur Fachmesse präsentieren sich zahlreiche Referenten. Im Fachforum „Anwendungen, Ausbildung und Regelwerke“ (Halle 9) geht es u. a. um Lecksuche, Rückgewinnung und Aufarbeitung von Kältemitteln, CE-Kennzeichnung, EC-Ventilatoren für Kühltürme, EN 378, Mängelgewährleistung u. v. m. Im Fachforum „Kältetechnik“ (Halle 7A) stehen Low-GWP-Kältemittel, R290-Verdichter, Waterloop-Systeme, Kältemittel mit gleitenden Temperaturen und die Bedeutung der Frequenzumrichter in der Kältetechnik im Blickpunkt. Um Klima, Lüftung und Wärmepumpen dreht sich alles in der Halle 4A. Hier werden Themen wie Cloud-Lösungen, Herausforderungen durch die Urbanisierung, Hochtemperatur-Wärmepumpen, Rückkühlsysteme oder Ventilatoren der Zukunft beleuchtet.
Auf der Sonderfläche „Hygiene in luftbeaufschlagten Wärmeübertragern“ geben Referenten der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik Hintergrundinformationen zu hygienerelevanten Wartungs- und Inspektionsarbeiten von klima- und raumlufttechnischen Anlagen. Sie zeigen gemeinsam mit Herstellern von raumlufttechnischen Komponenten, wie Reinigungs- und Kontrollarbeiten durchgeführt werden sollten. Abschließend wird auf die Dokumentation und Nachweisführung der Inspektionsmaßnahmen eingegangen. Informationen rund um das Rahmenprogramm finden sich im Internet: www.chillventa.de/rahmenprogramm

„Award“ an Experten-Teams
Zum zweiten Mal wird der „Chillventa-Award“ verliehen. Die Organisatoren – Bauverlag und NürnbergMesse – zeichnen Experten-Teams (Planer, Anlagenbauer, Auftraggeber/Betreiber) aus, „die durch eine beispielhafte und über technische Standards hinausgehende Zusammenarbeit ein Projekt realisiert haben, das in Bezug auf Funktionalität, Energieverbrauch und technische Innovationen überzeugt“. Bei der Bewertung der Jury spielt vor allem das Zusammenspiel der Projektbeteiligten von der Aufgabenstellung über die Planung und den Anlagenbau bis hin zum Betrieb der Anlage eine Rolle. Der Preis wird am 16. Oktober im Fachforum (Halle 7A) in vier Kategorien verliehen: Gewerbekälte, Großkälte, Klimatechnik und Wärmepumpen.

www.chillventa.de

 

Auf einen Blick

Veranstaltungsort
Messezentrum Nürnberg

Öffnungszeiten
Montag, 15. Oktober (Chillventa Congress): 10 bis 18 Uhr
Dienstag, 16. Oktober: 9 bis 18 Uhr
Mittwoch, 17. Oktober: 9 bis 18 Uhr
Donnerstag, 18. Oktober: 9 bis 18 Uhr

Ticketpreise
Tageskarte: 25 Euro
Dauerkarte: 35 Euro

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Haltestelle „Messe“ der U-Bahn Linie U1 befindet sich direkt gegenüber dem Eingang „Mitte“ des Messezentrums. Vom Hauptbahnhof aus die U1 in Richtung Langwasser-Süd nehmen. Vom Flughafen aus mit der U2 in Richtung Röthenbach und dann am Hauptbahnhof in die U1 Richtung Langwasser-Süd umsteigen.
Fahrtzeit vom Flughafen: 25 Minuten
Fahrtzeit vom Hauptbahnhof: 8 Minuten
Tarifstufe A: 3,10 Euro pro Fahrt.

Anreise mit dem Auto
Von den Autobahnen A3, A6, A9 und A73 gelangen Besucher über Zubringer
direkt zum Messezentrum. Als Zielort die Adresse „Karl-Schönleben-Straße,
90471 Nürnberg“ in das Navigationsgerät eingeben.

Parken
Die NürnbergMesse verfügt über ca. 14 000 Parkplätze in Parkhäusern und auf
Außenstellflächen. Parktickets sind vor Ort erhältlich.

 

 

 

„Drei Fachforen mit rund 160 Expertenvorträgen“
IKZ-Fachplaner: Die 6. Auflage der Chillventa steht an. Wie hat sich die Messe entwickelt?
Daniela Heinkel: Die Chillventa wächst erneut in der Fläche. Die neue Hallen­konstellation, die wir 2016 erstmals nutzen konnten, hat sich bewährt. Das Feedback der Besucher zeigt uns, wie wichtig eine klare Angebotsgliederung ist. Das schafft Orientierung und erleichtert es, sich optimal auf den Messebesuch vorzubereiten. Zudem präsentieren sich nun viele Aussteller in einem größeren Rahmen ihrem Publikum. Das freut uns sehr.

IKZ-Fachplaner: Wer besucht die internationale Fachmesse?
Daniela Heinkel: Zur Chillventa kommen Experten aus aller Welt zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und neue Projekte zu präsentieren und diese anzustoßen. Wir gehen davon aus, wiederum rund 32 000 Fachbesucher begrüßen zu können. Ebenso erwarten wir auf Ausstellerseite erstmals 1000 Unternehmen aus aller Welt. Der Anteil der internationalen Aussteller liegt im Schnitt bei über 68 % – ein exzellenter Wert. Auf Besucherseite erwarten wir erneut 57 % Internationalität. Die Chillventa ist eine klar international ausgerichtete Fachveranstaltung von Experten für Experten: Chillventa Connecting Experts.

IKZ-Fachplaner:
Die russische Föderation ist mittlerweile die fünftstärkste Besuchergruppe auf der Chillventa – mit steigender Tendenz?
Daniela Heinkel: Ja. Das liegt u. a. daran, dass sich der Anteil der russischen Aussteller seit 2016 weiterentwickelt hat. Ein Thema, das sicherlich für Fachleute aus Russland interessant sein dürfte, ist die Kühlkette. Diese bildet die Fachmesse umfassend ab, sowohl in den Hallen als auch in Fachforen und beim Chillventa-Congress. Ebenso spannend ist die Transportkälte. Auch hierzu werden auf der Messe Lösungen präsentiert.

IKZ-Fachplaner: Inwieweit profitiert das Kältebauhandwerk bzw. profitieren TGA-Planer von der Messe? Welche besonderen Angebote gibt es?
Daniela Heinkel: Mehr als 70 Unternehmen, Organisationen und Verbände präsentieren den Besuchern in drei Fachforen in den Hallen 4A, 7A und 9 mit rund 160 Expertenvorträgen das praxisnahe Wissen. Für das Handwerk empfiehlt sich das Fachforum „Anwendungen, Ausbildung und Regelwerke“ in Halle 9, Stand 9-531. In den Fachforen werden aktuelle Themen aufgegriffen und kurz und dennoch fachlich tief vermittelt. Es geht hier beispielweise um Mängelgewährleistungsrecht – Rechtslage ab 2018, Arbeitsschutz – sinnvolle Investition oder Geldverschwendung? – oder hydrophysikalische Wasseraufbereitung ohne Chemie. Darüber hinaus werden Rundgänge zu folgenden Themen angeboten: Kältetechnik, Klima- und Lüftungstechnik, Pumpen- und MSR-Technik. Die themenbezogenen Rundgänge finden an allen drei Messetagen in deutscher Sprache statt.

 

 

 

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: