Werbung

Badmöbel, die es in sich haben

Seit sich der Trend zum Wohnbad manifestiert, zählen sie zu den wesentlichen Stilbildnern im Bad. Doch die Ansprüche des Kunden sind hoch, und so sollen Badmöbel und Accessoires neben optischen Aspekten auch funktional und formschön, pflegeleicht und feuchtigkeitsbeständig sein - und natürlich viel Stauraum bieten. Eine Quadratur des Kreises? Keineswegs!

Das Badmöbel-Programm „Mona“ von Vitra wurde speziell auf die gleichnamige Keramikserie abgestimmt. Für Platz und Ablagemöglichkeiten sorgt der großzügige Waschtischunterschrank aus massiver Buche. Zur Kollektion gehören außerdem Rollcontainer, Hochs

 

Seit sich der Trend zum Wohnbad manifestiert, zählen sie zu den wesentlichen Stilbildnern im Bad. Doch die Ansprüche des Kunden sind hoch, und so sollen Badmöbel und Accessoires neben optischen Aspekten auch funktional und formschön, pflegeleicht und feuchtigkeitsbeständig sein - und natürlich viel Stauraum bieten. Eine Quadratur des Kreises? Keineswegs!

Wären da nicht WC, Waschbecken, Wanne oder Dusche, würde sich das zeitgemäße Badezimmer in Sachen Wohnlichkeit wohl kaum noch von den übrigen Wohnräumen unterscheiden. Und so kommt der Möblierung des Bades auf dem Weg zu einer individuellen und wohnlichen Atmosphäre eine besondere Bedeutung zu. Da die Anforderungen an moderne Badmöbel - wie eingangs erwähnt - jedoch sehr hoch sind, dürfte es nicht schwierig sein, den Kunden davon zu überzeugen, statt mit der antiken Erbkommode besser durch Badmöbel, die speziell für den Einsatz in Feuchträumen konzipiert wurden, Akzente zu setzen.

www.burgbad.de

www.heibad.de

www.keramag.com

www.vitra.de

www.villeroy-boch.com

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: