Werbung

Opel: „Combo Cargo“ auch als Stromer

Die zum französischen PSA-Konzern gehörende Marke Opel hat angekün­digt, bis zum Jahresende das komplette Portfolio leichter Nutzfahrzeuge auch mit elektrischen Varianten anzubieten. Jüngstes Ergebnis der Strategie: Der „Combo-e Cargo“ steht startklar auf der Opel-Liste und ist dazu mit dem gleichen E-Motor mit 100 kW/136 PS ausgestattet wie seine stark bauähnlichen Verwandten Citroën „Berlingo“ (Citroën) und „Partner“ (Peugeot).

Auch die Elektrovariante des „Combo Cargo“ gibt es in zwei Längen. Unterwegs ist es möglich, den Akku an einem Schnelllader aufzufrischen. Bild: Opel

 

Den Lieferwagen gibt es unverändert in zwei Längen mit 3,4 bzw. 3,8 m3 hinter der Trennwand. Bei geöffneter Trennwand plus Klappsitz kommen 0,6 m3 dazu. Seine Nutzlast liegt bei 800 kg.
Dank einer Akku-Kapazität von 50 kWh soll laut Werk eine Reichweite bis zu 275 km möglich sein. An einem 100-kW-Charger lässt sich in einer halben Stunde ca. 80% des Energievorrates auffrischen. Für den deutschen Markt gehört ein 11-kW-Onboard-Ladesystem (Wallbox vorausgesetzt) serienmäßig dazu.

www.opel.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: