Werbung

EnOcean: 20 Jahre batterielose Funktaster

EnOcean hat sich als eines der ersten Unternehmen im Jahr 2001 auf die Energiegewinnung für Funksensoren aus Umweltenergie spezialisiert. Seit dieser Zeit baut das Unternehmen sein Portfolio an kinetisch versorgten „­Energy Harvesting“-Modulen stetig aus.

EnOcean hat sich als eines der ersten Unternehmen im Jahr 2001 auf die Energie­gewinnung für Funksensoren aus Umweltenergie spezialisiert. Bild: EnOcean

 

Die vor 20 Jahren erstmals vorgestellten Konzepte haben sich mit „Push-Button-Transceiver“-Modulen (PTM) als internationaler Industriestandard etabliert und sind Herzstück von energieautarken funkbasierten Schaltern. Dazu betont ­Andreas ­Schneider, CEO ­EnOcean: „Es macht mich stolz, dass EnOcean seinem Status als Pionier und Innovator für ‚­Energy ­Harvesting‘ absolut gerecht wird. Schon vor 20 Jahren hat sich unser Innovationsgeist bewährt und das ist bis heute unverändert. Wir sehen, dass durch unsere Aktivitäten der Markt wächst und ‚Energy Harvesting‘ eine immer wichtigere Rolle einnimmt. Und wir haben mit dem PTM-Modul einen Standard gesetzt, der heute noch seinesgleichen sucht.“
Die bewusste Entscheidung, bereits von Beginn an ein flexibel einsetzbares Modul ohne Designelemente anzubieten, hat nach eigenem Bekunden des Unternehmens den Weg für die weltweite Akzeptanz bei Schalterherstellern, Installateuren und Kunden geebnet. „Den Schaltereinsatz separat zu halten und darauf die Wippen aufzusetzen, liefert maximale Flexibilität für Schalterdesigns und Anwendungen. Erweiterte Features wie eine ‚Near Field Communication‘ (NFC)-Schnittstelle erlauben den Installateuren eine bedarfsorientierte Installation direkt auf der Baustelle, schnell und sicher“, hebt der Hersteller zudem hervor.
EnOcean ist weltweit aktiv und konnte seine Zusammenarbeit mit internationalen Schalterherstellen stetig ausbauen. Gestartet mit Peha/Honeywell als erstem Schalterpartner arbeitet ­EnOcean mittlerweile mit über 50 Schalterherstellern wie Busch-Jaeger, Eltako, Feller, GIRA, Jung, Niko, NodOn und Vimar zusammen.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: