Ausgabe 7/2005, Seite 8 f.


Praxis


Rohrarbeiten ohne Systemabsperrung

Erstellung eines "NoTap"-Rohr-Abzweiges Schritt für Schritt

"NoTap" heißt das neue System von Kutzner + Weber, das die Montage von zusätzlichen Abzweigungen und kurzzeitigen Blockierungen an bestehenden Rohrleitungen ermöglicht. Der besondere Vorteil liegt darin, dass die Installationsarbeiten im laufenden Betrieb durchgeführt werden können, ohne dass das Rohrleitungssystem abgesperrt oder entleert werden muss.

NoTap ist für Brauchwasser-, Heizungs- und Kühlsysteme mit Kältemittel auf Glykol- oder Salzwasserbasis sowie für Druckluftsysteme geeignet. Eine Zulassung für Trinkwasser liegt jedoch zur Zeit nicht vor.

Los gehts: Zunächst muss die Rohrleitungsoberfläche gerade und sauber - frei von Farben, Korrosion und anderen Verschmutzungen - sein, bevor die Manschette montiert wird.

Das patentierte Verfahren verfügt über zwei Ausführungen von Manschetten - mit und ohne Rückschlagklappe. Manschetten des Typs S 1 sind mit einer Rückschlagklappe ausgestattet und werden für kleinere Abzweige von Rohrleitungen der Dimension 15 mm - DN 100 und für alle Arten der Blockierung bis DN 50 genutzt. Manschetten des Typs K 1 haben keine Rückschlagklappe und werden für Arbeiten an Rohrleitungen von DN 20 - DN 150 verwendet.

Nun wird der Kugelhahn auf dem Manschettenhals aufgeschraubt und geöffnet.

Für die Montage eines Abzweiges mit Kugelhahn muss zunächst auf dem Rohr die Manschette K 1 (ohne Rückschlagklappe) montiert werden. Anschließend lässt sich ein Kugelhahn auf dem Manschettenhals aufschrauben und darauf eine Vorrichtung zur Führung des Bohrers. Diese Vorrichtung spült zugleich die entstehenden Bohrspäne mittels des Systemdruckes durch einen seitlich angeschlossenen Schlauch hinaus. Nach Beendigung der Bohrarbeiten wird der Kugelhahn geschlossen und die Vorrichtung demontiert. Der Kugelhahn dient zugleich als Absperrung für die daran zu montierende Abzweigleitung.

Als nächstes muss in den Kugelhahn eine Vorrichtung zur Führung des Bohrers eingeschraubt und an dessen Ende ein Schlauch zum Ausspülen der Bohrspäne befestigt werden. Beim Bohrvorgang dient das über den Schlauch austretende Wasser zugleich als Kühlmittel für den Bohrer und wird zum Beispiel in einem Eimer bzw. Sammelbehälter aufgefangen. Nachdem die Bohrung erstellt wurde, darf der Bohrschaft nur soweit herausgezogen werden, bis sich der Kugelhahn schließen lässt. Danach wird die Bohrausrüstung demontiert und...

 

... die Abzweigleitung erstellt.

Mit dem neuen Produkt lässt sich neben der Abzweigerstellung auch eine kurzzeitige Blockierung - beispielsweise für den nachträglichen Einbau einer Absperrarmatur - realisieren. Dazu wird ein Ballon in die Leitung hineingedrückt und aufgepumpt. Die Blockierung eignet sich nicht für Kühlsysteme, da eine Mindesttemperatur von 10°C bzw. 15°C (entsprechend dem Ballontyp) gewährleistet sein muss. Hierbei darf die Systemtemperatur maximal 40°C bzw. 50°C betragen.

Fertig! Praktisch ist in diesem Zusammenhang, dass der Kugelhahn zugleich als Absperrung für die erstellte Abzweigleitung dient.

Je nach verwendetem Manschettentyp ist das System für Leitungsdrücke bis 16 bar, Wassertemperatur bis 105°C und für die Rohrwerkstoffe Kupfer, Stahl sowie Edelstahl zugelassen. Die Bildfolge zeigt nun die einzelnen Arbeitsschritte für die Erstellung eines Abzweiges mit einer Manschette ohne Rückschlagklappe (Typ K 1) an einer Wasser führenden Leitung.

Für kleinere Abzweigleitungen (Durchgangsleitung 15 mm - DN 100) besteht auch die Möglichkeit, die Manschette vom Typ S 1 (mit integrierter Rückschlagklappe) und spezieller Absperrarmatur zu verwenden.

Blockierung einer Rohrleitung. Bei diesem Modell ist der Ballon in der Rohrleitung gut zu erkennen. Für die Montage muss die Manschette vom Typ S 1 verwendet werden. Die Blockierung ist nicht für Kühlsysteme zugelassen.

Weitere Infos zum NoTap-System gibt es bei:
Kutzner + Weber GmbH & Co. KG, -Frauenstr. 32, 82216 Maisach,
Tel.: 08141/957-0, Fax: 08141/957-500,
www.kutzner-weber.de, info@kutzner-weber.de


B i l d e r :   Kutzner + Weber GmbH & Co. KG, Maisach


© Alle Rechte beim STROBEL VERLAG


Zurück