Ausgabe 1/2000, Seite 2


Aktuell


Gewinner des Preisausschreibens

In der Ausgabe 11/1999 hatte die ikz-praxis mit Unterstützung des TOX Dübel-Werks aus Bodmann-Ludwigshafen 20 Dübelkoffer verlost.

Drei Fragen waren richtig zu beantworten. Die Lösung lautete so:

1 b (Wieviel mm soll die Schraube aus der Dübelspitze herausragen?
Antwort: Bohrlochdurchmesser)

2 b (Wozu dienen Sperrkanten?
Antwort: Sie verhindern ein Mitdrehen des Dübels)

3 a (Welchen Bohrlochdurchmesser sollte man wählen?
Antwort: Bohrlochdurchmesser = Dübeldurchmesser)

Die glücklichen Gewinner des Dübelkoffers im Wert von über 100DM sind:

Klaus Hansmann, Marsberg  Dieter Chr. Fischer, Frankfurt/M.
Wilhelm Schröder, Wagenfeld  Jochen Schweizer, Bad Urach
Matthias Mahler, Eschborn  Thilo Grüber, Ennepetal
Andreas Maith, Offenbach  Torsten Weigel, Gladenbach
Eckhard Vierjahn, Paulinenaue  Stefan Broicher, Troisdorf
Torsten Ulbrich, Bremen  Michael Oldach, Berlin
Oliver Kramer, Dortmund  Ludger Schulz, Selm-Bork
Helmut Steinkirchner, Straubing  Andreas Solymari, Pfedelbach
Torsten Kohls, Berlin  Günter Wagner, Beverungen
Dieter Jakob, Abtsdorf  Franz Malzmüller, Köln

Herzlichen Glückwunsch.

Für alle, die mitgemacht, aber nicht gewonnen haben, hier ein kleiner Trost: Die ikz-praxis verlost schon bald in einem der nächsten Hefte weitere wertvolle Preise.


Ausländische Zahlungsmittel - gebührenfreier Tausch

Die Nationalbanken der Euro-Teilnehmerländer wie Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien sind EU-rechtlich verpflichtet, Devisen gebührenfrei in ihre nationale Währung umzutauschen. Urlauber oder Geschäftsreisende können daher beispielsweise in Frankreich bei der Banque de France Deutsche Mark in Französische Francs tauschen.

Die deutschen Landeszentralbanken und deren Zweigstellen tauschen Banknoten aus den Euro-Teilnehmerländern gebührenfrei zum offiziell festgelegten Umrechnungskurs in DM um. Allerdings können dort keine ausländischen Zahlungsmittel erworben werden. Münzen werden zum Rücktausch nicht angenommen.

Zum Titelbild:

Auf Baustellen werden häufig SML-Rohre als Abwasserleitungen eingesetzt. Der Artikel auf Seite 6 beschreibt die Einsatzbereiche und die Besonderheiten der muffenlosen Gussrohre.

(Bild: HALBERG EntwässerungsSysteme GmbH, Köln)


© Alle Rechte beim Verlag


Zurück