IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 06/2005, Seite 3

EDITORIAL

 

1000 Innovationen

Gut 180.000 Besucher aus mehr als 90 Nationen werden vom 15. bis 19. März in Frankfurt/Main erwartet, wenn die nunmehr 23. ISH ihre Pforten öffnet. Die internationale Leistungsschau für die Gebäude- und Energietechnik, Erlebniswelt Bad sowie Klima- und Lüftungstechnik darf wohl mit Fug und Recht als das Branchenevent dieses Jahres bezeichnet werden. Nahezu 2300 Aussteller aus Deutschland, Europa, Asien und Übersee präsentieren ihre Produktneuheiten und Systemlösungen auf mehr als 250.000 mē Bruttoausstellungsfläche. Dazu gibt es zahlreiche Sonderschauen wie etwa das Designer-Forum Outlook - Shaping Water, das Forum Gebäude- und Energietechnik, den Marktplatz Raumklimageräte sowie die Sonderschau Trinkwasserhygiene in der Gebäudetechnik. Zudem findet erstmals ein Lifetime-Kongress parallel zur ISH statt.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die in Frankfurt präsentierten Neuheiten sowie aktuellen Trends und Technologien wollen wir Ihnen vorab mit dem über 80-seitigen Special "ISH 2005 - von A bis Z" geben. Ein bunt gemischter Strauß an kurzweiligen Beiträgen erwartet Sie, abgerundet durch eine Vielzahl an Statements und Kurzinterviews von Branchenpersönlichkeiten zur ISH und zu weiteren Themen. Dass wir dabei leider nicht das gesamte Spektrum der Branche abbilden können, ist uns durchaus bewusst - nicht zuletzt angesichts der von der Messegesellschaft angekündigten über 1000 Innovationen, die in Frankfurt gezeigt werden. Dafür servieren wir Ihnen kleine Appetithappen, die Lust machen sollen, die internationale Branchengala zu besuchen.

Dass sich die Fahrt nach Frankfurt lohnt, davon ist das IKZ-HAUSTECHNIK-Redaktionsteam überzeugt. Denn bereits im Vorfeld der ISH hat so mancher Hersteller gegenüber der Fachpresse den Vorhang geöffnet und seine Neuentwicklungen präsentiert. Und wenn auch noch nicht jedes Produkt vollends überzeugen konnte, so hat sich doch gezeigt, dass sich die Hersteller in puncto Neuentwicklung mächtig ins Zeug gelegt haben. Das betrifft nicht nur den klassischen technischen Bereich, von Solarkollektoren über Wärmepumpen bis hin zu Pelletheizungen, sondern insbesondere den emotional geprägten Badbereich, der immer mehr von Design und Designern bestimmt wird. Und so werden Bad-Visionen in der Erlebniswelt Bad auf der ISH ebenso ihren Platz finden wie technisch hoch entwickelte Produkte für Bad, Sauna und das private Schwimmbad.

Damit bereits die Anreise nach Frankfurt ein angenehmes Erlebnis wird, hat die Messegesellschaft erstmals ein attraktives Komplettpaket geschnürt, das Besucher mit einem Sonder-ICE von sechs Großstädten aus nach Frankfurt zur Messe bringt (mehr dazu auf Seite 30 f.).

"Am Markt lernt man die Leute kennen", sagt ein altes deutsches Sprichwort in Erinnerung an eine wichtige Funktion des Marktes neben dem Verkauf. Auch Fachmessen sind Marktplätze mit zusätzlichen Funktionen: Sie sind unerlässliche Informationsquellen für Produkte und Dienstleistungen, Impulsgeber für innovative Techniken, Plattformen für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch und nicht zuletzt Ideengeber für neue Geschäftsfelder. Gute Gründe also für eine Reise nach Frankfurt!

Markus Sironi
Chefredakteur IKZ-Haustechnik