IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 03/2005, Seite 61 ff.

PRODUKTE

DeWalt

Trio Infernale

DeWalt stellt drei neue Schlagbohrmaschinen mit Ein- bzw. Zweiganggetriebe und Leistungen zwischen 600 und 700 W vor. Allen drei Modellen gemeinsam ist ihre Robustheit und Handlichkeit, betont der Hersteller, sowie die obligatorische Ausrüstung mit einem Zusatzhandgriff aus Alu-Druckguss. Ein 13 mm SchnellspannBohrfutter soll sowohl einen hohen Wirkungsgrad als auch lange Lebensdauer sowie einen festen, zentrischen Werkzeugsitz garantieren.

Die beiden 1-Gang-Modelle "D 21711" und "D 21717 K" werden angetrieben von einem Motor mit 600 bzw. 700 W Aufnahmeleistung. Im Vergleich dazu hat das Modell "D 21721 K" einen 650-W-Motor mit Zweigang-Getriebe. Das stufenlos regulierbare Drehzahlband reicht bei allen Maschinen von 0 bis 2600 Umdrehungen.

DeWalt,
Richard-Klinger-Straße, 65510 Idstein,
Tel.: 06126/21-1, Fax: 06126/21-2770,
www.dewalt.de

Mobilzeit GmbH

Mobile Zeiterfassung in Montage- und Kundendienstfahrzeugen

Die meisten Handwerksunternehmer werden es kennen: Die Stundenzettel sind gänzlich ausgefüllt, die Überstunden häufen sich, Endkunden beschweren sich über zu viel abgerechnete Arbeitszeit, während die Lohnabrechnung viel Zeit verschlingt. Für all diese Fälle bieten sich mobile Zeiterfassungssysteme als Lösung dieser Problematik an. Das Celler Unternehmen Mobilzeit hat dafür passende Lösungen in Form von Hard- und Software im Angebot.

Datenerfassungsgerät in einem Fahrzeug.

Einen wichtiger Baustein stellt das Zeiterfassungssystem vom Typ "SERVICE" dar. Es besteht aus einem elektronisch mit dem Fahrzeug verbundenen Interface und dem Erfassungsterminal im Inneren des Autos. In dieser Kombination werden sämtliche Fahrtzeiten inklusive der zurückgelegten Wegstrecken und Höchstgeschwindigkeit pro Fahrtabschnitt automatisch aufgezeichnet. "Und zwar ohne dass der Monteur eine Möglichkeit zur Einflussnahme hat", versichert Mobilzeit. Denn versehentliches oder mit Betrugsabsichten vorgenommenes Abziehen des Rechners aus dem Fahrzeug werden erkannt und gespeichert.

Weiterbearbeitung der Daten am PC.

Zur Übertragung der Daten wird das Erfassungsgerät aus der Halterung gezogen und auf die Bürostation gesetzt. Der Datenaustausch startet von allein und dauert etwa 10-15 Sekunden. Nachdem die Daten in die Auswertesoftware "MZAS-4" übertragen wurden, stehen sie zur Bewertung und Weiterverarbeitung bereit, etwa zur Erstellung der Löhne oder zur Verfolgung von Projekten.

Mobilzeit GmbH,
Am Wasserturm 31 b, 29223 Celle,
Tel.: 05141/37029-0, Fax: 05141/37029-4,
www.mobilzeit.de, info@mobilzeit.de

Hansgrohe AG

Familienzuwachs

"Gutes Design zu gutem Preis" - mit dieser Devise ist die Armaturenlinie "Talis S" vor zwei Jahren am Markt angetreten, um Konsumenten und Objekteinrichtern im mittleren und unteren Bereich zu überzeugen. Nun wird die Armaturenserie um eine Waschtischarmatur mit Schwenkauslauf ergänzt. Mehr Flexibilität am Waschtisch verspricht dabei der um 360 schwenkbare Auslauf. Der "Talis S"-typische Griff lässt sich daher links, rechts oder auch vorne platzieren.

Hansgrohe stellt die Vorteile eines hohen Auslaufs heraus: Damit sind komfortables Haarewaschen oder einfaches Befüllen von Gefäßen problemlos möglich. Wie bei allen Hansgrohe-Armaturen verringert der integrierte Waterdimmer den Wasserdurchfluss - ohne Komfortverlust wie der Schiltacher Hersteller betont - auf ca. 50%. Weitere Ausstattungsmerkmale sind: verkalkungsarmer Luftsprudler, Heißwasserbegrenzung, wackelfreier Armaturengriff.

Hansgrohe AG,
Auestr. 5-9, 77761 Schiltach,
Tel.: 07836/51-0, Fax: 07836/51-1300,
www.hansgrohe.com, info@hansgrohe.com

Pressalit GmbH

Ein Dekor fürs Herz

Zum 50. Geburtstag kreierte der dänische WC-Sitz-Hersteller Pressalit einen neuen Dekorsitz in Pastelltönen, Silber und Gold. "Im Fokus steht das Herz, Symbol für alles was in unserm Leben wichtig ist", so der Künstler Per Hillo. Das Jubiläumsdekor mit Namen "Jubilee" ist auf den Modellen "Ceranova" und "Pressalit 3000" erhältlich.

Pressalit GmbH,
Ramskamp 71-75, 25337 Elmshorn,
Tel.: 04121/78887-0, Fax: 04121/78887-20,
www.pressalit.com, gmbh@pressalit.com

ista Deutschland GmbH

Ein modulares System

Der "istameter"-Wasserzähler ist als Mehrstrahlflügelradzähler mit Magnetkupplung und Rollenzählwerk weiterentwickelt worden: Der "istameter m" (m steht für modular) ist als Basisversion sofort oder später mit folgenden zusätzlichen Funktionalitäten erhältlich, z.B. mit der Möglichkeit der stichtagsgenauen Ablesung, mit Funkmodul oder mit M-Bus-Modul. Langzeitbatterien halten die Module über zwei Eichperioden funktionsfähig. Mit einem Nenndurchfluss von Qn 1,5 m3/h gibt es den "istameter m" als Kalt- und Warmwasserzähler für den klassischen Bereich als Wohnungswasserzähler.

ista Deutschland GmbH,
Nevinghoff 5, 48147 Münster,
Tel.: 0251/9289-0, Fax: 0251/9289-630,
www.ista.de

newtec Umwelttechnik GmbH

Hygienerisiko Luftwäscher

Die VDI-Richtlinie 6022 "Hygienische Anforderungen an Raumlufttechnische (RLT) Anlagen" geht u.a. auf die Notwendigkeit einer Desinfektion in Umlaufsprühbefeuchtern (Luftwäscher) ein. "Die unzureichende Reinigung und Desinfektion von RLT-Anlagen gilt als Hauptursache für das Auftreten gesundheitlicher Beschwerden in klimatisierten Räumen, besser bekannt als Sick-Building-Syndrom (SBS) und Building-Related-Illness (BRI)", weiß das auf Desinfektion von Wasser spezialisierte Unternehmen newtec. Für die nachhaltige Bekämpfung von Keimen (insbesondere Legionellen) und Biofilmen in Luftwäschern hat die in Berlin ansässige Firma die elektrolytische Desinfektionsanlage "e-dis air" entwickelt. Sie arbeitet vollautomatisch und ohne Chemikalienzusatz.

Herzstück dieser Technologie ist die Elektrolysezelle. Durch das Anlegen einer Gleichspannung im Niedervoltbereich werden die Wasserinhaltsstoffe elektrochemisch umgewandelt. Diese neu gebildeten Stoffe reduzieren die Anzahl der Legionellen und andere Keime. Dadurch kann auf eine weitere Chemikaliendosierung vollständig verzichtet werden, betont newtec.

newtec Umwelttechnik GmbH,
Skalitzer Str. 104, 10997 Berlin,
Tel.: 030/695378-0, Fax: 030/695378-29,
www.newtec-berlin.de, mail@newtec-berlin.de

F. W. Oventrop GmbH & Co. KG

Armaturen im italienischen Ambiente

Mit der Neueröffnung des 4-Sterne Hotels "Colosseo" wurde jetzt im Europa-Park Rust das größte Hotelressort Deutschlands fertiggestellt. Einzigartig ist die Verbindung des römischen Baustils mit den Annehmlichkeiten unserer Zeit. Inmitten des italienischen Ambientes regeln die Oventrop-Thermostate "Uni LD" die Raumtemperatur und verhindern durch ihre verdeckte Begrenz- und Blockiermöglichkeit auf einen unteren bzw. oberen Sollwert ein unerwünschtes Verstellen der Einstellbereiche.

Darüber hinaus lieferte Oventrop Strangabsperr- und -regulierventile vom Typ -"Hydrocontrol" für die Zentralheizungs- und Kühlanlage sowie "Aquastrom"-Freistrom- und KFR-Ventile für die Trinkwasseranlage.

F. W. Oventrop GmbH & Co.
KG, Paul-Oventrop-Str. 1, 59939 Olsberg,
Tel.: 02962/82-0, Fax: 02962/82-400,
www.oventrop.de, mail@oventrop.de

UG Energietechnik

Energieeinsparung aus der Abluft

Die ergiebigste Energiequelle ist nach Überzeugung der UG Energietechnik die Energieeinsparung. Der rekuperative Spiralwärmetauscher mit Namen "Twinspiral" erhebt den Anspruch, diese Forderung zu erfüllen. Nach Aussage des Anbieters findet keine Luftvermischung statt, sodass der Wärmetauscher auch in der Reinraumtechnik eingesetzt werden kann. Außerdem kann der "Twinspiral" nicht einfrieren oder korrodieren, verspricht die UG Energietechnik, da er aus Kunststoff besteht. Die Wärmeübertragung erfolgt im Gegenstromprinzip über dünne Kunststofffolien. Das Einsatzgebiet erstreckt sich beispielsweise von der Schwimmbadentfeuchtung mit Wärmerückgewinnung und Frischluftbetrieb über die Trocknung von Getreide bis zur kontrollierten Wohnungslüftung.

Schwimmbadentfeuchtungsgerät mit einer Luftleistung von 1000-1200 m3/h (für ca. 60 m2 Wasseroberfläche).

UG Energietechnik,
Haferweg 3, 26125 Oldenburg,
Tel.: 0441/80007813, Fax: 0441/3802342,
www.twinspiral.de, ugenergie@aol.com

Kessel GmbH

Rostfrei

Als wesentliche Verbesserung sieht Kessel das neue Material, aus dem der "Staufix"-Rückstauverschluss hergestellt wird: Kunststoff. "So können keine Bestandteile mehr rosten", sagt Kessel. Auch seine Wartung sei leichter geworden: Werkzeug ist unnötig, weil sich die vier Verriegelungshebel von Hand öffnen lassen. Und die Dichtheitsprüfung funktioniert ebenfalls ohne zusätzliche Hilfsmittel, weil nur die Verschlussschraube zu öffnen ist und der Prüftrichter aufgeschraubt werden muss.

Der neue Rückstauverschluss ist in drei Varianten erhältlich: als Rückstaudoppelverschluss mit zwei selbsttätig schließenden Klappen plus handverriegelbarem Notverschluss und als Einfachrückstauverschluss mit einer selbsttätig schließenden Klappe, wahlweise mit oder ohne handverriegelbarem Notverschluss.

Kessel GmbH,
Bahnhofstr. 31, 85101 Lenting,
Tel.: 08456/27-0, Fax: 08456/27-102,
www.kessel.de, info@kessel.de


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]