IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 24/2004, Seite 53 ff.


PRODUKTE


Dornbracht, Alape, e15:

Gemeinschaftsprojekt

Vor dem Hintergrund einer verwandten Unternehmensphilosophie haben die drei Unternehmen Dornbracht, Alape und e15 ein Gemeinschaftsprojekt entwickelt, das alte Grenzen aufbrechen und Bad und Wohnraum zusammenführen soll. Sein Name: "New Places". Mit den einzelnen Modulen wird die Idee verfolgt, dass der Mensch vom Badnutzer zum Badbewohner wird. Einerseits werden die Qualitäten im Bad angehoben, so die Aussage der drei Kooperationspartner, andererseits erfährt der Wohnraum eine Aufwertung. Die gesamte Kollektion besteht aus den vier Modulen welcome, unity, base und common. Sie alle verfolgen eine eigene Stilrichtung.

Zu den Herstellern und ihren Produkten: e15 ist für die konzeptionelle Planung verantwortlich und fertigt die Möbel. Dornbracht liefert die Armaturen und Accessoires. Alape komplettiert das Projekt mit Einbau- und Aufsatzbecken sowie Waschtischen aus glasiertem Stahl.

Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG,
www.dornbracht.com

e15 Design und Distributions GmbH,
www.e15.com

Alape - Adolf Lambrecht Betriebs-GmbH,
www.alape.com

Trion (Deutschland) GmbH:

Elektrofilter für kritische Aufgabenstellungen

Die Trion GmbH hat eine neue Elektrofilterreihe entwickelt, die überall dort Anwendung findet, wo herkömmliche Kompaktelektrofilter nicht mehr einsetzbar sind. Die Geräte sind speziell dafür konzipiert worden um z.B.

zu filtern.

Die Geräte gibt es für Luftdurchsätze von 2000 bis 15000 m3/h mit integriertem Ventilatorteil oder als Kanalgeräte ohne Ventilator. Aufgrund der individuell einschiebbaren drei Vorfilterstufen können die Geräte den spezifischen Anforderungen angepasst werden. Trion weist besonders darauf hin, dass durch besondere konstruktive Maßnahmen die Elektrofilterzelle auch bei hohem Wasseranteil noch betriebssicher ist. Der Abscheidegrad kann bei einer 2-stufigen Version 99,97% nach DOP-Test betragen.

Trion (Deutschland) GmbH,
Boschstr. 60, 50171 Kerpen,
Tel.: 02237/5629-0, Fax: 02237/5629-20,
www.trion-deutschland.de, info@trion-deutschland.de

Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH:

Neuer Fan coil nutzt Coanda-Effekt

Einen neuen Fan coil, der den Coanda-Effekt für eine besonders homogene Luftverteilung im Raum nutzt, stellt Ciat vor. Das Gerät wird in der Zwischendecke anstelle von Standard-Deckenplatten in den Größen 600 x 600, 600 x 900 oder 600 x 1200 mm montiert und schließt bündig mit der Decke ab, ohne dass andere Elemente wie z.B. Luftleiteinheiten sichtbar bleiben. Das Multifunktionsgerät ist für die Heizung, Kühlung, Lüftung und Luftfilterung einsetzbar. "Insbesondere dort, wo sich Menschen für einen längeren Zeitraum aufhalten und höchste Ansprüche an akustische, thermische und lufttechnische Faktoren stellen, wie in Bürogebäuden, Hotelzimmern oder Ladengeschäften, könne der Coadis-Fan coil seine Vorzüge spürbar unter Beweis stellen", macht der Hersteller deutlich. Der Coanda-Effekt bewirke, dass Zugerscheinungen vermieden würden und die Raumtemperatur homogener ausgebildet werde.

Der Fan coil bietet eine Kühlleistung von 0,7 bis 4,8 und eine Heizleistung von 1,6 bis 12,4 kW. Er ist erhältlich als 2- und 4-Leiter-Version sowie als 2-Leiter-Gerät plus elektrischer Zusatzheizung.

Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH,
Lohbrügger Landstraße 112, 21031 Hamburg,
Tel.: 040/739224-0,
www.ciat.de, info@ciat.de

Hoesch GmbH & Co. KG:

Eine Badewanne mit Aura

Unter diese Überschrift stellt Hoesch die frei stehende Badewanne mit dem Namen "Free by Babel". Sie soll nach den Worten des Herstellers dem Bad einen besonders ästhetischen Wert verleihen. Der Wannenkörper besteht aus einem halbtransparenten Acryl, bei dem das einfallende Licht einen opalen Schimmer erhält. Außerdem ist die Wanne in den Farben Mintgrün und Azurblau erhältlich.

"Free by Babel" mit den Abmessungen 1900 x 900 x 440 mm steht auf einem Podest aus Teakholz und wird von vier Säulen eingerahmt.

Hoesch GmbH & Co. KG,
Schneidhausen, 52372 Kreuzau,
Tel.: 02422/54-0, 02422/54-276,
www.hoesch.de, info@hoesch.de

Joseph Raab GmbH & Cie. KG:

Temperaturbeständige Verbindung

Mit den "Alkon"-Systemen hat Raab ein- und doppelwandige Edelstahl-Abgasleitungen im Programm, die sich durch eine rein metallische Verbindungstechnik kennzeichnen. Durch die konische Konstruktion der Einsteck- und Muffenenden ist nach Hinweisen des Herstellers eine einfache und sichere Montage gewährleistet. Außerdem werden keine elastomeren Dichtungen mehr benötigt. Block-Heizkraftwerke, Notstromaggregate und Backöfen mit Abgastemperaturen von bis zu 600C lassen sich unter diesen Gesichtspunkten ebenso anschließen wie Wärmeerzeuger für feste Brennstoffe oder moderne Niedertemperatur- und Brennwertfeuerstätten.

Alle Komponenten der "Alkon"-Baureihen werden aus Edelstahl gefertigt. Sie stehen in Längen von 75-1020 mm und Innendurchmessern von 80-1000 mm zur Verfügung. Das System mit umfangreichem Zubehör kann im Über- und Unterdruckbetrieb eingesetzt werden und ist für die Innen- sowie Außenmontage geeignet.

Joseph Raab GmbH & Cie. KG,
Gladbacher Feld 5, 56566 Neuwied,
Tel.: 02631/913-0, Fax: 02631/913-145,
www.raab-gruppe.de, info@raab-gruppe.de

Duravit AG:

Fortsetzung einer Erfolgsserie

Unter diese Überschrift stellt Duravit die Ergänzungen zur Badserie "Happy D". Beibehalten wurde der Charakter der Serie: Das klare D in der Aufsicht - von der Keramik über die Bade- und Duschwannen, von den Badmöbeln bis hin zu den Accessoires. Star der neuen Staffel ist für den Hersteller die 40 cm breite Schale plus Unterbau mit gebogenen Türen. Der Übergang zwischen Keramik und Unterbau erfolgt über eine schmale, umlaufende Chromleiste.

Vergrößert wird die Waschplatzauswahl durch Möbelwaschtische in den Breiten 65, 80 und 100 cm (auf Wunsch mit Unterbauten). Eine tragende Rolle jedoch übernimmt die Vielfalt an Waschplatzlösungen: Es gibt sie beispielsweise als simple Konsolen oder in Kombination mit ausziehbaren Unterbauten. Ihnen zur Seite stehen Raster- und Solitärmöbel - vom 176 cm hohen Hochschrank über Spiegel und Spiegelschränke, vom Leuchtregal mit zwei Glasböden bis zum Rollcontainer. Accessoires stehen darüber hinaus ebenso zur Verfügung wie Duschwanne und Badewannen mit Air- und Jetsystemen sowie Farblicht-Modul.

Duravit AG,
Werderstr. 36, 78128 Hornberg,
Tel.: 07833/70-0, Fax: 07833/8585,
www.duravit.de

Hüppe GmbH & Co., OHG:

Praktisch, handlich, langlebig

Dass es Funktionalität und Langlebigkeit auch zum besonders fairen Preis gibt, will Hüppe mit den Duschabtrennungen der Linie "Hüppe 501 Classics" beweisen. Dennoch kämen Pflegeleichtigkeit und Modellvielfalt nicht zu kurz, versichert der Hersteller. Und da die Modelle als Lagerserie konzipiert wurden, seien alle Duschabtrennungen kurzfristig verfügbar.

Besonders stolz zeigt sich Hüppe beim neuen Montage-Schnellverschluss-System, mit dem die Monteure den Rahmen selbst aufbauen. "Das neue Schnellverschluss-System erspart das Bohren und Verschrauben der Wand- und Verstellleisten zueinander und ersetzt es durch einfaches Arretieren der Profile", so Produktmanager Frank Bicknese. Außerdem, und darauf weist Hüppe besonders hin, wird der Transport auf der Baustelle und die Entsorgung der Verpackung mit dem neuen System erleichtert.

Hüppe GmbH & Co., OHG,
Industriestr. 3, 26158 Bad Zwischenahn,
Tel.: 04403/67-0, Fax: 04403/67-100,
www.hueppe.de

Buderus - BBT Thermotechnik GmbH:

Praktischer Zusatznutzen

Erst mit einer intelligenten Regelung - so die Einschätzung von Buderus - entfalten Heizungsanlagen ihr volles Leistungspotenzial. Daher bietet der Hersteller aus Wetzlar für viele seiner bodenstehenden und wandhängenden Kessel ein einheitliches Regelsystem mit der "Logamatic EMS" (Energie-Management-System). Dazu gehören die Raumbedieneinheiten "RC20" oder "RC30", die dem Heizungsbediener die Betriebszustände der Anlage und Störungen oder Wartungsbedarf anzeigen. Den Heizungsfachmann unterstützt die Regelung mit genauen Diagnoseangaben bei Wartung und Reparatur. Die Logamatic EMS lässt sich darüber hinaus um bis zu drei Module, z.B. Mischermodul, erweitern.

Herzstück ist ein digital arbeitender Feuerungsautomat (SAFe), der den Brenner steuert und die Funktion der Anlage überwacht. Die Grundbedieneinheit "BC10" zeigt Temperatur, Druck und Betriebszustand des Kessels an und meldet Service- und Wartungsbedarf. Der Heizungsfachmann kann hier die maximale Kessel- und Warmwassertemperatur einstellen und Funktionen wie Reset oder Abgastest aktivieren.

Buderus - BBT Thermotechnik GmbH,
Sophienstr. 30-32, 35576 Wetzlar,
Tel.: 06441/418-0, Fax: 06441/45602,
www.heiztechnik.buderus.de

Karl Grumbach GmbH & Co. KG:

Alles in einem

Mit der Entwicklung eines besonderen Elements stellt Karl Grumbach eine Lösung für die zwei Aufgaben Dachentwässerung und Sanitärentlüftung vor. Dabei, betont der Hersteller aus Wetzlar, lässt sich das Produkt, der "Kombi-Gully", schnell und perfekt einbauen, sodass durch die verringerte Arbeitszeit Geld gespart wird. Was bislang von zwei getrennten Bauteilen bewerkstelligt wurde, erfolgt nun nur noch von einem.

Eine der wesentlichsten Neuheiten ist der Aufsatz für die Notentwässerung. Grumbach erklärt die Funktionsweise: "Staut sich das Regenwasser höher als 35 mm, wird es automatisch über den Notentwässerungsaufsatz nach außen geleitet. Dabei ist die Ablaufleistung höher als die DIN 1986 Teil 100 fordert."

Als Zubehör finden sich folgende Teile im Lieferprogramm: Kombidichtung aus Gummi für Flanschpressung und Rückstausicherung, Aufstockelement mit Klemmflansch oder Klebekragen (Bitumen, ECB, PVC, Sonderfolie).

Karl Grumbach GmbH & Co. KG,
Breitteils Weg 3, 35581 Wetzlar,
Tel.: 06441/9772-0, Fax: 06441/9772-20,
www.grumbach.net, grumbach@grumbach.net

Syno-Z GmbH & Co.:

Die Idee mit dem "90-Dreh"

Enorme Zeit-, Kraft- und Kostenersparnis - das verspricht das neu entwickelte Befestigungssystem Drehfix. Der Name steht dabei für die Funktionsweise: Eine spezielle Schraube wird in einer 90-Drehung in einen besonderen Dübel eingedreht. "Dadurch erspart sich der Handwerker anstrengendes, zeitintensives Einschrauben und kann richtig Kosten sparen", sagt Syno-Z mit dem Hinweis darauf, dass das Befestigungssystem in quasi allen Materialien verwendbar ist, ob Ziegel, Beton, Gasbeton, Holz oder Kunststoff. Das Einsatzgebiet erstreckt sich beispielsweise auf die Montage von Wasser- und Heizungsleitungen. Der Zeitgewinn liegt nach Recherche des Herstellers bei 80%, verglichen mit normalen, handelsüblichen Schrauben und Dübeln. Erhältlich ist der Drehfix in den zwei Dimensionen 12 x 50 mm und 12 x 100 mm.

Syno-z GmbH & Co.,
Karl-Rolle-Str. 43, 84307 Eggenfelden,
Tel.: 08721/1254-0, Fax: 08721/1254-19,
www.drehfix.com, info@syno-z.com

Rotex GmbH:

Heizölgeruch im Haus vermeiden

Unangenehmer Heizölgeruch in Gebäuden mit Ölheizung muss nicht sein, zeigt sich Rotex überzeugt und erklärt: "Die Ursache sind aromatische Kohlenwasserstoffe im Öl." Bei älteren Kunststoff-Öltanks können sie die Wand des Öltanks durchdringen. Führende Tankhersteller sperren ihre Behälter deshalb durch ein spezielles Verfahren gegen das Austreten von Ölgeruch ab. Rotex weist darauf hin, dass diese Eigenschaft beispielsweise an dem Qualitätssiegel "Proofed Barrier" der QgH (Qualitätsgemeinschaft geruchsgesperrte Heizöltanks) leicht zu erkennen sei.

Die heute üblichen doppelwandigen Sicherheitstanks können Platz sparend ohne Abmauerung und Anstrich direkt im Heizraum aufgestellt werden. "Aus diesem Grund rüsten wir grundsätzlich alle Rotex-Heizöltanks mit einer Geruchssperre aus", erklärt Franz Grammling, Geschäftsführer des Unternehmens. "Denn moderne Ölheizungen haben keine Lüftungsöffnung im Heizraum mehr, sodass eine hochwirksame Sperre gegen Ölgeruch deshalb unbedingt notwendig ist." Dabei spiele es keine Rolle, ob Standard-Heizöl oder die neue schwefelarme Sorte zum Einsatz käme.

Rotex Heatings Systems GmbH,
Langwiesenstr. 10, 74363 Güglingen,
Tel.: 07135/103-0, Fax: 07135/103-222,
www.rotex.de, info@rotex.de


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]