IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 23/2004, Seite 52 ff.


PRODUKTE


Alois Heiler GmbH:

Eine Lösung für unterschiedlichste Ansprüche

Was nach Recherche von Heiler derzeit in den Bädern von Top-Hotels sowie im schönen Privatbad Trend ist, ist in Sanitärräumen von Kliniken und Reha-Einrichtungen ein Muss: bodengleiche Duschen. "Den großzügigen Eindruck verstärken rahmenlose, transparente Echtglas-Duschabtrennungen, denn sie bringen viel Licht und Klarheit ins Bad und überdauern in ihrer Zeitlosigkeit alle Moden", ergänzt der Glasduschenspezialist und weist auf sein Produktprogramm hin. Jede einzelne Duschabtrennung wird nach individuellem Aufmaß gefertigt, auch Sonderwünsche sind realisierbar: Ob gerade, runde oder individuell gebogene Lösungen. Das gilt auch bei der oft schwierigen Bad-Renovierung in Altbauten. Speziell ausgeführte Schwing- oder Schiebetüren erleichtern insbesondere bewegungseingeschränkten Menschen den sicheren Ein- und Ausstieg. Die rahmenlosen Glasduschen werden aus 8 mm starkem Einscheibensicherheitsglas hergestellt.

Alois Heiler GmbH,
Kirrlacher Str. 21, 68753 Waghäusel,
Tel.: 07254/9322-0, Fax: 07254/9322-60,
www.heiler-glasduschen.de, info@heiler-glasduschen.de

Heylo Energietechnik GmbH:

Hallenheizung mit Brennwerttechnik

Heylo hat seine "VarioVent"-Serie um die Brennwert-Version "VarioVent CB" erweitert, zunächst im Leistungsbereich von 30 kW bis 50 kW. Das Gerät arbeitet mit einem zweistufigen Gasgebläsebrenner und einer raumtemperaturabhängigen Regelung. "Für die Beheizung von Hallen ist "VarioVent CB" eine moderne, kostengünstige Alternative zu aufwendigeren Warmwassersystemen, insbesondere wenn die Kapazität der vorhandenen Kesselanlage nicht ausreicht oder die Kesselanlage zu weit entfernt steht", beschreibt Heylo den Einsatzbereich. Das Gerät arbeite mehrheitlich im Brennwertbereich, sodass ein maximaler Wirkungsgrad von 107% und ein mittlerer Wirkungsgrad von über 100% erreicht werde. "Insgesamt ergibt sich eine Gaskostenersparnis von bis zu 40% gegenüber herkömmlichen Systemen", versichert Heylo.

Heylo Energietechnik GmbH,
Im Finigen 9, 28832 Achim,
Tel.: 04202/9755-0, Fax: 04202/9755-97,
www.heylo.de, info@heylo.de

Armacell GmbH:

Brandschutzmanschetten für brennbare Rohre mit Armaflex-Dämmung

In seinem Armaprotect-Sortiment bietet Armacell jetzt eine Lösung für die brandschutztechnische Abschottung brennbarer Rohrleitungen: "Armaprotect PP Rohrmanschetten" erreichen die Feuerwiderstandsklasse R 90 (DIN 4102, Teil 11) und sind für Kunststoffrohre mit und ohne "Armaflex"-Dämmung geeignet. Die Stahlmanschetten sind mit einem Material gefüllt, das im Brandfall aufschäumt und den Rohrquerschnitt hermetisch verschließt. Der neuartige Verschluss, der nur eingeklinkt wird, erlaubt eine einfache und Platz sparende Montage.

"Armaprotect PP" ist für den Kälte-, Klima-, Kaltwasser- und Warmwasserbereich geeignet und kann zur Abschottung aller am Markt gängigen B1- und B2-Kunststoffrohre eingesetzt werden, erklärt Armacell. Das Produkt ist für brennbare Rohre mit Außendurchmessern von 32 bis 200 mm und für brennbare Rohre mit brennbarer Dämmung für Rohraußendurchmesser bis 160 mm und Dämmschichtdicken von 13 bis 43 mm zugelassen.

Armacell GmbH,
Robert-Bosch-Str. 10, 48153 Münster,
Tel.: 0251/7603-0, Fax: 0251/7603-346,
www.armacell.com

Windhager Zentralheizung GmbH:

Verbesserungen im Detail

Windhager hat seine Niedrigenergie-Ölkessel-Baureihe "Mira" weiterentwickelt. Zündeinrichtung, Öldosierung sowie die Kessel-Elektronik wurden optimiert. Darüber hinaus wird der Kessel mit einem neuartigen Ölfördersystem ausgestattet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Öl betriebenen Wärmeerzeugern arbeitet der "Mira" modulierend; die Nennwärmeleistung kann auf 40% der Volllast reduziert werden. Die geräuscharme Unit ist komplett vormontiert und gilt als besonders montagefreundlich. Sämtliche Verrohrungen und Armaturen sind integriert.

Der "Mira" wurde optimiert. Das betrifft (rot markiert) Ölförderung und -dosierung, Kesselsoftware und Zündeinrichtung.

Die Gerätemaße (Stellfläche 600 x 600 mm) sowie das Design in der Gehäusefarbe weiß ermöglichen laut Windhager eine problemlose Integration im Wohnbereich. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, mehrere Geräte an eine Abgasführung anzuschließen. Der Niedrigenergie-Ölkessel steht in zwei Leistungsstufen und verschiedenen Ausstattungsvarianten auch als Wärmezentrum mit integriertem 120 l Registerspeicher zur Verfügung.

Windhager Zentralheizung GmbH,
Deutzring 2, 86405 Meitingen,
Tel.: 08271/8056-0, Fax: 08271/8056-30,
E-Mail: wds@windhager-ag.de, www.windhager.com

Horst Vogt GmbH:

Neues Verkaufshandbuch

Umfangreich, übersichtlich und inhaltlich komprimiert präsentiert sich das neue Vogt-Verkaufshandbuch. In 16 Rubriken informiert die Horst Vogt GmbH, ein Großhändler für Küchenzubehör, über Edelstahl-, Keramik- und Granitspülen, Küchenarmaturen, Abfallsammler, Leuchten u.v.m. Um die Katalognavigation zu erleichtern sind auf jedem Blatt alle Rubriken aufgeführt. Vogt weist insbesondere auf das überarbeitete Armaturen-Sortiment für den Küchenprofi hin. Das Trendmaterial Edelstahl spielt dabei eine wichtige Rolle. Erhältlich ist der Katalog bei:

Horst Vogt GmbH,
Rudolf-Diesel-Str. 23, 28876 Oyten,
Tel.: 04207/9168-0, Fax: 04207/9168-50,
www.vogtwelt.de

Alfa Laval Mid Europe GmbH:

Der neue Star unter den Wärmeübertragern

Alfa Laval hat bereits im Oktober 2003 einen Wärmeübertrager vorgestellt, den der Hersteller als Meilenstein bezeichnet: Der "AlfaNova" ist nach eigenen Angaben der weltweit erste Plattenwärmeübertrager, der mittels Edelstahl-Fusionstechnik hergestellt wird und zu 100% aus Edelstahl besteht. Alfa Laval wörtlich: "Das ist der größte technologische Fortschritt seit der Einführung der kupfergelöteten Wärmeübertrager in den 70er-Jahren." Da der "AlfaNova" zudem keine Dichtungen besitzt und auch kein Kupfer enthält, bedeutet dies eine hohe Korrosions- und Temperaturbeständigkeit bis ca. 550C. Damit ist er einsetzbar für beispielsweise Ammoniak-Kaltwassersätze, Reinstwasserkühlung, Fernwärmesysteme mit korrosiven Medien, Warmwasserbereitung, hygienische Anwendungen sowie industrielle Kühlprozesse und Hochtemperaturanwendungen. Bedingt durch ein neues Verfahren bei der Herstellung des Plattenwärmeübertragers sind Betriebsdrücke bis 25 bar möglich.

Seit der Einführung der ersten Baureihe sind zwei kleinere Modelle hinzugekommen. In Kürze soll ein weiterer kleinerer und ein größerer "AlfaNova" folgen.

Alfa Laval Mid Europe GmbH,
Wilhelm-Bergner-Str. 1, 21509 Glinde,
Tel.: 040/7274-03, Fax: 040/7274-2515,
www.alfalaval.com, alfalaval.germany@alfalaval.com

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH:

Korrosion in Heizungsanlagen?

Der größte Feind aller Heizungsanlagen ist nach Einschätzung von Grünbeck die Korrosion. Daher müsse eben das Wasser der VDI-Richtlinie 2035 entsprechen - auch im Einfamilienhaus. Um dieser Forderung zu genügen hat der Wasseraufbereitungsspezialist das Kombinationsprodukt "GENO-safe A" entwickelt. Das Besondere daran erklärt Grünbeck-Geschäftsführer Rudolf Opitzer: "Dieser Korrosionsinhibitor und Härtestabilisator erhöht den pH-Wert im Heizungswasser, ohne die in Heizungssystemen oft verwendeten Aluteile zu beschädigen." Die Grünbeck-Neuheit eignet sich für alle Warmwasser-Heizungsanlagen, die stahl-, kupfer- und aluminiumhaltige Werkstoffe enthalten. Grünbeck empfiehlt bei der jährlichen Inspektion, den pH-Wert und die "GENO-safe A"-Konzentration zu messen und die Heizungschemikalie entsprechend nachzudosieren.

Als praktische Lösung hat Grünbeck einen Service-Koffer im Programm, der alles enthält, was für die Dosierung von "GENO-safe A" nötig ist: drei Kartuschen, eine Kartuschenpistole, einen 0,5 Meter langen Anschlussschlauch und eine Prüfeinrichtung zur Messung der Alkalität. Das Produkt kann in drei Liefergrößen nachbestellt werden: 18 Kartuschen, zehn mal Ein-Liter-Flaschen und im Elf-Kilogramm-Kanister.

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH,
Industriestr. 1, 89420 Höchstädt,
Tel.: 09074/41-0, Fax: 09074/41-100,
www.gruenbeck.de, info@gruenbeck.de

AquaRotter GmbH:

Mit harter Schale gegen Vandalen

Beim neuen Baege-Händetrockner haben Zerstörungswillige wenig Chancen, zeigt sich AquaRotter überzeugt. Dafür sorge nicht nur das robuste Edelstahlgehäuse, sondern, wie das Unternehmen betont, die Befestigungsart an der Wand. Sie ist so konstruiert, dass der Händetrockner bündig an der Wand anliegt und keine sichtbare Kabelzuführung vorhanden ist. Zur Gehäusemontage wird ein spezieller Sicherheitsschlüssel mitgliefert. Seine besondere Inbusform verhindert unerlaubte Zugriffe.

Dem Händetrockner entströmt gleichmäßig temperierte Warmluft und ermöglicht dem Nutzer so komfortables Trocknen der Hände in einem breiten Luftstrom. Daher verspricht AquaRotter kurze Trocknungszeiten. Das Infrarotgerät schaltet nach zwei Sekunden ab, wenn sich die Hände aus dem Erfassungsbereich entfernen. Außerdem spricht die Sicherheitsabschaltung nach zweiminütigem Dauerbetrieb an.

AquaRotter GmbH,
Parkstr. 1 - 5, 14974 Ludwigsfelde,
Tel.: 03378/818-0, Fax: 03378/818100,
www.aquarotter.de, info@aquarotter.de

KM Europa Metal AG:

"Copatin"-Trinkwasserrohre ab 2005 blank

Ab Januar 2005 wird das innenverzinnte Trinkwasserrohr "Copatin" der KM Europa Metal AG ausschließlich in blanker Ausführung geliefert. Mit der Umstellung komme das Unternehmen den Wünschen aus dem Markt entgegen. Das "Copatin"-System ist nach DIN 50930-6 ohne Trinkwasseranalyse für alle Trinkwasserbeschaffenheiten nach Trinkwasserverordnung geeignet. KME verdeutlicht die Vorteile mit diesen Worten: "Bei den nahtlos gezogenen KME-Markenkupferrohren nach EN1057 sorgt eine hochwertige Zinnschicht an der Innenoberfläche für gleichbleibende Trinkwasserqualität bis zur Zapfstelle. Sie dient zugleich als hocheffizienter Korrosionsschutz." Das "Copatin"-System ist darüber hinaus nach den Regeln der TRGI '86/'96 auch für Gasleitungen zulässig.

Ein Lieferspektrum reicht von 12 x 1 mm bis 108 x 2,5 mm in Stangen und von 12 x 1 mm bis 22 x 1 mm in Ringen. Die zugehörigen "Copatin"-Pressfittings von Viega werden mit den üblichen Presswerkzeugen verarbeitet.

KM Europa Metal AG,
Klosterstr. 29, 49074 Osnabrück,
Tel.: 0541/321-0, Fax: 0541/321-4320,
www.kme-tube-systems.com, info-rohre@kme.com

Kutzner + Weber GmbH & Co. KG:

Geräuscharm und wartungsfrei

Selbsttätige Nebenluftvorrichtungen - umgangssprachlich Zugbegrenzer genannt - halten durch kontrolliert einströmende Nebenluft den Auftrieb (Schornsteinzug) unabhängig von Witterungseinflüssen konstant und schaffen somit gleichbleibende Druckbedingungen am Kesselstutzen. Gelegentlich auftretende Geräuschbelästigungen, die durch klappernde Nebenluftvorrichtungen bei starken Druckschwankungen verursacht werden, können im Wohnbereich allerdings störend wirken. Vor diesem Hintergrund hat Kutzner & Weber einen Präzisionszugbegrenzer ("Z 150 S") entwickelt, der sich durch seine leise Funktionsweise kennzeichnet. "Die Regelscheibe ist mit einem speziellen Belag gedämpft. Durch diese Verfahrensweise wird ein dichter Verschluss am Öffnungsbereich des Edelstahlgehäuses erreicht", erklärt dazu der Hersteller.

Der "Z 150 S" kommt mithilfe passender Zubehörkomponenten wahlweise in der Schornsteinwange oder in der Verbindungsleitung zum Einsatz. Darüber hinaus ermöglichen spezielle Motorsteuerungen eine Nutzung als kombinierte Nebenluftvorrichtung.

Kutzner + Weber GmbH & Co. KG,
Frauenstraße 32, 82216 Maisach,
Tel.: 08141/957-0, Fax: 08141/957-500,
www.kutzner-weber.de, info@kutzner-weber.de

F. W. Oventrop GmbH & Co. KG:

Heizölfilter mit Entlüfter

Heizöl enthält Luft- und Gasanteile, die beim Ansaugen ausgasen und so zu Brennerstörungen führen können. Um eine störungsfreie Ölzufuhr zum Brenner sicherzustellen, bietet Oventrop eine neue Generation der "Toc-Duo-N" Heizölfilter-Entlüfterkombination an. Der Heizölfilter reinigt das Öl und sichert so eine saubere, rückstandslose Verbrennung. Gleichzeitig sorgt der Heizölentlüfter für ein einwandfreies Entlüften des Heizöls. Der "Toc-Duo-N" wird eingesetzt in Ölfeuerungsanlagen (Saugbetrieb), die im Einstrangsystem mit Rücklaufzuführung betrieben werden. Die Rücklaufleitung zum Tank entfällt. Zusätzliche Sicherheit bietet der separate Sicherheitsschwimmer, der im 2-Kammer-System konstruiert ist. Die Heizölfilter-Entlüfterkombination kann bis zu einem Öldurchsatz von 110 l/h eingesetzt werden; die Entlüftungsleistung beträgt mindestens 6 l/h.

F. W. Oventrop GmbH & Co. KG,
Paul-Oventrop-Str. 1, 59939 Olsberg,
Tel.: 02962/82-0, Fax: 02962/82-400,
www.oventrop.de, mail@oventrop.de

KSB AG:

Neue vertikale Hochdruckpumpe

Die neuen "Movitec"-Hochdruckpumpen der KSB AG stellen die technische Weiterentwicklung der bekannten "Movichrom"-Baureihe dar. Alle medienberührenden Teile sind aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt. "Daher sind die Pumpen universal einsetzbar und eignen sich für Aufgaben im Kommunalbereich genauso wie für industrielle und kraftwerkstechnische sowie für gebäudetechnische Anwendungen", beschreibt KSB den Anwendungsbereich.

Der Inline-Aufbau von Saug- und Druckstutzen sowie die vertikale Bauweise der Aggregate sollen die Montage erleichtern. Außerdem ermöglicht er eine Platz sparende Rohrleitungsführung. Angetrieben werden die Pumpen von zwei oder vierpoligen, luftgekühlten Drehstrommotoren. Als Variante sind Einphasen-Wechselstrom-Motoren lieferbar. Die Pumpen eignen sich je nach Ausführung für Medien mit Temperaturen von -15 bis +120C und Systemdrücke bis zu 40 bar.

KSB AG,
Johann-Klein-Str. 9, 67227 Frankenthal,
Tel.: 06233/86-0, Fax: 06233/86-3401,
www.ksb.com, info@ksb.com


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]