IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 22/2004, Seite 61 ff.


PRODUKTE


Sensus Metering Systems:

Bewegliche Anschlussstutzen sorgen für Flexibilität

Der Messtechnik-Spezialist Sensus Metering Systems stellte Anfang dieses Jahres den nach eigenem Bekunden ersten Wasserzähler mit Composite-Gehäuse vor. Sein Name: "DNN-C". Bei diesem Aufputz-Wohnungswasserzähler kommt das Trinkwasser nicht mehr mit Metall in Berührung, "deshalb entspricht er sämtlichen internationalen Trinkwasser-Richtlinien", sagt der Hersteller.

Der "DNN-C" ist mit beweglichen Anschlussstutzen ausgestattet. Diese bieten Installateuren die Möglichkeit, den Zähler auch an unzugänglichen Stellen leicht einzubauen. "Darüber hinaus bewirken sie einen Längen- und Achsenausgleich, sodass Spannungen beim Einbau ausgeglichen werden", betont Sensus Metering Systems. Der "DNN-C" ist als Kaltwasser- und als Warmwasser-Variante in der Baulänge 110 Millimeter und einem R1/2-Zoll-Anschluss erhältlich.

Sensus Metering Systems,
Industriestr. 16, 67063 Ludwigshafen,
Tel.: 0621/6904-1110, Fax: 0621/6904-1409,
www.sensus.com

Viega GmbH & Co. KG:

Geruchverschlüsse, die sich nicht verstecken müssen

Anspruchsvolles Design muss nicht unterhalb der Waschtischplatte enden und schon gar nicht in einem Waschtischunterschrank verschwinden. Davon ist der Systemhersteller Viega überzeugt und stellt die neuen Siphons der "Eleganta"-Reihe vor, die besondere Akzente im Bad setzen sollen.

"Eleganta 2" ist durch die Form des Kegels bestimmt und ähnelt dem bekannten Flaschengeruchverschluss. "Eleganta 3" hingegen kennzeichnet sich durch seine gewölbten Oberflächen sowie die spindelförmige Grundform. Alle Siphons, auch der bereits am Markt eingeführte "Eleganta 1", sind ab Januar 2005 als Set mit passenden Eckventilen erhältlich.

Die Ablaufventile sind mit der "Klick"-Technik ausgestattet: Durch einfachen Druck auf das Ventil kann das Wasser im Waschbecken aufgestaut bzw. abgelassen werden. Ein nicht unwesentliches Detail, das nach Meinung von Viega zum einen die Bedienung erleichtert, zum anderen die Kombination mit Armaturen ohne Zugstange ermöglicht.

Viega GmbH & Co. KG,
Postfach 430/440, 57428 Attendorn,
Tel.: 02722/61-1779, Fax: 02722/61-1415,
www.viega.de, viega@viega.de

Wilo AG:

Leistungsstark, flexibel und betriebssicher

Unter diese Überschrift stellt der Dortmunder Pumpenhersteller Wilo seine neue Abwasser-Tauchmotorpumpen-Baureihe: die "Wilo-Drain STS 80" und "STS 100". Die überflutbaren, vierpoligen Tauchmotorpumpen fördern Schmutzwasser und fäkalienhaltiges Abwasser. Sie stehen in Blockausführung für die vertikale Nassaufstellung zur Verfügung. Eingesetzt werden die Pumpen bei der Haus- und Grundstücksentwässerung, in den Bereichen Abwasser- und Wasserwirtschaft, Umwelt- und Klärtechnik sowie in der Industrie- und Verfahrenstechnik.

Die Motoren sind in Edelstahl ausgeführt, die Hydraulikgehäuse bestehen aus Grauguss. "Diese Materialwahl garantiert besondere Langlebigkeit", erklärt Wilo. Zudem gewährleiste der große, freie Kugeldurchgang von 78 mm eine störungsfreie Pumpenleistung, selbst bei faserhaltigen Medien und Feststoffen. Die Förderhöhe der Pumpe liegt bei 16 Metern. Sie arbeitet mit einem maximalen Volumenstrom von 170 m3/h bei einer Medientemperatur von bis zu 40C.

Wilo AG,
Nortkirchenstr. 100, 44263 Dortmund,
Tel.: 0231/4102-0, Fax: 0231/4102-363,
www.wilo.de, wilo@wilo.de

Schwer Fittings GmbH:

PTFE-Beschichtung von Gewinden

Nach Einschätzung des Unternehmens Schwer Fittings nimmt nach wie vor das Abdichten von Gewinden mit Hanf oder Abdichtband einen hohen Zeitaufwand in Anspruch. Als Alternative zu den herkömmlichen Materialien stellt der in Aldingen ansässige Hersteller daher eine neuartige PTFE-Beschichtung vor. Sie wird im Werk auf die Gewinde aufgetragen, sodass eine weitere Eindichtung auf der Baustelle entfällt. Das Dichtmaterial hat eine Trinkwasserfreigabe nach KTW und kann in einem Temperaturbereich von -50C bis +150C eingesetzt werden. Nach der Montage kann der Fitting um 45 gedreht werden.

Schwer Fittings GmbH,
Trossinger Strasse 102, 78554 Aldingen,
Tel.: 07424/98191-0, Fax: 98191-31,
www.schwer.com, info@schwer.com

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG:

Wärmepumpen mit Zusatznutzen

Neue Wärmepumpen mit erweiterter Ausstattung und Funktionalität bietet jetzt Vaillant an. In der Serie "geoTHERM exclusiv" (Sole/Wasser-Wärmepumpen) sind ab sofort zwei Varianten erhältlich: einmal mit und einmal ohne integriertem 150 Liter Doppelmantel-Warmwasserspeicher. Neu sind der Scroll-Kompressor, der eine bis zu 15% höhere Leistungszahl verspricht, die Elektro-Zusatzheizung, ein Sanftstarter zur Begrenzung des Einschaltstroms und die Verwendung des Kältemittels R 407c.

Die Wärmepumpen sind mit Speicher in den Heizleistungen 6, 8 und 10 kW sowie ohne Speicher mit 8, 10 oder 12 kW erhältlich. Im Zubehörprogramm findet sich eine Erweiterungselektronik, die einen Kühlbetrieb ermöglicht, und eine Diagnose-Software, mit der die Anlage überwacht und ferneingestellt werden kann.

Während die ehemalige Produktserie "geoTHERM comfort" abgelöst wird durch die Produkte des Programms "geoTHERM classic", wird die Produktlinie "geoTHERM pro" unverändert weitergeführt.

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG,
Berghauser Straße 40, 42859 Remscheid,
Tel.: 02191/18-0, Fax: 02191/18-3535,
www.vaillant.de, info@vaillant.de

IBP GmbH:

Wirtschaftliche Lösung

Ihre Position als marktführender Hersteller von Sanitär- und Heizungsprodukten will die IBP-Gruppe mit dem Ausbau ihrer Produktreihe ">B< Oyster" - der Übergangskupplung aus Rotguss - beweisen: Zum Beispiel mit dem neuen Kompensator, der als besonders wirtschaftliche Alternative zu Balgkompensatoren oder Ausdehnungsbögen beschrieben wird.

Der ">B< Oyster Kompensator" in den Dimensionen 12-54 mm bietet an jedem Rohrende eine Längendehnung von 12,5 mm. Dies entspricht bei einer Temperaturdifferenz von 60C der ca. doppelten Längendehnung eines zehn Meter langen Kupferrohres.

IBP GmbH,
Erdkauter Weg 17, 35394 Gießen,
Tel.: 0641/7007-0, Fax: 0641/7007-344,
www.baenninger.info, marketingde@ibpgroup.com

Uponor Rohrsysteme GmbH:

Filigraner Riese mit Unipipe-Materialien ausgestattet

Uptown in München ist ein 146 Meter hoher Bürogigant. In diesem Gebäude sind rund 1350 Uponor "M-Tec"2-Elemente im Sanitärbereich für Waschtische, WCs und Urinale installiert. Dazu kommen zwölf Meroblocks für die Behinderten-WC- und -Waschtisch-Anlagen in den barrierefreien Bereichen hinzu.

Das "M-Tec"-System wurde nach den Vorgaben der Planer individuell angepasst. So kam bei den Elementen für die Urinalanlagen ein neues Spülsystem zum Einsatz. Es benötigt für die Steuerung und die elektronische Spülung keine sichtbaren Einbaukästen. Außerdem können bei diesen Anlagen über eine Ferndiagnostik Spülprogramme geändert, Störungen behoben und Fehlerquellen lokalisiert werden.

Die "M-Tec"-Elemente bestehen aus selbsttragenden, direkt beplankbaren, korrosionsgeschützten Stahlrahmenkonstruktionen. Sie sind von Fußbodenaufbauten 0 - 200 mm stufenlos verstellbar. Erhältlich sind die Elemente mit freier Auswahl aller bekannten Markenspültechniken für die Trockenbautechnik - als Vorwand- und Inwandinstallation in Einzel- und Schienenmontage. Das System ist mit einem Schnellverschluss ohne Schrauben ausgestattet: Einfach einstecken, 90Grad drehen - fertig.

Uponor Rohrsysteme GmbH, Unipipe Systems,
Industriestraße 56, 97437 Haßfurt,
Tel.: 09521/690-0, Fax: 09521/690-710,
www.unipipe.de, info@uponor-europe.com

Hansa Metallwerke AG:

Minimalistisches Design

Mit der neuen Armaturenlinie "Hansachrono" will Hansa beweisen, dass Reduktion ein Gewinn ist. Und so kennzeichnet sich das Design der Edelstahl-Einhandmischer durch einen schlanken Sockel, steilen Rohrlauslauf und akzentuierenden Bedienhebel. Hansa weist insbesondere auf die leichte und präzise Handhabung hin. Sie basiert auf einer eigens für die Mischpatrone entwickelten Keramikscheibe, die alle Funktionen auf einer Bedienebene bündelt. Mit nur einer Bewegung in nur eine Richtung wird der Einhandmischer geöffnet, werden Wassermenge und -temperatur reguliert.

Die 14-teilige Serie aus dem Premiumsegment umfasst Armaturen für alle Zapfstellen im Bad, eine Handbrause, Brausestange und -schlauch, Wandbrausehalter und -anschlussbogen, Waschtischbatterie und Wandeinhandmischer. Neben den Aufputzbatterien für Wanne und Dusche gibt es für beide Funktionsbereiche einen UP-Thermostat mit Fertigmontageset.

Hansa Metallwerke AG,
Sigmaringer Str., 70567 Stuttgart,
Tel.: 0711/1614-0, Fax: 0711/1614-368,
www.hansa.de, info@hansa.de


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]