IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 18/2004, Seite 29 f.


VERBÄNDE AKTUELL 


 Niedersachsen


Vereinsgründung der vereidigten Sachverständigen

Am 29. Juli dieses Jahres trafen sich in der Geschäftsstelle des Fachverbandes für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik in Niedersachsen neun Sachverständige zur Gründungsversammlung des Vereins der Vereidigten Sachverständigen der SHK-Handwerke Niedersachsen e.V. (VVS-SHK Nds). Des Weiteren wurde der Vorstand mit Matthias Dege als Vorsitzenden, Wolfgang Günther als stellvertretenden Vorsitzenden sowie Karl-Heinz Zielke als Schriftführer und Olaf Hammer als Kassenwart gewählt.

Die Gründungsmitglieder des Vereins der Vereidigten Sachverständigen der SHK-Handwerke Niedersachsen e.V. (v.l.): Franz Henne, Bruno Ernst, Jacob Jürrens, Olaf Hammer, Wolfgang Günther, Matthias Dege, Karl-Heinz Schmiedt, Karl-Heinz Zielke, Kai-Uwe Großmann.

Der Verein ist ein Zusammenschluss der bei den Handwerkskammern Niedersachsen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerk und das Klempnerhandwerk. Die Zielsetzung ist die Förderung des Sachverständigenwesens in diesen Handwerken. Hierzu wollen sich die Sachverständigen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben gegenseitig unterstützen und gemeinsam ihre Interessen nach außen vertreten. Darüber hinaus wollen sich die Mitglieder regelmäßig zum Erfahrungsaustausch treffen.

Informationen zur Mitgliedschaft können angefordert werden beim VVS-SHK Nds, Birkenstr. 28, 30880 Laatzen, Tel.: 0511/8797330, Fax: 0511/8797390, E-Mail: p.fritsche@fvshk-nds.de.


Innung Diepholz

Kundengewinnung und -bindung einmal anders

Mit geringen Mitteln überdurchschnittliche Werbewirkung erzielen: Dieses Gesellenstück hat die SHK-Innung Diepholz geschafft. Eine Werbekampagne, bestehend aus Anzeigen, bringt mehr als 20 Handwerksbetriebe gleichzeitig nach vorne, und zwar mit Nennung von Namen und Adressen. Die Finanzierung erfolgt aus einem gemeinsamen Marketingtopf, sodass die Belastung der einzelnen Betriebe dadurch relativ gering bleibt. Darüber hinaus begleitet jeder Betrieb die Aktion durch eigene Plakate, Mailings und Flugblätter.

Den Erfolg kann sich Innungsobermeister Hans-Joachim Paschen auf die Fahnen schreiben. Bereits im vergangenen Jahr holte er seine Innungskollegen an einen Tisch, um für seine einfache, aber geniale Idee zu werben: "Eine gemeinsame Botschaft genügt, um die Vorteile sämtlicher Fachhandwerksbetriebe verständlich auf den Punkt zu bringen und sich zuverlässig von den Wettbewerbern abzugrenzen", unterstreicht Paschen. Die Zustimmung war groß und damit der erste Schritt zur Umsetzung getan.

Bei der Wahl einer geeigneten Werbeagentur bewiesen die Innungsmitglieder ein gutes Händchen: Frese & Wolff aus Oldenburg ist seit Jahrzehnten vertraut mit zentralen SHK-Themen wie Bad- und Heizungssanierung und erfolgreich tätig für Hüppe, Brötje, EWE und Emco. So war der Erfolg programmiert, denn die Botschaft ist bei den Verbrauchern angekommen: "Der Meister schaffts!"

Auch im Jahr 2004 baut die Innung auf ihre gemeinsame Werbestrategie. Drei Anzeigen für Sommer, Herbst und Winter haben die Mitglieder bereits in Auftrag gegeben. "Ein Paradebeispiel für andere Innungen - Nachahmung erwünscht", meint Paschen.

Internetinformationen:
www.fvshk-nds.de


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]