IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 13/2004, Seite 50 f



Nahwärmeanbindung leicht gemacht

Effiziente Erdverlegung mit flexiblem Rohrsystem

Die Nahwärmeanbindung von Gebäuden eröffnet Fachhandwerksbetrieben die Möglichkeit interessanter Zusatzgeschäfte. Hinsichtlich der dazu erforderlichen Rohrleitungen für die Erdverlegung kommt es dabei insbesondere auf zwei Aspekte an: einfach zu verarbeitendes Material und einen flexiblen Zuschnittservice durch den Lieferanten. Dann sind die Arbeiten schnell sowie reibungslos ausgeführt und es kommt zu keinem kostspieligen Verschnitt. Wie effizient eine Nahwärmeanbindung unter diesen Voraussetzungen ablaufen kann, zeigt das Beispiel der Geschwister-Scholl-Schule in Emsdetten.

 

Für die Nahwärmeanbindung der neuen Mensa passend zugeschnitten von Ecoflex Systems geliefert: Ein weiteres Ablängen der Rohre auf der Baustelle entfällt.

 

Von der Rolle sind die flexiblen Thermo Single Rohre zügig im bauseitigen Graben verlegt.

Die städtische Ausschreibung zur Anbindung der neu gebauten Mensa an die Heizzentrale des bestehenden Schulkomplexes sah bereits die Verwendung eines Kunststoffrohrsystems für die benötigten Erdleitungen vor. Da die Gebäude nicht miteinander verbunden sind, kam eine Kellerverlegung gar nicht erst in Betracht.

 

In nur rund einer Stunde waren die Rohre im Graben verlegt, sodass schon bald die Arbeiten an der Hauseinführung beginnen konnten.
 
 

Der 20 Mitarbeiter starke Fachhandwerksbetrieb Kloppenborg aus Emsdetten setzte im eigenen Angebot auf die flexiblen und robusten Thermo Single Systemrohre (s. Infokasten) von Ecoflex Systems. Meister Ralf Löcken hatte mit seinem Team schon bei früheren Projekten mit vorgedämmten Rohren des Systemanbieters gute Erfahrungen gemacht: "Von neu errichteten Gebäuden, z.B. auf Bauernhöfen bis hin zu privaten Gartenhäusern, haben wir sowohl im Umkreis von Emsdetten und auch überregional erfolgreich Projekte mit Ecoflex umgesetzt."

 

Die verlegten Ecoflex Thermo Single Rohre bei der Geschwister-Scholl-Schule in Emsdetten: Jetzt sind sie nur noch sorgfältig einzubetten.
 
 

Zwei vorgedämmte Systemrohre

Nach der Auftragserteilung durch die Stadt setzten die Fachhandwerker für die 25 m lange Anbindung der Mensa an die Heizzentrale zwei Thermo Single Rohre ein. Deren Medium führende Innenrohre haben jeweils eine Dimension von 50 mm Außendurchmesser. Ein Thermo Single Rohr dient als Vorlaufleitung, durch die bis zu 80C heißes Heizwasser fließt. Dies ist auch dauerhaft möglich, da das Rohr bei einem Druck von 6 bar für Dauertemperaturen von bis zu 95C ausgelegt ist. Das zweite Rohr übernimmt die Funktion der Rücklaufleitung.

Werkseitiger Zuschnittservice

Bei dem Projekt der Geschwister-Scholl-Schule machte sich die in den Bereichen Sanitär, Heizung und Lüftung tätige Firma Kloppenborg den Ecoflex Zuschnitt- und Lieferservice zunutze: Die Thermo Single Rohre wurden werkseitig für die Anbindung der Mensa auf 25 m Länge zugeschnitten und inklusive Übergangsverschraubungen sowie weiterem Zubehör direkt auf die Baustelle geliefert. Für den Fachhandwerksbetrieb ergeben sich damit gleich mehrere Vorteile: Es geht keine Zeit durch Abholen der Rohre verloren, es entstehen keine Lagerkosten und es fallen keine Restlängen an.

Die Verlegung der als Ringbund gelieferten Rohre für Vor- bzw. Rücklauf in den bauseitig ausgekofferten, schmalen Graben lief dementsprechend schnell und sauber ab: Innerhalb von nur etwa einer Stunde war sie abgeschlossen - hinzu kam noch die Zeit für die Montage der Hauseinführung mit einer zum System gehörenden, druckwasserdichten Mauerdurchführung. Den Ecoflex Zuschnitt- und Lieferservice bewertet Ralf Löcken durchweg positiv: "Die Systemrohre passten genau, wir mussten keinen Zentimeter mehr ablängen. Letztlich bedeutete dies eine echte Arbeitserleichterung und Zeitersparnis auf der Baustelle."


Ecoflex Thermo Systemrohre

Egal ob als Single- (Einzelrohr) oder Twin-Rohr (mit Vor- und Rücklaufleitung): Die Thermo Systemrohre von Ecoflex Systems sind speziell für die Verteilung von Heizwasser in der Nahwärmeversorgung entwickelt. Sie bestehen aus Medium führenden vernetzten Polyethylenrohren (PE-X-Rohren), einer speziellen Ecoflex-Dämmung und einem äußeren, robusten Mantelrohr aus Polyethylen hoher Dichte (PE-HD). Die Rohre sind sehr flexibel, leicht und damit problemlos an praktisch alle Trassenbedingungen anzupassen, selbst wenn es darum geht, Hindernisse zu umgehen oder Querleitungen zu kreuzen. Darüber hinaus reicht bereits ein schmaler Graben für die Verlegung aus, was die Vorarbeiten reduziert.

 

Zwei Medium führende Innenrohre hat das Ecoflex Thermo Twin Rohr. Dabei schließt der zweifarbige "dog-bone" Verwechslungen beim Anschluss von Vor- und Rücklauf aus.

 

Der Aufbau des Ecoflex Thermo Single Rohres: Innen das sauerstoffdiffusionsdicht ummantelte PE-X-Rohr, darum die mehrlagige Dämmung im "Zwiebelschalen-Prinzip" und außen ein robustes, aber flexibles Mantelrohr aus Polyethylen hoher Dichte.

Korrosionsbeständige und ablagerungsresistente Ecoflex-Systemrohre sind auch für den Transport anderer Medien erhältlich, z.B. für Trinkwasser (kalt und warm), Abwasser, Kühlwasser, Nahrungsmittel oder Chemikalien.

Internetinformationen:
www.ecoflex.com


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]