IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 6/2004, Seite 104 ff.


GEWINNSPIEL


Planungsideen für kleine Bäder

Von wegen Stiefkinder

Leserbriefe an Wohnzeitschriften beweisen es fast täglich: Viele Bundesbürger träumen von einem schönen Bad. Doch häufig hapert es an der Vorstellung, dass dieser Wunsch auch auf kleinem Raum zu verwirklichen ist. Denn wenn es um die Verteilung der Quadratmeter im Haus oder in der Wohnung geht, sind Badezimmer leider nun einmal immer noch die Stiefkinder. Ein Problem, das die IKZ-HAUSTECHNIK gemeinsam mit Duscholux in dieser Ausgabe zu einem Schwerpunktthema gemacht hat.

Im Auftrag des Schriesheimer Markenherstellers richtete der Leipziger Baddesigner Sven Hebold drei kleine Bäder ein. Zwei wertvolle Hilfen dabei: aktuelle Kleinbadprogramme und moderne Software zur fotorealistischen Umsetzung am Computer. Die folgenden Seiten zeigen komfortable Lösungen auf 3,4 m2, 4,4 m2 sowie 6,2 m2 - mit Dusche und/oder (Whirlpool-)Wanne, Stauraum-Ideen und sogar einer Waschmaschine. Sozusagen von Profis für Profis; zur Nachahmung empfohlen.

Bad 1 / 3,4 m2

Wer Wert auf schöne Schauer legt, ist in dem 3,4 Quadratmeter großen Minibad gut aufgehoben. Denn das "Duschofit Comfort"-Duschpaneel strahlt je nach Lust und Laune mit Kopf-, Hand- und Seitenbrausen. Material-Tipp befolgt: Die Echtglasduschwand aus der "Piccolo Plus"-Serie und zwei verspiegelte schmale Hochschränke sorgen für Transparenz und optische Weite.

Trotz knapper Fläche ist ausreichend Stauraum vorhanden - im Hochschrank, unter dem Waschtisch sowie darüber. Hinter dem zur Seite klappbaren Spiegel verbergen sich nämlich zwei kleine Eckregale. Durch die Eckwaschtischlösung bleibt auch noch ausreichend Platz für eine 45 cm breite Waschmaschine - genau im Eck gegenüber. Das Bad kombiniert frisches Grün als Wandfarbe mit grünbeige farbenen, großformatigen Fliesen.

 

Bad 2 / 4,4 m2

Gesundheitsbewusste werden sich hier sehr wohl fühlen. Das Bad bietet nämlich auf nur 4,4 Quadratmetern einen komfortablen Whirlpool inklusive Duschmöglichkeit. Das WC-Modul schließt sich dank einer aufwendigen Konstruktion Platz sparend und außerdem nahtlos an die asymmetrische Eckwanne "Malaga Freeline" an. Statt Schmutz fangender Ritzen und Rillen entstand eine zusätzliche Ablage. Überhaupt: Stauraum gibts ausreichend. Dafür sorgen ein halbhoher Eckschrank sowie der Eckspiegelschrank über dem Waschtisch aus pflegeleichtem Mineralwerkstoff. Aber auch in dem gemauerten Waschtischunterschrank mit passgenauen Türen lassen sich Massageöl & Co. gut unterbringen.

Als Duschwand wurde das Modell "Collection 2" aus Einscheiben-Sicherheitsglas gewählt. An die Wand geklappt ist sie fürs Auge nahezu unsichtbar. Beim schnellen Abbrausen nach dem Vollbad kommen ihre Werte voll zur Geltung.

 

Bad 3 / 6,2 m2

In dem 6,2 Quadratmeter großen Bad kommen sowohl Bade- als auch Duschtypen in Wellness-Laune. Ein Grund: die neue vielseitige "Piccolo City"-Dusche in der Wandversion. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn Türen oder Fenster einem Eckeinbau im Wege stehen. Die zweiflügelige Duschwand aus Echtglas sorgt für Klarheit - rechts der Waschtisch, links das WC. Basta! Für den erfrischenden Wasserspaß von oben ist eine Regenbrause zuständig.

Die Wanne wird zum Fußende hin schmaler und bietet trotzdem ausreichend Bewegungsfreiheit. Innen - und auch außen. Da bleibt sogar noch Platz für eine Waschmaschine.

Duschlotion, Cremebad und andere Utensilien nehmen der Spiegelschrank über dem WC, das Regal hinter dem klappbaren Spiegel sowie der als Halbsäule geformte Waschtischunterschrank entgegen.

 


Leseraktion

Entscheiden und gewinnen

Gerade in kleinen Bädern zeigen sich die (wahren) Meister ihres Fachs. Deshalb sind und bleiben Planung, Gestaltung, Einrichtung und Ausführung gering dimensionierter Sanitärräume eine ebenso umfassende wie anspruchsvolle Profi-Domäne. In ihr liegt im Übrigen auch ein großes Differenzierungspotenzial gegenüber branchenfremden Wettbewerbern.

Genau darum ging und geht es der IKZ-HAUSTECHNIK und Duscholux bei ihrer gemeinsamen Planungs- und Ideeninitiative in diesem Heft. Gleichzeitig wollen beide Partner alle Leser(innen) aktiv einbeziehen. Das Resultat: eine kleine "Expertenumfrage". Der Teilnahme-Lohn: attraktive Produktpreise des Schriesheimer Markenartiklers.

Was ist zu tun? Zunächst gilt es, zwei Praxis-Entscheidungen zu treffen und das folgende Fragen-Duo zu beantworten:

Frage 1: Welches der vorgestellten Planungskonzepte überzeugt Sie am meisten?

Frage 2: Wenn Sie kleine Bäder planen und einrichten: Wie wichtig sind dann spezielle Ausstattungsprogramme wie "Piccolo"?

Wahl getroffen? Dann das jeweilige Votum notieren und per Post, Fax oder E-Mail an:

IKZ-Haustechnik

Stichwort
"Kleinbad-Leseraktion"
Postfach 5654
59806 Arnsberg
Fax: 02931/8900-48)
E-Mail: redaktion@a-strobel.de

Wer sich die Gewinnchance sichern will, darf natürlich den Namen und die komplette Anschrift nicht vergessen. Außerdem wichtig: Einsendeschluss ist der 30. April 2004.

Insgesamt warten Sachpreise im Wert von rund 3500 auf die Gewinner, die unter allen Einsendungen (Rechtsweg ausgeschlossen, keine Barauszahlung möglich) ausgelost und dann natürlich schriftlich benachrichtigt werden. Im Einzelnen stellt Duscholux zur Verfügung:

1. Preis: Produkte aus dem "Piccolo"-Programm nach Wahl im Wert von 2500 . Das Foto zeigt den Kleinbad-Verbund "Piccolo Corner" mit der zur "SHK Essen" erstmals vorgestellten rahmenlosen Duschwand "Collection 2".

2. Preis: Ein Duschpaneel "Duschofit Eco" im Wert von etwa 800 . Die spritzige Fitnessquelle verfügt u. a. über eine verstellbare Kopfbrause, drei individuell justierbare Seitenbrausen sowie eine Handbrause und lässt sich leicht an der vorhandenen Duscharmatur anschließen.

3. bis 5. Preis: Jeweils eine Handbrause "Shower-Star" im Wert von ca. 100 pro Stück. Für variablen Duschspaß sorgen bei ihr die integrierten Massage-, Nadel- oder Softstrahlalternativen.

Was noch bleibt? IKZ-HAUSTECHNIK und Duscholux wünschen das nötige Quentchen (Los-)Glück und garantieren, dass die ermittelten Daten nur im Rahmen einer globalen Auswertung veröffentlicht werden. Dafür wäre es nützlich, zu wissen, ob die Teilnehmer z. B. aus dem Sanitär-Fachhandwerk oder dem Sanitär-Fachgroßhandel kommen. Für diese Zusatzinfo schon jetzt besten Dank.

1. Preis
2. Preis:
3. bis 5. Preis: