IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 15/2003, Seite 62 ff.


UNTERNEHMEN


Ideal Standard

Markt machen

Wie sein Vorgänger Wolfram Wenzel blickt auch Karl-Heinz Zwick, der neue Geschäftsführer im Hause Ideal Standard, auf eine langjährige Tätigkeit im Unternehmen zurück. Nach einem insgesamt über neunjährigen Auslandsaufenthalt kehrte Zwick nach Deutschland zurück, um die Geschäftsführung in Bonn anzutreten. "Meine größte Herausforderung sehe ich darin, die Marke Ideal Standard in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld dauerhaft an die Spitze zu führen", so Zwick über seine Ziele.

Ich bin zuversichtlich, dass wir die gesteckten Ziele - unter anderem mit Hilfe unseres neuen Lifestyle-Konzeptes - schaffen werden. Wenn man wirklich will, kann man eine Menge erreichen.
Karl-Heinz Zwick

Bereits 1981 kam Zwick als IT-Direktor zur deutschen Ideal Standard. Sechs Jahre später wurde er zum Verkaufsleiter ernannt, und nach weiteren fünf Jahren folgte 1992 mit der Beförderung zum Vice President Product Marketing Armaturen der Schritt in das weltweite Geschäft. Zuletzt leitete er in der Firmenzentrale von American Standard das weltweite Armaturengeschäft sowie den Vertrieb in Korea und Japan. Auf diese Erfahrung setzt der gebürtige Trierer ganz besonders: "Die Leute in Asien haben eine ausgeprägt positive Einstellung, die ihnen hilft, Herausforderungen optimal zu meistern. Das möchte ich gerne auf meine Arbeit hier in Deutschland übertragen. Ich bin zuversichtlich, dass wir die gesteckten Ziele - unter anderem mit Hilfe unseres neuen Lifestyle-Konzeptes - schaffen werden. Wenn man wirklich will, kann man eine Menge erreichen."

Sechs Lifestyle-Konzepte für die Badgestaltung

Zwick, der als Geschäftsführer über ein Votum der Gesellschaft für drei Jahre verfügt und gerne längerfristig als Geschäftsführer der Ideal Standard tätig sein möchte, setzt nicht ausschließlich auf seine Erfahrungen. Die im März präsentierten Lifestyle-Welten wurden aufgrund einer intensiven GFK-Befragung bei 5.000 Konsumenten positioniert. Die sechs Stilgruppen lassen sich mit unterschiedlichen Produkten realisieren. Wenn gewünscht, sind die Lifestyles inklusive Fliesen in einer Lieferung möglich.

Zwick setzt auf diese Stärke, die nicht das einzige Plus für das Traditionsunternehmen vom Rhein darstellt. Die Bonner sehen sich als einziger deutscher Hersteller, der alle drei klassischen Produktbereiche für das Badezimmer produziert und anbietet: Armaturen, Keramikprodukte und Acrylwannen sowie darüber hinaus Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen im Programm hat. "Hilfreich", so Zwick, "ist auch die in unserem Hause eingesetzte Produktentwicklung via CAD/CAM. Weltweit setzen unsere Ingenieure nur ein Softwaresystem ein. Dadurch sind wir in der Lage, rund um die Uhr Produktentwicklung zu betreiben und Abstimmungsprozesse so einfach wie möglich zu gestalten. Mit dieser Kontinuität und Qualität wollen wir vor allem Marktanteile im Basis- und Luxusbereich gewinnen."

"Feng Shui", "Natural", "Loft", "Plastic", "Vintage" und "Classic" heißen die sechs "Lifestyle-Welten" fürs Bad, die Ideal Standard zur ISH 2003 präsentierte. Die Stimmungswelten sollen den Verbraucher inspirieren und ihm zeigen, wie viel Freude es macht, ein Bad zusammenzustellen, das den eigenen, ganz individuellen Lebensstil widerspiegelt. Die Lifestyle-Welten sind nicht als geschlossene Gestaltungskonzepte mit festen Vorgaben angelegt, sondern können ganz individuell aus den vielfältigen Produktlinien von Ideal Standard zusammengestellt werden - wobei das Unternehmen für jede der Welten zwei bis drei optimal geeignete Produktlinien empfiehlt.

Feng Shui

Feng Shui: Asiatisch inspirierte Klarheit

Die Lifestyle-Welt Feng Shui richtet sich an designbewusste Menschen, die sich von der asiatischen Lebens- und Wohnkultur angesprochen fühlen und ein Umfeld schätzen, das Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt. Dieses Bedürfnis erfüllt der Feng Shui-Stil auf eine besonders harmonische Weise: Klare Linien, reduzierte Formen, wenige, sorgfältig aufeinander abgestimmte Farben sowie der gezielte Einsatz von Licht schaffen ein Ambiente von schlichter Schönheit, das einfach und anspruchsvoll zugleich wirkt. Ideal Standard empfiehlt für diesen Stil die Produktlinien IQ, Tonic und Venice.

Natural

Natural: Die Kraft des Ursprünglichen

Mit "Natural" werden die Verbraucher angesprochen, die sich in einer natürlichen Umgebung wohlfühlen. Holz und andere naturbelassene Materialien dominieren in diesem zeitlosen Stil. Er kann sowohl in sehr warmen Farben umgesetzt werden als auch mit frischen Blautönen, die dem Bad eine maritime Atmosphäre verleihen. Die Produktlinien, die sich für diesen Stil optimal eignen, sind Celia, IQ und Tonic.

Loft

Loft: Reduktion auf das Wesentliche

Die Lifestyle-Welt "Loft" richtet sich an stilbewusste, urbane bis kosmopolitische Menschen, die Wert auf ein anspruchsvolles, modernes und schnörkelloses Design legen. Hochwertige Materialien wie Holz, Aluminium und Glas sowie der Verzicht auf Überflüssiges geben dem Loft-Stil einen eleganten und luxuriösen Charakter. Die Produktlinien Tonic, IQ und Venice entsprechen diesem Stilempfinden in besonderer Weise.

Plastic

Plastic: Retro-Charme fürs Bad

Individuell und stylish ist die Stimmungs-Welt "Plastic", die sich an eine vorwiegend jüngere, trendbewusste Zielgruppe richtet. Dieser Stil fordert Konventionen heraus - zum Beispiel durch ungewohnte Formen und auffällig kombinierte Farben. "Plastic" macht unter anderem Anleihen bei der Stilwelt der Swinging Sixties und ergänzt sie mit Designelementen von heute. Die auf der ISH erstmals in Deutschland präsentierte Produktlinie "Marc Newson" des australischen Kult-Designers ermöglicht die optimale Umsetzung des Stils. Auch die Linien Tonic und IQ sind ausgezeichnet für "Plastic" geeignet.

Vintage

Vintage: Gestern und Heute in vollkommener Harmonie

Ein stimmungsvolles Ambiente, komponiert aus Nostalgie und Moderne. "Vintage" steht für den souveränen Stilbruch, für die Verbindung verschiedener Elemente zu einem neuen harmonischen Ganzen. Die potenziellen Käufer von "Vintage" planen ihr Bad stilsicher und kreativ und schätzen eine elegante bis verspielte - in jedem Fall aber - ungewöhnliche Atmosphäre. Die Produktlinien, mit denen sich dieser souveräne Stil hervorragend realisieren lässt, sind Venice, Marc Newson und Celia.

Classic

Classic: Zeitlose Eleganz

Wie der Name schon sagt, ist "Classic" die klassische Variante unter den Lifestyle-Welten. Mit zeitlos-schönen Formen, einer komfortablen Ausstattung und stimmungsvollen Accessoires entsteht ein Ambiente von bleibendem Charme. Ein Stil, der alle Generationen gleichermaßen anspricht und für den Ideal Standard die Produktlinien Celia und Tonic empfiehlt.

Daten und Fakten

Unternehmen:

Das Traditionsunternehmen bietet alle drei klassischen Produktbereiche für das Badezimmer an: Armaturen, Keramikprodukte und (Acryl-)Wannen. Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen ergänzen das Sortiment.

Management:

Karl-Heinz Zwick
Geschäftsführer Ideal Standard Deutschland

Gründungsjahr:

1901

Unternehmensverbund:

Ideal Standard Deutschland gehört zur Ideal Standard-Gruppe Europa, dem größten europäischen Sanitärhersteller, und ist Teil von American Standard, dem international führenden Anbieter für Küche und Bad.

Produktions-
stätten:

106 Produktionsbetriebe in 35 Ländern, insgesamt 28 europäische Werke

Zahl der Mitarbeiter:

ca. 60.000 Mitarbeiter weltweit