IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 1/2/2003, Seite 48 f.


REPORT


Design für jedermann

Markteinführung der "Hüppe 1002 Designer Jette Joop"

Zufrieden zeigt sich die Hüppe-Vertriebsleitung wenige Monate nach Einführung der Duschabtrennungsserie "Hüppe 1002 Designer Jette Joop" mit deren Aufnahme durch die Fachwelt. Vertriebsdirektor Thomas Klein: "Nie wurde ein neues Produkt schneller und flächendeckender in den Ausstellungen von Fachgroßhandel und -handwerk platziert."

Neue Modelle der Serie "Hüppe 1002 Designer Jette Joop": Zwei feststehende Segmente und eine breite Schwingtür empfehlen die neue Viertelkreisduschabtrennung der Serie auch für kleine Bäder, in denen andere Ausstattungselemente nahe an die Dusche herangerückt werden müssen.

Die Auftragseingänge der ersten Monate sprechen, so Thomas Klein, für einen Erfolg der Serie. "Die Hüppe 1002 Designer Jette Joop sollte eine unserer wichtigen Umsatzsäulen werden und sie wird es." Verantwortlich macht man in Bad Zwischenahn dafür einerseits das gelungene Design und die pflegeleichte Konstruktion der Serienmodelle, andererseits die "Symbiose der Markenwelten von Hüppe und Industriedesignerin Jette Joop", so Hüppe-Geschäftsführer Dr. Eckhard Keill.

Duschkomfort der besonderen Art bietet die zweiteilige Schwingtür für Halbkreisduschwannen. Mit einem Wandanschluss von 114 cm Breite bietet sie viel Bewegungsfreiraum innen bei maximaler Transparenz.

Profi-Design im Lagerwarensegment

"Gutes Design verlangt nicht zwingend nach einer Hochpreispolitik", betonte Thomas Klein im Rahmen einer Kundenveranstaltung auf der SHK Hamburg. Gemeinsam hätten die Designerin und Hüppe darauf gezielt, eine Serie zu entwickeln, die durch eine entsprechende Preisstellung in der Lage ist, dem Handel neue Impulse zu geben. "Und dass neue Impulse für das Lagerwarensegment gewünscht sind, macht die prompte Reaktion unserer Partner im Fachhandel und -handwerk mehr als deutlich. Die Chance wurde verstanden und wird - betrachtet man die Zahl der georderten Ausstellungsstücke - auch sofort genutzt."

"Gutes Design zeichnet sich dadurch aus, dass die Funktionalität uneingeschränkt und langfristig überzeugt"
Jette Joop

Erfolgreiches Engagement

Zum ersten Mal engagierte sich Jette Joop mit diesem Projekt für schönere Bäder. Zwar entstand nach ihren Vorgaben bereits eine Kollektion von Badtextilien, aber mit der neuen Serie zeigt die studierte Industriedesignerin, dass sie auch Verständnis für die Konstruktion komplexer Funktionseinheiten besitzt. "Gutes Design zeichnet sich dadurch aus, dass die Funktionalität uneingeschränkt und langfristig überzeugt. Dass dies für die "Hüppe 1002 Designer Jette Joop" gilt, dafür garantiert die enge Zusammenarbeit zwischen mir und den Konstrukteuren von Hüppe", so die Industriedesignerin.

"Die Hüppe 1002 Designer Jette Joop sollte eine unserer wichtigen Umsatzsäulen werden und sie wird es"
Thomas Klein

Serienmäßig sind alle Modelle der Serie mit der neuen flächenbündig konstruierten Dichtleistentechnologie "MicroLip" ausgestattet. Auch Scharniere und Griffleiste wurden flächenbündig in die Segmente integriert. Das sorge dafür, dass die Reinigung der Dusche eine Sache von Sekunden bleibe. Zudem ist auch die Ausführung in pflegeleichtem "Anti-Plaque"-Glas erhältlich.

Jette Joop und Hüppe-Geschäftsführer Dr. Eckhard Keill: "Gelungene Zusammenarbeit".

Hüppe habe mit dieser Serie, so Geschäftsführer Dr. Eckhard Keill, den Beweis angetreten, dass gutes Design nicht eine Frage des Preises sei. Eine Duschabtrennung aus der Serie "Hüppe 1002 Designer Jette Joop" kostet laut Bruttopreisliste je nach Ausführung ab 543 inkl. Mehrwertsteuer. Zum Sortiment gehören Modelle mit unterschiedlichsten Türsystemen, auch in preisgünstigem Kunstglas. Alle Produkte werden laut Hüppe ausschließlich im Sanitärfachhandel verkauft, zudem verspricht das Unternehmen auf sämtliche Produkte und Bauteile eine 10-jährige Nachkaufgarantie.


B i l d e r :   IKZ-HAUSTECHNIK; Hüppe GmbH & Co. OHG