IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 9/2002, Seite 18


VERBÄNDE AKTUELL 


 Bayern


Gemeinsame Erklärung der Fachverbände Elektro und SHK Bayern

Am 4. März 2002 unterschrieben der Landesinnungsverband für das Bayerische Elektrohandwerk und der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern in der SHK-Fachverbandsgeschäftsstelle eine gemeinsame Erklärung. Diese trägt der Tatsache Rechnung, dass in Zukunft vermehrt Komplettleistungen durch die Auftraggeber, egal ob es sich um öffentliche, gewerbliche oder private Bauherren handelt, vom Handwerk gefordert werden. Um die Betriebe des SHK- und Elektrohandwerks in Bayern auf diese Entwicklung vorzubereiten und weiter zu qualifizieren, wurde diese Übereinkunft, die zehn Punkte umfasst, abgeschlossen. 

Die Leitsätze der Erklärung lauten wie folgt:

  • Die Verbände wollen die Kooperation der ihnen angeschlossenen Innungen und Betriebe fördern.
  • Durch eine Stärkung der Mitgliedsbetriebe soll ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Gebiet der Haus- und Gebäudetechnik verbessert werden.
  • Gegenüber Politik, Wirtschaft, Öffentlichkeit und Marktpartnern soll die Bedeutung und Stellung der beiden Handwerksbereiche flächendeckend gestärkt werden.
  • Beide Verbände werden regelmäßig über ihre Aktivitäten sowie die Kooperationen der ihnen angeschlossenen Innungen und Betriebe öffentlich berichten.
  • Beide Verbände sind sich darüber einig, dass in globaler werdenden Märkten, Kooperationsmodelle die Markt- und Zukunftschancen der Handwerksbetriebe deutlich erhöhen.
  • Durch ein gezieltes Miteinander am Markt soll es gelingen, auch neue Marktsegmente in der Haus- und Gebäudetechnik zu erschließen und langfristig zu sichern.