IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 6/2002, Seite 76 f.



Essen stellt sich vor

Essen - die moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Mit über 590.000 Einwohnern sechstgrößte Stadt Deutschlands. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze.

Der Wirtschaftsstandort Essen markiert eine Facette im vielgestaltigen Bild der Stadt. Was viele Besucher beim Anblick der Essener Skyline verblüfft und was auch vielen Essenern nicht bewusst ist: Die Geschichte der Stadt ist älter als z.B. die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feiert im Jahr 2002 mit zahlreichen attraktiven Veranstaltungen das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen.

Industriekultur

Beeindruckende Monumente des Industriezeitalters verdeutlichen die Tradition der Stadt. Das Wahrzeichen des Ruhrgebiets, die Zeche Zollverein, wurde zusammen mit dem angrenzenden Areal der Kokerei von der UNESCO im Dezember 2001 in den Rang des Weltkulturerbes erhoben. Die ganz und gar im Bauhaus-Stil errichtete Zechenschönheit, seit der Stilllegung im Jahr 1986 denkmalgeschützt, ist kein musealer, verbotener Ort: Die Schachtanlage ist kreatives Zentrum und Veranstaltungsort. Das Design-Zentrum NRW, das Choreographische Zentrum NRW, Werkstätten, Studios und Ateliers sind hier beheimatet. Führungen durch die Übertageanlagen vermitteln heute noch einen authentischen Eindruck von der Arbeit des Bergmanns.

Eine Wiedergeburt erlebte auch die Zeche Carl in Altenessen. In Maschinenhalle und Waschkaue der 1970 stillgelegten Schachtanlage finden Rock- und Popkonzerte, Satire- und Comedyabende, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen statt.

Entertainment

Ein weiteres imposantes Relikt des Industriezeitalters ist das Colosseum am Berliner Platz. Ehedem war es als "VIII. Mechanische Werkstatt" das größte Gebäude der Kruppĺschen Guss-Stahlfabrik. Wo um 1900 Schmiedeteile und Formguss-Stücke bearbeitet wurden, herrscht heute Kaiserin "Elisabeth" in dem gleichnamigen Musical, das übrigens vom Publikum gerade zur besten Produktion 2001 gewählt wurde. Der Umbau hat die stählernen Pfeiler und Verstrebungen im Innern der alten Industriekathedrale bewahrt. Sie stehen in einem spannenden Dialog mit der exquisiten Sammlung zeitgenössischer Kunst, die Musicalproduzent Joop van den Ende im Foyer und in den Galerien des Theaters zeigt.

In unmittelbarer Nähe zum Colosseum, in den Weststadthallen 5-7, startet im Dezember 2002 ein weiteres Unterhaltungshighlight. Bei "Stars in Concert" geben die Doubles prominenter Showgrößen mit soviel Verve und Können ihre Visitenkarte auf der Bühne ab, dass ein authentisches Show-Erlebnis garantiert ist.

Artistik, Comedy, Jonglage und Magie sind im GOP zu Hause. Das Varieté im Georgspalast bietet ein monatlich wechselndes Varietéprogramm der internationalen Spitzenklasse. Eine feste Adresse für Satire und Comedy, für Jazz und Schauspiel ist das Satiricon im Girardethaus in Rüttenscheid. Im Europahaus in der City praktiziert TV-Prominenz: Doktor Stratmann hält hier seine kabarettistischen Sprechstunden ab.

Größter Veranstaltungsort in Essen ist die Grugahalle mit 10.000 Plätzen. Die Halle mit der markanten zweiflügeligen Form ist Kongress-Forum, Austragungsort sportlicher Großveranstaltungen, Partytreff und Showbühne berühmter Stars.

Stadtleben und Freizeit

Die Essener lieben an ihrer Stadt besonders die Verbindung von Urbanität und von Grün- und Erholungsflächen. Der Grugapark, in unmittelbarer Nähe zur Messe, ist einer der größten und schönsten deutschen Stadtgärten. Er lockt Besucher nicht nur mit thematischen Pflanzungen und Tiergehegen, sondern auch mit Tennis- und Tischtennisplätzen, Tummelwiese, Rollschuhbahn, Volleyballcourt und vielen Sonderveranstaltungen. Der Baldeneysee und seine Umgebung sind ein bekanntes Ziel für Angler, Ruderer, Surfer, Segler und Inlineskater. Jährlich trifft sich die Seglerprominenz hier zur größten deutschen Binnenseeregatta, der Essener Woche.

Die Biergärten am See und entlang der Ruhr sind besonders im Sommer ein beliebter Treffpunkt. Kneipen, Brauhäuser, Bars, Pubs und Cafés gibt es aber auch z.B. in der City, in Rüttenscheid und Essen-Süd zu entdecken. Die Auswahl ist groß. Wie überhaupt ein Gastrobummel in Essen von der Sterneküche und dem Spezialitätenrestaurant über die gemütliche Wein- oder Bierstube bis zum Szenetreff und der Trenddisco für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Kennen lernen kann man die Essener Gastronomie auch beim Schlemmerfestival "Essen... verwöhnt". Vier Tage lang - vom 20. bis 23. Juni - präsentieren Essener Küchenchefs in der City unter freiem Himmel, was ihre Küchen und Keller zu bieten haben.

Die City hat sich als Veranstaltungsort etabliert: vom Beach-Volleyball Masters, über das große Open Air Festival Essen. Original bis hin zu Lichtwochen, Internationalem Weihnachtsmarkt und Essen on Ice - bei dem sich der ganze Kennedyplatz in den ersten Wochen des Jahres in eine funkelnde Schlittschuharena verwandelt - in der City trifft sich die Stadt.

 


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]