IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 6/2002, Seite 27


VERBÄNDE AKTUELL 


 Hessen


Andreas Fath - Sieger im Gas-Wasser- und Installateur-Handwerk

Die letztjährigen Landessiegerinnen und Landessieger im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend wurden am 1. November im Kurhaus in Wiesbaden von Dr. Herbert Hirschler, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung sowie Jürgen Heyne, Präsident des Hessischen Handwerkstages, für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

Präsident Heyne lobte die von den Landessiegerinnen und Landessiegern erbrachten Leistungen. Zurzeit, so Herr Heyne, werden 32% aller Auszubildenden im Handwerk in Hessen ausgebildet. Die hessischen Unternehmen beschäftigten zurzeit 36.000 Auszubildende in ihren Betrieben.

Staatssekretär Dr. Hirschler unterstrich, dass der große Befähigungsnachweis beim Kunden immer noch für gute Qualität stehe und dass die Sieger für diesen Weg der Weiterqualifizierung prädestiniert seien. Innerhalb seiner Ansprache ging Dr. Hirschler auch auf einige Wirtschaftsdaten in Hessen ein. So hob er hervor, dass die Arbeitslosenquote in Hessen mit 6,4% deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liege. Für Existenzgründungen im Handwerk würden 2002 etwa 2,5 Mio. E zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wird die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung mit ca. 4 Mio. E bezuschusst. Weiterhin fördert das Land Hessen 45 Beratungsstellen für Handwerksbetriebe.

In der anschließend stattfindenden Ehrung wurden die Landessiegerinnen und Landessieger mit einer Urkunde und einem Geschenk ausgezeichnet. An der Landessiegerehrung nahmen seitens des Fachverbandes Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen Landesinnungsmeister Werner Scharf, Geschäftsführer Dr. Eugen Daum und der Referatsleiter für Betriebswirtschaft, Franz Josef Sapel, teil.


Fachverband Hessen bietet Seminare zu den neuen Normen DIN EN 12056 und DIN 1986-100 an

Seit dem 1. Januar 2001 ist die DIN EN 12056 mit den Teilen 1 bis 5 veröffentlicht und seit dem 1. Juni 2001 verbindlich anzuwenden. Die nationale Norm DIN 1986-100 ist nun seit März 2002 verfügbar, sodass mit diesem Zeitpunkt aktuelle Bauvorhaben ohne anders lautende Vereinbarungen unzweifelhaft nach diesen beiden Regelwerken ausgeführt werden müssen.

Entsprechende Seminare zum neuen Regelwerk bietet Ihnen das Schulungszentrum des Fachverbandes Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen am 11. April 2002, am 6. Mai 2002, am 29. August 2002 und am 12. September 2002 jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr an.

Nutzen Sie diese Möglichkeit der Aktualisierung Ihrer Normenkenntnis und frischen Sie ihr benötigtes Fachwissen auf. Weitere Informationen erhalten Sie von Frau Baum, Tel.: 0641/9743715 und Herrn Langensiepen, Tel.: 0641/9743720 im Schulungszentrum des Fachverbandes Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen.