IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 19/2001, Seite 58 f


REPORT


Teuco Guzzini S.p.A.

Design und Technik aus Italien

Das Thema Wellness ist in aller Munde. Als einer der Wegbereiter dieser Kultur sieht sich die Teuco Guzzini S.p.A. Das norditalienische Unternehmen setzt seit seiner Gründung 1972 all seine Kraft ausschließlich auf diesen Bereich, wofür es anfangs von so manchem belächelt wurde.

Heutzutage zählt das Unternehmen aus Montelupone mit einem Jahresumsatz von 272 Mio. DM (rund 139 Mio. ) zu Europas Marktführern in den Bereichen Whirlpools und Multifunktions-/Saunaduschen. Ein Jahr zuvor hatte man einen Umsatz von 200 Mio. DM (ca. 102,3 Mio. ) erwirtschaftet, dies bedeutet ein über dem Branchendurchschnitt liegender Zuwachs von 36 Prozent. Der letztjährige Umsatz wurde mit 470 Mitarbeitern erreicht. Dazu beigetragen haben unter anderem die Exportgeschäfte in ganz Europa, mit ihren Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich und Spanien sowie Asien und dem amerikanischen Kontinent.

Bild 1: Dottore Renzi, Geschäftsführer der Teuco Guzzini S.p.A.

Produktion, Lifestyle und Produkte

Um die schnell wachsenden Weltmärkte beliefern zu können, wurde die herkömmliche Fertigung durch eine Spritzgussmaschine erweitert. Die Fertigung mit diesem Verfahren ist im Bereich der Duschtassen und großformatigen Verkleidung einzigartig, ist man sich in Italien sicher. Die Einzelteile werden so exakt produziert, dass durch millimetergenaues Einrasten das früher notwendige Einfügen mit Silikon bei diesem Herstellungsverfahren nicht mehr benötigt wird. "Diese Maschine wird aufgrund der starken Nachfrage, qualitativen Anforderungen sowie den Design orientierten Wünschen der Wellness Begeisterten nicht die einzige im Werk bleiben," so Dottore Renzi, Geschäftsführer Teuco Guzzini S.p.A. Die italienische Firma ist nicht nur auf das neue Fertigungsverfahren stolz, sondern auch auf das mehrfach preisgekrönte Design sowie die Elektronik, die im benachbarten Werk der Gitronica S.r.L. gefertigt wird. Die einzelnen Elektronikkomponenten werden vor Auslieferung in der eigenen Prüfungsabteilung auf "Herz und Nieren" getestet. "Dieser Vorgang ist für uns sehr wichtig", erläutert Hartmut Barthel, Verkaufsleiter Deutschland, "damit jeder einzelne Artikel das hält, was sich die Kunden von unseren Produkten versprechen. Ein wenig Luxus und Entspannung im eigenen Bad." Um den Wünschen der Endverbraucher gerecht zu werden, fertigt Teuco 80 Modelle in 460 Varianten in neun verschiedenen Farben. Die Installateure werden in Deutschland ausschließlich über den dreistufigen Vertriebsweg beliefert. Die Endverbraucher und Installateure können sich einen Auszug aus der Modell- und Formenvielfalt in rund 100 Fachausstellungen in Deutschland anschauen und teilweise auch ausprobieren, versichert Barthel. Alle Produkte von Teuco tragen das CE-Sicherheitszeichen der Europäischen Union.

Bild 2: Hartmut Barthel, Verkaufsleiter Teuco Deutschland, demonstriert die Vielseitigkeit des Trainingssystems "fitness corner".

Der deutsche Markt

Gegenüber der IKZ-HAUSTECHNIK erläuterte Hartmut Barthel, dass der deutsche Markt im Gegensatz zu den südeuropäischen Ländern in punkto Wellness noch ein Entwicklungsland sei. Gerade dies würde ihn aber reizen, in einen ausbaufähigen Markt mit qualitativ hochwertigen Produkten zu drängen. Das selbst gesteckte Ziel ist, "in den nächsten vier Jahren einer der drei Marktführer in Deutschland zu werden. Die Voraussetzungen haben wir mit einer neugegründeten Tochtergesellschaft, Teuco Deutschland GmbH mit Sitz in Planegg bei München, bereits geschaffen", so Barthel.

Bild 3: Hartmut Barthel erklärt die Funktionselemente des Eck-Whirlpools 266.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]