IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 19/2000, Seite 25 f.


VERBÄNDE AKTUELL 


Sachsen


Kundendienstaufträge werden teurer

Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk in Sachsen muß steigende Benzinpreise an Kunden weitergeben

Das sächsische SHK-Handwerk hat durch die wiederholte Benzinpreiserhöhung im Jahr 2000 erhebliche Mehrkosten zu verkraften. Der Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Sachsen errechnet anhand eines durchschnittlichen Handwerksbetriebes mit fünf Mitarbeitern eine Verteuerung der Kundendienstleistung um 400,- DM monatlich. Es gibt SHK-Handwerksbetriebe in Sachsen, die monatlich bis zu 30 000,- DM mehr für Fahrtkosten infolge Benzinpreiserhöhung ausgeben müssen.

Die strukturelle Krise der ostdeutschen Bauwirtschaft wurde zusätzlich verschärft. Betroffen sind vor allem Unternehmen, die Kundendienstleistungen erbringen oder auf Auswärts-Baustellen arbeiten. Bereits ohne Benzinpreisberücksichtigung bezeichnete die Hälfte der sächsischen SHK-Unternehmen die Geschäftslage im Sommer 2000 als schlecht.

Der Landesinnungsmeister des Fachverbandes Sanitär-Heizung-Klima Sachsen, Bruno Schliefke aus Leipzig, erklärt dazu: "Die Spritpreiserhöhung ist eine Katastrophe für unser Handwerk. Die durchschnittlichen Umsatzerlöse reichen zur Kostendeckung oftmals nicht mehr aus. SHK-Unternehmer können die steigenden Benzinpreise der letzten Wochen im Rahmen von Ausschreibungen kaum an Auftraggeber weitergegeben."

Bei SHK-Handwerks- und Kundendienstaufträgen müssen jedoch steigende Nebenkosten weiterberechnet werden.

Hier gilt: wenn Kunden einen Auftrag erteilt haben, ohne dass über Geld gesprochen wurde, kann der Sanitär-Heizung-Klima-Handwerks- bzw. Kundendienstbetrieb nach 632 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) die "übliche" Vergütung verlangen. Der Kunde muß nicht eigens darauf hingewiesen werden, dass Fahrtkosten in der üblichen Höhe angesetzt werden.

Der Fachverband Sanitär-Heizung-Klima fordert eine Aussetzung der Ökosteuer nicht nur für Spediteure sowie eine wirksame Kontrolle der Benzinpreise durch die kartellrechtlichen Aufsichtsbehörden. Die deutsche KFZ-Industrie sollte die Entwicklung von sparsamen Handwerkerfahrzeugen deutlich beschleunigen.


Veranstaltungen/ Seminare/ Neuigkeiten im 2. Halbjahr 2000

Fachseminar "Kontrollierte Wohnungslüftung" 11. Oktober 2000 in Leipzig

Falsches Nutzerverhalten, fehlerhafte Planung und Ausführung sowie Billigsanierungen verursachen Bau- und Gesundheitsschäden in Milliardenhöhe. Feuchtigkeit, Pilzbefall und Bakterien sind Gründe für Mietminderungen und können jahrzehntelang zur Auslösung von Krankheiten führen. Die kontrollierte Wohnungslüftung kann diese Probleme beseitigen.

Wie werden Gebäude und Wohnungen unter wirtschaftlichen und nutzerspezifischen Gesichtspunkten fachlich richtig erbaut und saniert? Welche Systeme und Techniken kann ich auswählen und anwenden? Welche Normen und technischen Regeln muß ich beachten?

Das Vortragsprogramm führt von der "Theorie" über unterschiedliche technische Ausführungsformen- und Systeme bis hin zu praktischen Erfahrungen aus der Installationspraxis.

Als Teilnehmer werden SHK-Fachbetriebe, Planer, Wohnungsunternehmen, Behörden und Einrichtungen eingeladen. Im Foyer wird eine kleine Produktausstellung Technik und Neuerungen präsentieren.

Der Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Sachsen und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig sind die Veranstalter.
Datum: 11. Oktober 2000
Zeit: 14.00 - 18.00 Uhr
Ort: HTWK, Fachbereich Maschinen- und Energietechnik

Koburger Str. 62, Haus II, Hörsaal 009, 04416 Markkleeberg

Die Seminarteilnahme inkl. Imbiss und Tagungsgetränke ist für im FV organisierte Innungsmitglieder und Hochschulmitarbeiter kostenlos.

Ansprechpartner: Herr Auerbach
Tel.: (03 41) 3 58 23 39, Fax:(03 41) 3 58 07 64, e-mail:shksachsen@compuserve.com

Onlinedienst des Fachverbandes aktueller

Aktuelle News auf der Startseite!

Ab sofort können Sie fast alle Dokumente aus dem Faxabruf auch direkt aus dem Internet herunterladen. Das gilt sowohl für die Infodokumente, mit denen Sie geldwerte Tipps, aktuelle Konditionen und Seminarangebote, wichtige technische Regeln, Check- und Warnlisten sowie praktische Musterbriefe erhalten können, als auch die Musterformulare aus dem Bereich Arbeitsrecht. Auf der Startseite www.installateur.net/ sachsen sind ab sofort aktuelle Neuigkeiten nur für Mitgliedsbetriebe im Fachverband zu sehen. Nutzen Sie dazu bitte den Aktualisierungsbutton (oder F5-Taste) ihres Browsers.

Noch kein Passwort? Zur Passwortgenerierung benötigen Sie Ihre Mitgliedsnummer im Fachverband, Firmenname und Postleitzahl des Firmensitzes. Probleme oder Fragen: Rufen Sie die Geschäftsstelle an, wir helfen Ihnen gern per Telefon.

Sind Sie drin?

Ergänzen Sie Ihre Internet- und E-Mailadresse !

Aus aktuellem Anlaß möchte der Fachverband seine Mitgliedsbetriebe bitten, Ihre Adressdaten mit der Geschäftsstelle abzugleichen.

Es wurde festgestellt, dass nur 8,2% der Mitgliedsbetriebe in Sachsen ihre E-Mail- und Internetadresse mitgeteilt haben. Diese Adresse sollte auch im nächsten SHK-Handwerkskalender erscheinen, dazu laufen gerade Abstimmungen mit den Innungsgeschäftsstellen.

Schicken Sie dem Fachverband eine E-Mail mit Ihrem Absender, dann werden Sie in die Datei aufgenommen. Natürlich können Sie auch alle Anfragen/ Meinungen und Hinweise an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle per E-Mail senden.

Ansprechpartner: Herr Laue , Tel.: (03 41) 3 58 24 54 oder
Herr Griehl , Tel.: (03 41) 3 58 23 94, Fax: (03 41) 3 58 07 64, e-mail:shksachsen@compuserve.com

SHK-Fachkraft Solarthermie
Achtung, neuer Termin : 13. 10. bis 4. 11. 2000

Bildungs- u. Technologiezentrum Vogtland/ Plauen, Rähnisstrasse 19, 08523 Plauen in Kooperation mit Berufsschul- und Technologiezentrum Chemnitz, Limbacher Str. 195, 09116 Chemnitz

Anmeldeformular Infotelefon des Fachverbandes 03 41-3 58 23 30, Faxdokument.: 232

EDV-Tagesseminare zum Kommunikationssystem des Fachverbandes

9. 10. 2000 - Berufsschul- und Technologiezentrum Chemnitz, Limbacher Str. 195, 09116 Chemnitz

Anmeldeformular Infotelefon des Fachverbandes 03 41-3 58 23 30, Faxdokument.: 229

Erwerb der Sachkunde für FCKW-haltige Kältemittel

Bei Bedarf, Herbst 2000 in Dresden

Anmeldeformular Infotelefon des Fachverbandes 03 41-3 58 23 30, Faxdokument.: 235

Der Fachverband gratuliert - Georg Hofmann, der zum Ehrenobermeister ernannt wurde

Anläßlich der Innungswahlversammlung in der SHK-Innung Muldental am 29. 6. 2000 wurde der bisherige Obermeister Herr Georg Hofmann zum Ehrenobermeister durch den Landesinnungsmeister ernannt. Die Innungsmitglieder und der Fachverband SHK Sachsen würdigten damit das unermüdliche Wirken von Herrn Hofmann.

Als neuer Obermeister wurde der bisherige Stellvertreter Herr Winkler aus Wurzen gewählt. Der Fachverband gratuliert recht herzlich und hofft auf eine gute Zusammenarbeit.

Termin
Die Mitgliederversammlung des Fachverbandes SHK Sachsen findet am 8. November 2000 in Döbeln statt.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]