IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 3/2000, Seite 64 ff.



Koralle-Sanitärprodukte GmbH:

Die neue Dimension des Duschens

Mit der Duschabtrennung "TerraShower" möchte Koralle eine neue Produktgruppe definieren. Das Duschkonzept setzt dabei auf die Materialien Granit, Edelstahl und Echtglas. Zwei senkrechte Träger in Edelstahl prägen das Bild; an ihnen ist die nahezu quadratische Front aus Einscheiben-Sicherheitsglas befestigt. Die beiden gläsernen Seitenelemente sind beweglich und bei Bedarf in den Duschraum zu schwenken. Auf Türprofile wird verzichtet.

Anstelle einer Duschwanne markiert Granit den Duschraum. Den Boden bilden vier dreieckig zugeschnittene Granitplatten, die auf den mittig gesetzten Wasserablauf ausgerichtet sind. Aus demselben Naturstein ist die Wandfläche beschaffen. Zusätzlich flache Granitleisten begrenzen den Duschraum.

Koralle-Sanitärprodukte GmbH
Halle 1
Stand 143

Wer etwas anders duschen möchte, greift auf die "TerraShower" zurück, der neuen Duschdimension aus dem Hause Koralle.


Aqua Butzke-Werke AG:

Schnelle Umrüstung auf Automatik

Eine ebenso schnelle wie einfache Umrüstung bestehender Druckspüler-Urinalanlagen auf hygienische, automatisch funktionierende Spültechnik verspricht die Neuheit "Protronic". Die Montage der batteriegesteuerten Urinalspülarmatur erfolgt ohne Stemm-, Schlitz- oder Elektroarbeiten. Alle Steuerungskomponenten des opto-elektronischen Armaturentyps sind in einem schlanken Ganzmetallgehäuse integriert. Das gilt auch für die handelsübliche 6 V-Batterie mit einer Lebensdauer von ca. 190.000 Spülungen; ein blinkendes Sensorfeld signalisiert den erforderlichen Wechsel.

Neben hygienischen und funktionellen Anforderungen erfüllt die "Protronic" den für den Entscheider zunehmend wichtigen Designaspekt, so Aqua Butzke. Gerade deshalb biete sie sich auch für moderne Neuanlagen an.

Aqua Butzke-Werke AG
Halle 2
Stand 259

Mit der Urinalspülarmatur "Protronic" lassen sich bestehende Druckspüler ohne Stemm-, Schlitz- oder Elektroarbeiten auf moderne Urinalelektronik umrüsten.


F.W. Oventrop GmbH & Co. KG:

Weiterer Design-Preis

Der Oventroper Wasserfilter "Aquanova Compact" hat beim Design-Preis Schweiz in der Kategorie "Industrial Design" eine Anerkennung erhalten. Beurteilt wurden u.a. Gebrauchswert, Gestaltungsqualität, Originalität, Konstruktion, Materialauswahl, soziale, ökonomische und ökologische Eignung. Der Wasserfilter "Aquanova Compact" wird in Trinkwasseranlagen gem. DIN 1988 eingesetzt. Die verwendeten Materialien sind physiologisch einwandfrei und entsprechen der Trinkwasserverordnung. Der Filter trägt deshalb das DVGW-Zeichen.

F.W. Oventrop GmbH & Co. KG
Halle 3
Stand 315

Design-Preis für den Wasserfilter "Aquanova Compact" von Oventrop.


Techem AG & Co.:

Raumtemperaturregelung mit Verbrauchserfassung

Effiziente Beheizung bedarf geschickter Regelung. Allerdings, so Techem, erfolge diese noch weitab vom Optimum. Mit der "comfort-tech" möchte der Anbieter für die Erfassung und Abrechnung von Energie und Wasser diese Bedarfslücke schließen.

"comfort-tech" ist ein integriertes System aus Temperaturregelung und Erfassungstechnik. Über eine Verbraucherzentrale werden die gewünschten Raumtemperaturen und Heizzeiten individuell eingegeben und die Wärmeabgabe der Heizkörper durch elektrothermische Stellantriebe geregelt; Heizkörper- und Raumtemperaturfühler ermitteln den Verbrauch. Daneben werden Kalt- und Warmwasserkonsum gemessen und sind am Display der Verbraucherzentrale ablesbar. Alle Komponenten sind über Datenbus vernetzt. Eine Gebäudezentrale erfasst und speichert die Verbrauchsdaten zu den gewünschten Stichtagen. Die Auslesung erfolgt per Laptop vor Ort oder per Modem mit Fernübertragung.

Vorteile:

Techem AG & Co.
Halle 6
Stand 641

"comfort-tech": Mit diesem System lassen sich Raumtemperaturen und Heizzeiten leicht einstellen und die Verbrauchswerte kontrollieren.


High Tech Vertrieb GmbH:

Für eine bessere Zukunft

So lautet der Leitspruch des Industrie Forums Hannover. Und auch für das Jahr 2000 werden wieder Produkte und Firmen ausgezeichnet, die "durch ihr funktionales und richtungsweisendes Design auf sich aufmerksam machen". Ein weiters Mal erhielt ein Produkt der Firma High Tech den iF Design Award: Der Waschtisch "One Piece" aus der Serie "GlasModul". Er wird aus einem einzigen Stück Glas gefertigt, das mit 19 mm Stärke hohe Bruchsicherheit aufweist. Es gibt keine Trennlinie zwischen Platte und Becken. Im Gesamtbild wird der Halbkreis mittels Handtuchhalters und der Edelstahlkonsole noch hervorgehoben, ohne rundlich zu wirken, meint High Tech.

Da das Glas transparent ist, kann der Blick nach unten auf die Anschlüsse und Befestigungen fallen. Deshalb empfiehlt High Tech den Design-Sifon "Pollux" und die Eckventile von Vola.

High Tech Vertrieb GmbH
Halle 2
Stand 292

Der prämierte Waschtisch "One Piece" aus dem Hause High Tech.


Honeywell AG MNG:

Drei Alleskönner

Eine gleichmäßige Versorgung in Heizungsanlagen, insbesondere in größeren Objekten, ist nur dann gewährleistet, wenn ein hydraulischer Abgleich erfolgt. Wie sich das realisieren lässt, zeigen die folgenden Anwendungsfälle.

Das MNG-Strangregulierventil "Kombi-3-Plus/blau" eignet sich zur Verteilung der Wassermengen, da der kV-Wert in kleinen Schritten eingestellt werden kann. Dabei kann der eingestellte Wert durch die digitale Anzeige gut abgelesen werden. Bei Bedarf lässt sich der Voreinstellwert mit Hilfe einer Abschlusskappe sichern. "Kombi-3-Plus/blau" sitzt im Rücklauf; zum Absperren des Vorlaufs kommt das "Kombi-3-Plus/schwarz" zum Einsatz. Beide Armaturen bieten die Voraussetzung für eine spätere Nachrüstung auf eine automatische Strangdifferenzdruckregelung.

Immer wieder wird es Anlagen geben, an denen auf Grund von Unwägbarkeiten keine Rohrnetzberechnung erfolgen kann. Das Absperrventil "Kombi-3-Plus/rot" kann mit einem Messadapter zur Differenzdruckmessung ergänzt werden. Die benötigte Strangwassermenge wird dann am Regulierventil des "Kombi-3-Plus/blau" eingestellt. Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass jede Veränderung sofort am Absperrventil "Kombi-3-Plus/rot" sichtbar ist.

Welche Aufgabenstellungen auch vorliegen, jedes "Kombi-3-Plus"-System mit einem Vorlauf- und einem Rücklaufventil bietet die Möglichkeit der nachträglichen und automatischen Differenzdruckregelung - ohne Rohrnetzunterbrechung. Denn die Umrüstung erfolgt durch einfaches Montieren des Membranreglers.

Honeywell MNG
Halle 12
Stand 1221

Das Strangregulierventil "Kombi-3-Plus/blau" sitzt im Rücklauf (links), das Absperrventil "Kombi-3-Plus/schwarz" im Vorlauf. Beide Armaturen bieten die Möglichkeit für eine spätere Nachrüstung auf eine automatische Strangdifferenzdruckregelung.


Buderus Heiztechnik GmbH:

Individueller Aufbau in kompakter Bauform

In großen Bauobjekten ist häufig eine individuelle Anpassung des Wärmeerzeugers zur Sicherstellung der objektabhängigen Funktionen und Leistungen von besonderer Bedeutung. Eine Lösung bietet hier das Großkesselkonzept Logano S815 bis 9300 kW Leistung: Durch den baukastenartigen Aufbau sowie eine große Auswahl von Zusatzausstattungen ist es universell einsetzbar. Neben dem Standardkessel sind u.a. Brennwertausführungen und Ausführungen mit reduzierter Feuerraumvolumenbelastung möglich.

Die Kesselkonstruktion beruht auf dem Dreizug-Prinzip mit wassergekühltem Feuerraum. In Verbindung mit modernen Öl- und Gasbrennern und einem der Flammengeometrie angepassten Feuerraum wird mit dieser Bauweise ein besonders schadstoffarmer Betrieb erreicht.

Die objektspezifische Anpassung des Kessels wird über gesonderte Modulkomponenten realisiert. Bei der Brennwertvariante können beispielsweise entsprechende Wärmetauscher entweder kesselintern im Raum des Abgassammlers oder auch außerhalb des Kessels zum Einsatz kommen.

Weiterhin kann die Einhaltung extrem strenger Emissionswerte durch eine Verringerung der Nennleistung und gleichzeitiger Reduzierung der Nachschaltheizflächen erreicht werden. Diese Ausführung eignet sich aufgrund der geringen Feuerraumvolumenbelastung besonders in Verbindung mit Öl- bzw. Kombibrennern.

Buderus Heiztechnik GmbH
Halle 12
Stand 1224

Der Großkessel Logano S815 kann durch verschiedene Modulkomponenten den jeweiligen Projektanforderungen individuell angepasst werden.


Dallmer GmbH + Co Sanitärtechnik:

Neue Ablaufserie bei Dallmer

Eine Maßnahme gegen Rückstau und Ungeziefer sind die neuen "KlenkMatik"-Abläufe von Dallmer. In Ruhestellung ist die eingebaute Automatikklappe hermetisch geschlossen. Erst wenn Wasser abfließt, öffnet die Klappe kurz, um sich dann sofort wieder in die Ruheposition zurückzustellen. Weder rückstauendes Abwasser noch Ratten, Kakerlaken oder andere Kleinlebewesen können ins Haus eindringen. Auch korrodierende Dämpfe und unangenehme Gerüche werden durch die Klappe zurückgehalten.

Da der Verschluss durch ein Gegengewicht ohne Feder wirkt, ist auch ein Nachlassen der Funktion, z.B. durch Ermüdungseffekte des Materials, nicht möglich.

Als "KlenkMatik"-Bodenabläufe haben sie einen Kunststoffrost und werden eingesetzt als Rückstauverschluss und Geruchsperre in Kellern, Höfen und auf Terrassen. Für die Entwässerung von Flachdächern, Balkonen und höherliegenden Terrassen sind die "KlenkMatik"-Abläufe mit einem Deckel und Fallrohranschluss vorgesehen.

"KlenkMatik"-Abläufe von Dallmer sind wartungsfrei und auch für den nachträglichen Einbau geeignet. Sie bestehen aus hoch schlagfestem Kunststoff und sind lieferbar mit waagerechtem oder senkrechtem Abgang DN 100.

Dallmer GmbH & Co Sanitärtechnik
Halle 2
Stand 271

Ist geschlossen und öffnet nur, wenn Wasser fließt: die Automatikklappe in den neuen "KlenkMatik"-Abläufen von Dallmer.


Danfoss Wärme- und Kältetechnik GmbH:

Bedarfsgerecht heizen

Der neue elektronische Heizkörperthermostat "RA-PLUS" mit Schnappbefestigung verbindet die Temperaturregelung eines Thermostatventils mit der Programmierfunktion eines Raumthermostaten. Denn das Gerät besteht aus einem Regler mit eingebautem Fühler sowie einer abnehmbaren Elektronikbox. Diese Box ermöglicht die raumweise Einstellung individueller Heizphasen unmittelbar am Heizkörper. Räume, die nicht durchgehend benutzt werden, lassen sich so bedarfsgerecht beheizen.

Die mit zwei handelsüblichen Batterien arbeitende Elektronikbox bietet zwei Zeitprogramme, die jeweils in drei Heizzeiten unterteilt werden können. Jedem Tag der Woche wird dann eines der beiden Zeitprogramme zugeordnet. In Perioden, in denen nicht geheizt werden soll, sinkt die Temperatur automatisch um bis zu 4C. Für einen unvorhergesehenen Wechsel zwischen Heiz- und Absenkphase dient die Komforttaste, mit der sich von der einen in die andere Betriebsart wechseln läßt.

Danfoss Wärme- und Kältetechnik GmbH
Halle 10
Stand 1026

Zwei Zeitprogramme und eine Komforttaste erlauben beim "RA-PLUS" die bedarfsgerechte Wohnraumbeheizung.


Wilo GmbH:

Energiezentrale für die Wohnung

Das Wohnungswärmecenter "ProComfort" von Wilo ist ein anschlussfertiges Gerät zur individuellen Regelung der Heizungs- und Warmwasserbereitung von Wohnungen, Gewerberäumen und Einfamilienhäusern. Als Wärmequelle kann sowohl ein Gas- oder Ölkessel als auch eine Übergabestation der Nah- oder Fernwärmeversorgung dienen. Die Leistung des Systems beträgt (bei Auslegungstemperatur Jvl 90C) für die Heizung 12 kW, für Warmwasser 33 kW (Durchflussprinzip über WT). Die Verbrauchsabrechnung erfolgt über einen integrierten Wärmemengenzähler, der zudem die Möglichkeit der Fernauslesung bietet. "ProComfort" enthält alle Funktionselemente für den Anschluss an das Gebäudenetz, für die Regelung der angeschlossenen Heizungsanlage sowie für die Warmwasserbereitung. Die hydraulische Anbindung des Gerätes erfolgt in der Regel direkt am Steigestrang. Umwälzpumpe und Regeleinrichtungen werden über ein steckerfertiges Anschlusskabel versorgt.

Wilo GmbH
Halle 11
Stand 1130

Anwendungsbeispiel des Wohnungswärmecenters "ProComfort" von Wilo in einem Mehrfamilienhaus.


Repabad GmbH:

Auf nach Frisco

Fliesenmuster und Bordüren oder zu niedrige Räume haben oftmals den Einbau von Wellness-Duschen und Dampfbäder verhindert. Doch dies gehört nach Meinung Repabads nun der Vergangenheit an. Transparenz heiße die Lösung: "Frisco". Die Dampfbadserie ist das Ergebnis aus 12 Jahren Erfahrung im Dampfbadbereich. Wahlweise gibt es das hohe und halbhohe Duschpaneel mit und ohne Armaturen. Die Transparenz der Kabine wird erzielt durch die Verwendung einer Echtglaskabine.

Die Elektronik bietet einige Funktionen wie Temperaturprogramme, Duftorgel, Lichttherapie, Uhrzeit, Timer u.a. - mit "Frisco" ist alles möglich, so Repabad.

Repabad GmbH
Halle 2
Stand 237

Vielfältige Funktionen und Entspannungen bietet die Dampfbadserie "Frisco" von Repabad.


Aloys Dornbracht GmbH & Co. KG:

Kristallklare Schönheit

Dornbracht, Hersteller von Bad-Armaturen und -Accessoires, stellt für seine Serie "Belle de Jour" eine neue Armatur vor: Die "Belle de Jour exclusiv" mit Griffen aus Swarovski-Kristall. Die Griffe, so schreibt Dornbracht, bestechen durch ihre geschliffene Perfektion und Vollkommenheit. Diese Armatur soll damit auch höchsten Ansprüchen an das Besondere und Luxuriöse gerecht werden. Die "Belle de Jour exclusiv" ist in den Oberflächen Chrom und Messing erhältlich.

Die gesamte Serie besteht aus Armaturen mit Oberflächen aus Chrom, Platin, Messing, Chrom/Gold und Schwarz/Platin.

Aloys Dornbracht GmbH & Co. KG
Halle 1
Stand 137

Mit Griffen aus Swarovski-Kristall erweitert Dornbracht seine Armaturenserie "Belle de Jour".


Ecotec Consulting GmbH:

Installation leicht gemacht

Ein neues Produkt für den Bereich Flächenheizung kommt aus dem Hause Ecotec. Dabei handelt es sich um einen Energiekreisverteiler mit integrierter Systemtrennung, der bei allen Flächenheizungs- und Flächenkühlsystemen einsetzbar ist. Nicht nur Neubauten, auch Altbauten lassen sich mit dem "Ecotherm", so der Name des Verteilers, ausrüsten. Die 95%ige Energieübertragung durch den Wärmetauscher sichert eine Leistung von max. 2500 W je Heizkreis, wobei 2 - 16 Heizkreise angeschlossen werden können. Der "Ecotherm" verfügt zudem über ein geschlossenes Drucksystem, integrierte Sicherheitsarmaturen und einen Verteilstrang. Er arbeitet mit allen Standardpumpen.

Ecotec Consulting GmbH
Halle 8
Stand 807

Der Energiekreisverteiler "Ecotherm" mit integrierter Systemtrennung.


Hansgrohe AG:

Ein Markstein im Wandel der Wohnwelt

Der "Pharo Concon" ist die erste Duschlösung, die von Anfang an für den mobilen Einsatz in nahezu jedem Raum in der Wohnung konzipiert ist, heißt es. Notwendig sind lediglich Wasseranschlüsse. Als vormontiertes Duschsystem ist der "Pharo Concon" leicht zu bewegen und leicht zu installieren. Die "Duschabtrennung" besteht aus reinigungsfreundlichem PET; es kann transparent die Wirkung von Echtglas vortäuschen oder eingefärbt Farbakzente setzen. Für spritzfreies Duschen sorgt der Duschvorhang, der wie ein Surfsegel die Nasszelle vom Außenbereich trennt.

Ein Halogenlicht erhellt den Innenraum; für Duschvergnügen sorgen Kopf-, zwei Seiten- und eine Handbrause. Über den Thermostaten ist die Temperatur leicht regelbar.

Hansgrohe AG
Halle 1
Stand 115

"Pharo Concon" - das neue Duschkonzept von Hansgrohe.


Ucosan GmbH:

Stretch-Version

Die Badewanne "Cetus" und die freistehende "Ceta" sind nun auch größer zu haben. Sie haben dann die Maße 190 x 80 x 49 cm, sodass auch große Personen die Beine ausstrecken können. Damit tragen sie die Namen "Cetus 190" und "Ceta 190". Außerdem bieten beide Wannen genug Platz für das komfortable Bad zu zweit. Wie auch die beiden kleineren Versionen (175 x 75 cm) gibt es die beiden Stretch-Versionen in allen gängigen Sanitärfarben; außerdem in sonnigem Gelb und tiefem Nachtblau. "Cetus" und "Cetus 190" lassen sich mit allen acht Aqua & Air-Systemen von Ucosan ausstatten.

Ucosan GmbH
Halle 1
Stand 147

Elegante Füße tragen die Badewanne "Ceta 190".


Europa Metal AG, Wieland Werke AG:

Sanco- und WICU-Rohre jetzt auch halbhart verfügbar

Deutliche Erleichterungen für den Verarbeiter bieten die halbharten Kupferrohre der Marken "Sanco" und "Wicu" im Abmessungsbereich zwischen 12 und 28 m. Denn gegenüber harten Kupferrohren ist auch in den Abmessungen 22 x 1 mm und 28 x 1,5 mm das Kaltbiegen bei engen Biegeradien möglich. In den Dimensionen bis 18 x 1 mm wird das Kaltbiegen gegenüber harten Rohren erheblich erleichtert. So wird nicht nur weniger Kraft für den Biegevorgang benötigt, durch geringeren Verschleiß und höhere Standzeiten der eingesetzten Werkzeuge ergeben sich auch deutliche Wirtschaftlichkeitsvorteile, sind sich die Kabel Metal Europa AG und die Wieland Werke AG sicher. Hinsichtlich der Verarbeitung und Verbindungstechnik gelten für halbharte Kupferrohre die selben Regelungen wie für harte oder weiche Rohre, hieß es ergänzend.

Europa Metal AG:
Halle 10, Stand 1004

Wieland Werke AG:
Halle 12, Stand 1215

Eine gute Kaltbiegbarkeit, auch in den Dimensionen 22 x 1 und 28 x 1,5, zeichnet die halbharten Sanco- und Wicu-Kupferrohre aus.


Kuhfuß Sanitär GmbH:

Neue Waschtischreihe von Kuhfuß Sanitär

In stark frequentierten Sanitärbereichen, wie z.B. in Waschräumen der Industrie, oder auch in öffentlichen Sanitäranlagen, müssen besondere Maßstäbe für die Sanitäreinrichtung gesetzt werden. Von der Technik über die Hygiene bis hin zu rein praktischen Gesichtspunkten der Pflegeleichtigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Robustheit muss eine Waschtischanlage höchsten Anforderungen gerecht werden. Dabei rückt auch der ästhetische Aspekt immer mehr in den Vordergrund. Der Werkstoff Edelstahl erfüllt all diese Forderungen und hat sich im Sanitärbereich etabliert.

Kuhfuß Sanitär stellt nun die neue Waschtischreihe "Perfect" vor. Sie ist in unterschiedlichen Standard- und Sondermaßen lieferbar. Es gibt sie als wandhängende Anlage sowie als freistehende, auch beidseitig nutzbare Waschtischreihe mit Mittelablage. Die Materialqualität ist Chromnickelstahl 18/10, Werkstoff-Nr. 1.4301.

Kuhfuß Sanitär GmbH
Halle 2
Stand 278

Die Reihenwaschanlage "Perfect" mit eingepressten, besonders großzügigen Becken wird in einem Stück aus Edelstahl gefertigt. Dieses Verfahren soll einen optimalen Schutz gegen Korrosion bieten.


ORAS GmbH & Co. KG:

Neue berührungsfreie Waschtischarmatur

Die "Electra"-Familie des Iserlohner Armaturenherstellers Oras Armaturen wird um eine weitere berührungsfreie Waschtischarmatur in aktueller, designorientierter Formensprache für den öffentlichen Bereich erweitert. Das neue Produkt soll nicht nur die funktionellen Ansprüche erfüllen, sondern auch ästhetischen Wünschen im stark frequentierten öffentlichen Bereich entgegenkommen, heißt es. Die EIB-fähige "Electra"-Waschtischarmatur präsentiert sich in Essen als erster Bestandteil in der Entwicklung einer kompletten Armaturenfamilie und gibt, in Funktion, ein Bild über Vorteile und Anwendung.

ORAS GmbH & Co. KG
Halle 02
Stand 256

Designorientiert und EIB-fähig: Die neue "Electra" Waschtischarmatur von Oras.


SST Seppelfricke Systemtechnik:

Das neue Fußbodenheizungssystem

Ein neues Fußbodenheizungssystem mit optimierter Folien-Systemplatte und 14 mm PE-Xc-Rohr stellt SST Seppelfricke Systemtechnik vor. Die neue Systemplatte auf Styroporbasis ist mit einer Tiefziehfolie versehen und für Rohrdurchmesser bis max. 16 mm konzipiert. Da das Rohr direkt auf die Platte verlegt wird, verringert sich die Aufbauhöhe und die Estrichmenge, so der Hersteller. Durch den geringen Durchmesser ist das zum Systemverbund gehörende 14 mm PE-Xc-Rohr flexibel und einfach zu verlegen.

SST Seppelfricke Systemtechnik
Halle 6
Stand 678

Kernstück des neuen Fußbodenheizungssystem von Seppelfricke ist die optimierte Folien-Systemplatte. Sie kann Rohrleitungen bis max. 16 mm aufnehmen.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]