IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 22/1999, Seite 80



Allzeit bereit

Welche Bedeutung Wärme für den Menschen hat, merkt man erst, wenn sie nicht mehr verfügbar ist. Der Ausfall des Wärmeerzeugers beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität und verärgert die Mieter, sondern kann besonders in der kalten Jahreszeit auch kapitale Bauschäden verursachen. Ob Reparatur, Wartung oder Stillstand: Mobile Wärmeerzeugerstationen sichern während einer Bauphase Wärme und Warmwasserversorgung.

Um den Ausfall der internen Wärmeerzeugeranlage zu überbrücken, baut und vermietet die Hotmobil Deutschland GmbH mobile Warmwasser- und Heizzentralen von 20 bis 900 kW. Kleine oder große Wohnanlagen können so - für Tage, Wochen oder Monate - mit Brauch- oder Heizwasser versorgt werden. Für die reibungslose Wärmeübergabe benötigen die mobilen Einheiten lediglich einen Stellplatz, einen Elektroanschluß von 380 Volt, einen Wasseranschluß und hausinterne Schlauchanschlußstutzen. Flexibles Schlauchmaterial gehört zum Lieferumfang.

Rund um die Uhr sind die Techniker des Herstellers erreichbar, um die auf einem Tandemanhänger installierten Anlagen in wenigen Stunden einsatzbereit zu machen (incl. Kaminmontage, Anbindung der mobilen Heizzentrale an das Wärme-, Strom- und Wassernetz sowie Inbetriebnahme und Einweisung).

Hersteller:
Hotmobil Deutschland GmbH, Industriepark 200-202, 78244 Gottmadingen, Tel.: 07731/977661, Fax: 07731/977662

Hotmobil

Die auf einem Tandemanhänger untergebrachte mobile Wärmeerzeugerstation arbeitet autark und dient zur Erzeugung von 90/70 C Heißwasser für die Trinkwassererwärmung und/oder Heizwasser. Die Einheit kann durch die kompakte und leichte Bauweise mittels eines PKW verschoben werden.

Technische Daten


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]